Wann sagt man Wieso und wann Warum?

2 Antworten

ich glaube es gibt keinen unterschied, bedeutet das gleiche

Es kommt sehr selten vor, aber im vorliegenden Fall bin ich etwas abweichender Meinung.
Ich verneine eine generell gleiche Bedeutung der von Dir angeführten Fragewörter.
Ich verwende sie - in sorgfältig geschriebenen Texten - schon etwas differenzierter, wobei ich auch berücksichtige dass die ‚wes’- Formen als veraltet gelten. Aber ich unterscheide Fragen nach dem Grund / Motiv, dem Anlass / der Ursache und nach Zweck / Ziel. Dabei steht für mich auch immer hinter ‚wieso’, ungeschrieben oder unausgesprochen, eine Alternative: ‚und wieso nicht anders’?
Hier ein paar Beispiele für das was ich meine:

Warum schreit das Baby? Weil es Bauchschmerzen hat. (Grund/Motiv)
Wieso schreit das Baby (u. ruft nicht)? Weil es Luft durch die Stimmbänder presst. (Ursache)
Weswegen (besser wozu, wofür) schreit das Baby? Weil es die Mutter aufmerksam machen will. (Zweck). Oder:

Warum brach 1618 der 30jährige Krieg aus? Weil sich durch die Reformation in Europa religiöse Spannungen gebildet hatten. (Grund)
Wieso brach 1618 der 30jährige Krieg aus (u. nicht 1617)? Weil man in Prag Abgeordnete aus dem Fenster der Burg geworfen hatte. (Ursache)
Wozu brach 1618 der 30jährige Krieg aus? Um religiöse Machtansprüche in Europa mit Gewalt durchzusetzen. (Zweck)

Vielleicht steh ich allein mit der Meinung da aber was solls.

Was möchtest Du wissen?