Wann reiten?


30.09.2021, 19:43

Ich würde nicht! Alleine ausreiten :)

10 Antworten

Am besten stellst du das Pferd ein ganzes Jahr nochmal auf die Koppel, und bildest dich in der Zeit auf älteren Pferden weiter reiterlich fort. Und danach fängst du mit deinem Pferd mithilfe eines guten Reitlehrers neu an. So ähnlich machen es sogar viele Profis. Nach dem Anreiten werden die Pferde ein Jahr, oder wenigstens eine Saison, zum Reifen noch mal in Ruhe gelassen.

Danke für den Kommentar, allerdings werde ich das nicht machen :)

0
@Honeyballxd1

Natürlich nicht. Warum sollte man auch an das Wohl des Pferdes denken? Dann hat man ja gar keinen Spaß!

1
@carina20012001

😢

und Spaß auch recht kurzsichtig. Denn die Leute, die jungen Pferden mehr Zeitbund Umsicht gönnen, haben in der Regel hinterher einige Jahre länger was davon.
Aber man hat vielleicht ja nur deswegen ein junges Pferd gekauft, weil es „billiger“ war. Wenn man es kaputt geritten hat, wird es eben „entsorgt“.

2
@Urlewas

das wäre toll gewesen wäre er billig gewesen 😅

0
@Honeyballxd1

„Billig“ ist immer relativ. Ein ausgebildetes Pferd ist immer teurer als ein junges. Und wenn das Jungpferd teuer war, ist es erst recht schade, es zu verheizen.

Aber lass gut sein, kannst ja tun, was dir beliebt. Überzeugen kann ich dich wohl ohnehin nicht 🤗

1

spazierengehen und ausreiten? in keinem fall.

das macht man nicht mal mit einem 9jährigen am ersten ganzen tag.

wenn das pferd ankommt, abladen, in den stall oder in den auslauf. heu geben, in ruhe lassen.

am samstag dann an der langen longe eine halbe stunde morgens und eine halbe stunde abends ablaufen lassen.

ins gelände geht man erst, wenn das pferd sich eingewöhnt hat und dann mit einem gruppenkumpel zusammen, der völlig gechillt ist.

und wie willst du reiten ohne sattel.

da muss ja wohl erst der sattler kommen und schauen, was da an sattelkram infrage kommt und danach anpassen.

bevor du einen sattel hast, vergehen in der regel 3-4 wochen. und das ist auch gut so.

der bereiter hat vermutlich einen benutzbaren sattel - und das ist der einzige mensch, der in den ersten wochen auf dies pferd gehört. danach kannst du das pferd im unterricht reiten und nacharbeiten, was gelernt wurde.

entschuldige bitte - ich frage mich ernsthaft, warum deine eltern dir ein 4jähriges pferd gekauft haben... scheint so, sie brauchen dich nicht mehr.

wenn du keine vollbetreuung für die ersten monate hast, wird das nichts. deine ideen sind lebensgefährlich.

unser pony war gut 5, als es gekauft wurde - und ohne meinen vater dabeizuhaben, durfte ich das erste halbe jahr gar nichts mit ihm machen. nebenher habe ich noch im reitstall geholfen, weil ich für meinen reitunterricht selber sorgen musste.

bis ich einen gut passenden sattel hatte, ist auch etwa ein viertel jahr vergangen.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

da ich mein Pferd seit gut 5 Monaten reite, haben wir einen Sattel der passt, trotzdem guckt der Sattler immer mal wieder rauf, weil er schnell bemuskelt👍

0

Wenn er am Ankunftstag gleich in die neue Herde integriert wird, würde ich ihn dort auch die ersten 2-3 Tage gar nicht großartig raus holen. Da braucht es kein Grasen oder spazieren gehen zur "Beschäftigung". Der hat genug damit zu tun sich mit den neuen Kumpels anzufreunden und die neue Umgebung kennen zu lernen.

Danach kannst du langsam wieder ins Training einsteigen. Aber doch bitte nicht gleich im Gelände! Longier ihn doch erstmal auf der Halle / dem Platz und fang dann das reiten in "sicherer" Umgebung an. Wenn er sich dann, nach 2-3 Wochen etwas eingelebt hat, dann kannst du ggf. den ersten kleinen Ausritt oder Spaziergang wagen. Allerdings bitte mit Begleitpferd - am besten aus seiner bekannten Herde. Es geht beim Ausreiten bzw. spazieren gehen ja nicht nur darum, dass er brav ist, sondern vor allem auch darum dass er den neuen Hof als "Zuhause" abgespeichert hat und auch dorthin zurückgeht falls er dich auf dem Weg verlieren sollte ;-)

Ganz ehrlich, das ergibt sich alles von ganz allein.

Direkt ins Gelände würde ich nicht unbedingt.

Ich würde auch nicht ganz so früh schon wieder reiten - erstmal 2-3 Tage ankommen lassen, ggf. auch mehr.

Dann Routine wieder aufnehmen. Ich würde jetzt aber kein großes Gehabe darum machen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – über 20 Jahre Reiterfahrung und eigenes Pferd seit über 10J.

In der Regel, kommt es in den Stall / Weideplatz und hat so jung erstmal Sendepause. Darf erstmal in Ruhe ankommen. Da wird nichts mit gemacht. Besonders wenn es kein Pferd mit Reiseerfahrung ist!

Man muss das Pferd ja nicht mit Absicht ins aus fahren.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung Pferdewirt, ganzheitlicher Pferdetherapeut

Was möchtest Du wissen?