wann pflanzt man obstbäume und welche erde verwendet man

4 Antworten

Obstbäume kann man gut jetzt pflanzen und man verwendet normale Gartenerde. Gutes Gelingen und leckere Äpfel.

Jetzt ist eine gute Zeit, Obstbäume zu pflanzen. Du kannst sogenannte "Wurzelware" aber auch noch Anfang bis Mitte April gut pflanzen.

Getopfte Bäume (also mit einem Ballen im Topf) kannst Du beinahe das ganze Jahr über pflanzen. Frost- und extreme Trockenperioden würde ich dabei meiden.

Als Boden eignet sich normale Gartenerde. Wir haben nirgends was besonderes damit gemacht.

Das Loch sollte ausreichend groß sein, damit die Wurzeln in relativ lockeren Boden kommen. Darauf mußt Du vor allem achten, wenn Du beispielsweise in eine Wiese - also relativ verdichteten Boden - pflanzt. Außerdem mußt Du darauf achten, daß die Veredelungsstelle oberhalb des Bodens ist! Krischbäume werden meistens weiter oben veredelt - aber bei Äpfeln, Birnen usw. ist die Verdelungsstelle oft nur handbreit über dem Wurzelansatz. Wenn Du da zu tief einpflanzt, wird das nix mit Obst.

Du stellst das Bäumchen ins Loch, einen Pfahl daneben (wenn Du den gleich mitpflanzt, sitzt er an der richtigen Stelle und macht keine Wurzeln kaputt). Dann schaufelst Du erst mal einen Teil Erde dazu, den Du schön gießt und mit den Füßen rundum etwas festtrittst. Dann den Rest Erde dazu, noch mal gießen und festtreten.

Der Pfahl (kann man sich bei stabilen niedriegen Bäumen eventuell sparen) sollte etwas mehr als eine Handbreit neben dem Stamm stehen und gerade so hoch sein, daß man den Baum knapp unter dem Kronenansatz daran festbinden kann. Gerade in stürmischen Zeiten gibt das dem Baum die nötige Stabilität bis er angewachsen ist.

Viel Spaß - und allzeit leckeres Obst!

Containerware kann man eigentlich das ganze Jahr pflanzen. Die beste Zeit ist jedoch Herbst und Frühjahr. Hebe eine genügend große Pflanzgrube aus, lockere die Sohle gut auf, gib evtl. etwas Humuserde hinein (normale Gartenerde tut es aber auch). Kontrolliere den Wurzelballen auf schlechte Stellen und beseitige die, stell Dein Bäumchen in die Grube, evtl. noch Stab zum Anbinden gleich mit dazu. Fülle die Grube auf und drück die Erde gut an und vergiss das Angießen nicht, auch wenn es gerade regnet, das füllt die Hohlräume im Wurzelbereich. Und schütte dabei die Veredlungsstelle nicht mit zu.

Willst Du allerdings ein Bäumchen im Kübel für die Terasse oder so, dann nimm einfach ganz normale Pflanzerde aus dem Baumarkt, die wachsen trotzdem gut.

Was möchtest Du wissen?