Wann muss meine Rechnung (als Subunternehmer) bezahlt werden?

5 Antworten

Also als Sub muss man sich schon ein wenig an die Regeln des AG halten... wenn er erst nach 30 Tagen zahlt ist das doch ok ! besser wie nix ! Wenn man genug AG hat ist das doch kein Problem...

Werkverträge sind im BGB ab § 631 geregelt. Zahlungsverzug im § 284 BGB. Grundsätzlich gilt die vereinbarte Zahlungsfrist, wurde keine vereinbart, werden 14 Tage angenommen. Ein Zahlungsverzug gem. § 284 BGB tritt 30 Tage nach Fälligkeit ein, d. h. nach 44 Tagen kann man Verzugszinsen berechnen. Es bleibt Dir aber unbenommen, eine Abschlagszahlung nach Arbeitsbeginn zu stellen (§ 632a BGB).

''wurde keine vereinbart, werden 14 Tage angenommen''

Und wo ist das geregelt?

0
@bitmap

Einschlägige Rechtsprechung: 10 Arbeitstage (somit 14 Wochentage), aufgeteilt in Postlaufzeit, Rechnungsprüfung, buchhalterische Erfassung, Zahlungsauftrag, 4 Bankarbeitstage bis zu Gutschrift.

0
@AndyArbeit

Wenn Du dafür noch einen Link zu einer solchen Rechtsprechung hättest, dann wäre ich glücklich.

0
@Klaus68

Ich lese derlei Dinge in Fachzeitschriften, die ich monatlich bekomme. Die mir bekannten juristischen Datenbanken im Internet sind leider alle kostenpflichtig.

0

Es gibt aber keinen Werksvertrag! § 631 BGB bezieht sich aber auf Werksverträge. Dass ansonsten 14 Tage Zahlungsziel angenommen werden, kann ich keinem der darauf folgenden Paragraphen entnehmen.

0
@Klaus68

Relevant ist der § 286 (nicht 284) BGB. Der regelt, wann der Schuldner in Verzug gerät.

Ob dein ''Zahlung sofort'' der dortigen Forderung von ''Zeit nach dem Kalender'' entspricht, weiß ich allerdings nicht.


Auf gf findet nun mal keine (unerlaubte) Rechtsberatung statt.

0

Wenn Du eine normale Rechnung legst, gibt es auch keine Paragraphen in dem Sinne. Die Zahlungsmodalitäten legst Du selbst fest und die sind für Deine Kunden wiederum bindend. Liegt Dein Kunde im Zahlungsverzug, kannst Du das Geld einklagen. Wenn Du noch für mehr Firmen arbeitest, würde ich auf besagten Kunden verzichten, wenn nicht, wirst Du es wohl aktzeptieren müssen.

Das ist auch klar. Aber ich brauche Paragraphen um meinem Auftraggeber das klar zu machen.

0

ab wann ist eine Gmbh rechtsfähig/kräftig

Hallo,

ab wann ist eine GmbH voll rechtsfähig,sodass Rechnungen von ihr ausgestellt werden? Ab Handelsregistereintrag oder Unterschrift gesellschaftsvertrag?

Danke im Voraus

...zur Frage

MUSS ICH DAS RECHT, EINEN SCHADENSTELLE AM NACHBARDACH ZU BEGUTACHTEN, EINKLAGEN (REIHENHAUS)?

Hallo Ihr Lieben, Ich habe eine Wasserschaden, der laut Spengler vom Dach des Nachbarhauses (Reiehenhaus) ausgeht. Der Nachbar glaubt die Aussage nicht, und so möchte ich einen Gutachter hinzuziehen. Der Nachbar sagt, dass niemand sein Dach betreten darf. Das ist aber notwendig, um ein Gutachten zu erstellen. Kann bzw. muss ich dieses Recht jetzt bei Gericht einklagen? Vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung oder Wissen Ich danke vielmals für Antworten und liebe Grüsse aus Wien Silvie

...zur Frage

Darf eine Baufirma auch nach 1-2 Jahren auf Vertragserfüllung pochen?

Vor knapp 2 Jahren wollte ich mal bauen. Da man die Finazierungszusage nur bekommen konnte, wenn man Verträge unterzeichnet, wurde es so gemacht! So weit so üblich, denn der Passus: scheitert die Finanzierungsanfrage, wird der Vertrag Rückabgewickelt. In der Tat gab es keine Finanzierung, der Vertrag wurde Rückabgewickelt jedoch mit dem Passus: sollte es doch noch zu einer Finanzierungszusage kommen, ist die Vertragsbindung noch verpflichtend. Die Frage ist nur: wie lange? Ich hab nämlich jetzt geerbt und werde eine Finanzierung bekommen, aber muss ich jetzt noch mit den Bauträger bauen? Wollte eigentlich jemanden anderes nehmen? Den Vertrag hab ich nicht mehr, da ich mit dieser Erbschaft nicht gerechnet hab

...zur Frage

Preisnachlass für Mängel und danach Ausbesserungsanforderung für die gleichen Mängel die sich verbreitet haben?

...zur Frage

Katastrophale Verlegung im Aussenbereich?

Ich gruesse euch Ich bin aktuell dabei die ganze Elektroinstallation im Aussenbereich zu ueberarbeiten

Vorher war nur 2 Adriges 1,5mm^2 Kabel nach aussen verlegt, woran eine Steckdose, mehrere Lampen, und eine Markise dranhingen Es waren sogar ueberall noch NYM Kabel verarbeitet mit aus irgendeinem Grund, ziemlich bruechiger Isolierung

Habe jetzt die Zuleitung neu gemacht mit NYY 2,5 Kabel, 3 Adrig, und RCCB davor

Nun ist mir eine Ueberraschung begegnet, und ich wuerde mal gerne eure Meinung wissen

So war die Markise installiert Da wo der Kabelkanal unten zuende ist war eine Lampe installiert mit 2 Adrigem Kabel, und nach oben hin zur Markise, ging ein 2 adriges flexibles Litzenkabel???? Was soll das?

http://s32.postimg.org/6y8spoqo1/20160518_134542.jpg

Das 2 Adrige Litzenkabel ist ein 3 adriges, mit abgeschnittenem PE Leiter Das Kabel geht weiter zu einer Steckdose an der Decke, wo die Markise eingestoepselt ist

Ist das so VDE konform oder kann man das reklamieren? Fuer mich ist das Katastrophe Das ganze wurde weiterhin mit Luesterklemmen realisiert, ohne Aderendhuelsen oder aehnliches, und das Litzenkabel war extrem zerfranst

Bitte um Rat

Sollte ich das reklamieren? Der Aufbau der Markise liegt schon 3 Jahre zurueck, aber vorher ist das ja nie aufgefallen weil ich nie unter die Lampe geschaut habe

Weiterhin wurde da an der Luesterklemme sogar Zeitungspapier verarbeitet als "isolierung" weil da einfach nur blanke Adern waren

...zur Frage

Auftraggeber verlangt plötzlich Unterlagen und zahlt nicht

Guten Abend,

bin seit 25.02.2014 als Subunternehmer tätig, bis jetzt hat alles einigermaßen gut geklappt... Immer wenn es um die Bezahlung ging, hat mein Auftraggeber etwas mehr zeit gebraucht um auszuzahlen... Nun aber hat der, nachdem ich Ihm die Rechnung für April am 29. 04.2014 geschickt habe, mir erst am 03.05.2014 eine Mail geschrieben mit sehr vielen Unterlagen die ich Ihm zuschicken muss, damit ich mein Geld kriege... Darf er das? Ist ja ok, dass der Unterlagen braucht, aber jetzt so plötzlich? Das dauert ewig bis ich die zusammenkriege... ich bin auf das Geld angewiesen, muss meine Rechnungen bezahlen... ich habe für das Geld hart gearbeitet... Er kann ja sagen, wenn du die nicht bis Ende des Monats bringst kriegst nächsten Monat nichts... würde ich verstehen, aber doch nicht 3 Tage nachdem die Rechnung fällig ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?