Wann muss man sich arbeitslos melden?

9 Antworten

Probleme mit dem Arbeitsamt? Hier ist ein guter Blog, wo man seine Geschichte auch veröffentlichen kann: http://www.arbeitslosengeld-2.de/ einfach in er rechten Navigation anmelden und losschreiben.

Sofort. Heisst, nicht mehr lange warten, sondern so schnell wie möglich zum Arbeitsamt. Die benötigen nämlich auch eine gewisse Vorlaufzeit, damit die Zahlungen rechtzeitig geleistet werden können.

SGB III - § 37b Frühzeitige Arbeitsuche

Personen, deren Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis endet, sind verpflichtet, sich spätestens drei Monate vor dessen Beendigung persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden. Liegen zwischen der Kenntnis des Beendigungszeitpunktes und der Beendigung des Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses weniger als drei Monate, hat die Meldung innerhalb von drei Tagen nach Kenntnis des Beendigungszeitpunktes zu erfolgen. Zur Wahrung der Frist nach Satz 1 und 2 reicht eine fernmündliche Meldung aus, wenn die persönliche Meldung nach terminlicher Vereinbarung nachgeholt wird. Die Pflicht zur Meldung besteht unabhängig davon, ob der Fortbestand des Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses gerichtlich geltend gemacht oder vom Arbeitgeber in Aussicht gestellt wird. Die Pflicht zur Meldung gilt nicht bei einem betrieblichen Ausbildungsverhältnis.

SGB III § 2

(2) Die Arbeitgeber haben .... Arbeitnehmer vor der Beendigung des Arbeitsverhältnisses frühzeitig über die Notwendigkeit eigener Aktivitäten bei der Suche nach einer anderen Beschäftigung sowie über die Verpflichtung zur Meldung nach § 37b bei der Agentur für Arbeit informieren, sie hierzu freistellen und die Teilnahme an erforderlichen Qualifizierungsmaßnahmen ermöglichen.

0

Was möchtest Du wissen?