Wann nimmt man welche "Fitnessshakes (Eiweiß, Protein, Kohlenhydrate)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Na die übliche Antwort lautet wohl, man kann alles über die normale Ernährung regulieren.

Einfach gesagt variiere ich bein den Shakes nur zwischen Massephase und Defiphase. Also ganz einfach in der Defi eher Low-Carb, wenig Kohlenhydrate, viel Protein, Eiweiß und in der Massephase ordentlich Kohlenhydrate. Funktioniert so ganz gut.

Muss man letztlich aber selber ausprobieren, womit man am besten klar kommt. Mehr als 1-2 Shakes pro Tag halte ich auf jeden Fall für sinnlos. Das braucht der Körper nie auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

"einen Kuchen nach dem Training futtern" ?

Ich glaube eher nicht...

Eiweiß am besten direkt nach dem Training.

BCAAs vor dem Training. Geht auch nach dem Training.

Kohlenhydrate gibt es halt verschiedene. Da solltest du zwischen kurz- und langkettigen Kohlenhydraten unterscheiden. Kurzkettig wäre Dextrose oder Maltodextrin. Diese lassen deinen Insulinspiegel nach oben knallen und bereiten den Muskel somit auf eine wichtige Aufnahme von Nährstoffen vor (vereinfacht gesagt). Langkettig sind zum Beispiel, wenn wir bei dem Beispiel Shakes bleiben, Instant Oats. Die versorgen den Körper über einen längeren Zeitraum mit Kohlenhydraten.

Shakes sind nicht essentiell, sind aber auch nicht schlimm. Geld wirfst du damit auch nicht aus dem Fenster, sondern schaffst einen Mehrwert für deinen Körper. Shakes haben den Vorteil, dass sie schnell zuzubereiten sind und ideal für die Tage an denen eine Mahlzeitvorbereitung zu kurz gekommen ist.

Bei Fragen fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frischmilch
20.10.2016, 08:42

Kurzkettig wäre Dextrose oder Maltodextrin. Diese lassen deinen
Insulinspiegel nach oben knallen und bereiten den Muskel somit auf eine
wichtige Aufnahme von Nährstoffen vor (vereinfacht gesagt)

Die bereiten gar nix vor. Sinnvoll sind solche Zucker eh nur, wenn du wirklich hart trainiert hast, vor allem nach Met-Con Einheiten. Weil da dann dein kohlehydratspeicher quasi leergefegt ist. Wenn dein Energiespeicher leer ist, und du trinkst einen Shake, dann werden die tollen Eiweise erstmal verstoffwechselt in "Zucker". D.h. ein großer Teil des Shakes geht durch den Darm ins Klo. Wenn du stattdessen erstmal ein bischen schnelle KH futterst, kurz wartest und dann deinen Shake süffelst, werden die Aminosäuren tatsächlich auch dort hingeführt wie und wo man sie will. Deshalb kann es Sinn machen "schnelle" KHs zu essen. Direkt nach einem harten Training. Nicht nach einer normalen Muskel Pump Session. Und genau dafür kannst du eben ein Stück Kuchen essen, der hilft genau so gut wie dein Maltodextrin. Nur ein bischen langsamer. Dafür schmeckts und billiger dürfte es auch sein.

Allerdings: Für die meisten Fitnesstudio gänger dürfte das total irrelevant sein. Genauso wie der Shake, der Sprichwörtlich "auf die Miste gedüngt" ist, bzw. Geld das Klo hinunter gespült. (Im Übrigen ist der Zeitpunkt der Eiweiszufuhr vermutlich vernachlässigbar, siehe http://jissn.biomedcentral.com/articles/10.1186/1550-2783-10-53).

0

Wenns bisher so gut läuft, warum dann unnötig Geld für Shakes ausgeben?

Eiweis und Protein ist das Selbe, Kohlehydrate brauchst du als Kraftsportler sicherlich nicht durch Gels oder ähnliches zuführen. Die sind eigentlich nur für Langzeitausdauersportler nötig. Wenn du schnelle Carbs nach dem Training brauchst, oder willst, dann kannst auch einfach ein Stück Kuchen futtern. Oder einen kleinen Schokoriegel. So lange du nicht wirklich weißt aus welchen Nährstoffen deine Nahrung besteht, macht es keinen Sinn Supplemente hinzuzufügen, weil dir einfach der Überblick fehlt, wo evtl. Nachholbedarf besteht. Es ist mitnichten so, dass man durch Shake-süffeln Fette Musklen bekommt.

Wenn Shake, dann unbedingt einen hochwertigen, der keinen! Zucker oder sonstige Zusatzstoffe hat und eine hohe "Wertigkeit" hat. Und unbedingt zu den aufgenommenen Kalorien dazu zählen. Eine Shake Portion hat eine beachtliche Kaloriendichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deinen Eiweissbedarf (2g pro kg Körpergewicht) durch deine normale Ernährung decken kannst, brauchst du gar keine Shakes.

Wenn nicht können shakes sinn machen, allerdings sollte nicht die Hälfte deines Bedarfs an Proteinen aus shakes bestehen, sondern der grösste Teil aus gesunden Nahrungsmitteln.

Der Zeitpunkt, wann du das Eiweiss zu dir nimmst ist sekundär, am ende des tages muss dein bedarf einfach gedeckt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Proteinpulver nach dem training
Kohlenhydrate regelmässig
Eiweiss regelmässig
Alles regelmässig
Feddisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frischmilch
20.10.2016, 08:44

Proteinpulver nach dem Training und Eiweiss regelmäßig? Da Protein nix anderes als Eiweis ist, kannst du dir das Pülverchen auch sparen und stattdessen lieber trainieren. (und richtig essen)

0
Kommentar von normalerdude0
20.10.2016, 11:15

"Kannst du dir das pülverchen auch sparen"
Ich habe nur auf seine frage geantwortet
"Stattdessen lieber trainieren"
Ich hab ja gesagt nach dem training
"Und richtig essen"
Was ist an regelmässig essen falsch?
Man sollte in jeder malzeit mind. 30g eiweiss haben. Damit meine ich regelmässig.

0
Kommentar von normalerdude0
20.10.2016, 12:22

Anscheinend ist dein gehirn einfach überfordert

0

Was möchtest Du wissen?