Wann opfert man die Freiheit und wozu?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für eine eigene Familie zum Beispiel.

Die Gründe können aber sehr individuell sein. Ein Opfer ist ja bereits etwas Freiwilliges und aus etwas Freiwilligem kann eigtl. keine Unfreiheit entstehen.

Die Freiheit wird durch die Familie nur in einer Bestimmten Betrachtungsweise eingeschränkt. So eine Entscheidung löst eine Handlungskette aus, die nicht (so einfach) umkehrbar ist. In der Hinsicht ist man unfreier. Es gibt andere Optionen, die dann nicht mehr möglich sind, z. B. kinderlos sterben zu wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für welche Freiheit. Was hälst Du für Freiheit? Wieviel Freiheit hast Du im Schachspiel und was hast Du "geopfert", wenn Du am Ende Matt bist, weil Dir unterwegs die Konsequenzen Deiner Wahl nicht ganz durchsichtig waren. Welcher Alkohol- oder Tablettenabhängige hat beim Einstieg schon geahnt, wie schnell er seine Freiheit los ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?