Wann regelmäßig zur Augenarzt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zwei mal im Jahr grundlos zum Augenarzt zu rennen ist vollkommener Blödsinn und unnötig.

Regelmäßig sollten sich nur Kinder untersuchen lassen, und dann sollte man ab dem 40. Lebensjahr öfter mal dort vorbei schauen. Aber auch hier reicht einmal im Jahr vollkommen.

Kurzsichtige sollten darüber hinaus auch schon früher jährlich zum Augenarzt gehen.

http://cms.augeninfo.de/hauptmenu/gesunde-augen/wann-zum-augenarzt.html

Eine Ametropie (Fehlsichtigkeit) ist gewöhnlich keine Erkrankung des Auges, sondern ein physikalisches Problem. Wenn sich die Abbildungseigenschaften durch das BG verändern, kann man seinen Augenoptiker aufsuchen und seine Refraktionswerte überprüfen lassen, dazu muss man nicht unbedingt zum Augenarzt. Ist man Stammkunde bei einem Augenoptiker, macht er die Überprüfung oft kostenlos, dazu gehört auch die Beratung, der Internet kann das nicht.

Es gibt auch einen direkten Zusammenhang zwischen dem Alter und der Änderung der Refraktionswerte. Diese können sich mit dem Körperwachstum verändern in jungen Jahren, weil auch das Auge länger wird und sich daher die Refraktionswerte ändern.

Ab 40 Jahren und teilweise früher hat der Hyperope (Übersichtige) Probleme beim Lesen und Arbeiten in der Nähe, weil mit dem Alterungsprozess die Akkommodationsfähigkeit nachlässt. Dann benötigt man eine Lesebrille und als Ergänzung in der Fernbrille ein Nahteil in Kombination als Gleitsichtglas. Das macht alles der Augenoptiker, nicht der Augenarzt.

mach einen grossen Check bezüglich deiner Problematik, diese können nicht blos vor Anstrengung kommen, kann auch mehr dahinter sein, muss aber nicht!! :-)

So wie du zum Zahnarzt gehst.

Ein bis zwei Mal im Jahr reicht da locker! :)

Ich würde sagen 1-2 mal im Jahr, so wie zum Zahnarzt

Was möchtest Du wissen?