Wann muss man seine winterreifen drauf haben?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

"Schon" vor zwei Wochen...

Im allgemeinen sagt man ja, dass Winterreifen "von O bis O" draufsollen - also von Oktober bis Ostern. So gesehen bist Du eh schon spät dran.

Dein Problem ist viel eher, dass sich die Versicherung querstellen könnte, wenn ein Unfall aufgrund der falschen Bereifung passiert.

Dein Problem ist viel eher, dass sich die Versicherung querstellen könnte

Aber eben auch nur bei winterlichen Straßenverhältnissen, wie z. B. Eis- Reif- und Schneeglätte. ;)

0

Eigentlich von Oktober bis Ostern sagt man. Pflicht sind sie nicht. Man sollte sich aber den Wetterverhältnissen dementsprechend anpassen heißt es. Passiert ein Unfall mit Sommereifen im Winter stellt sich die Versicherung quer und zahlt keinen müden Cent. Ist mir auch schon mal passiert. Hab den Schaden dann am Auto selbst zahlen dürfen.

Also jetzt um diese Zeit sollten sie auf jeden Fall schon drauf sein. Mein Vater hat seine am Samstag gewechselt. Meine Freundin hat erzählt, ich glaube das war vor etwa 2 Wochen, dass ihre Mutter mit Sommerreifen von der Polizei angehalten wurde, ich kann mich aber nicht mehr erinnern, was die Strafe war, sorry.

Vor 2 Wochen? Da hatten wir ja wettermäßig fast noch Sommer.^^

Kommst du aus der Schweiz oder Österreich? Dann könnte es stimmen, ansonsten hat dir deine Freundin wohl ein Märchen erzählt oder deren Mutter fuhr irgendwo in den (verschneiten) Bergen.^^

In Deutschland gibt es nämlich keine zeitlich fest geregelte Wintereifenpflicht. Es müssen eben nur bei winterlichen Straßenverhältnisssen "geeignete Reifen" aufgezogen sein. ;)

0

Verbot der Nutzung von Sommerreifen bei „Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte“. Es gibt ein kleines Verwarngeld sonst nichts. Bei einem Unfall wird dir Mitschuld oder die ganze Schuld zugesprochen

es gibt kein Gesetz, wonach Du zu einem gewissen Zeitpunkt Winterreifen haben mußt. Solltest Du jedoch bei Schnee oder Glätte eine Gefährdung darstellen, kostet es Strafe. Und auch bei möglichen Unfällen mit Sommerreifen kann sich dann die Versicherung weigern zu zahlen.

Es gibt kein Datum ab wann man die Reifen wechsel muss man sagt aber "Von O(ktober) bis O(stern)" Die Reifen müssen nur an die Wetterlage angepasst sein.

Es gibt keine Strafen für das Erwischtwerden! Dir wird die Mitschuld an einem Unfall oder sogar die ganze Schuld zugesprochen, wenn du nachweislich aufgrund der falschen Bereifung bei Glatteis oder/und Schnee einen Unfall gebaut hast, der durch die richtige Winterbereifung vermeidbar gewesen wäre. Du kannst dadurch auch den Versicherungsschutz verlieren.

40 Euro Geldbuße wenn man bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Sommerreifen unterwegs ist, -ohne eine Unfall zu verursachen-

Bußgeldkatalog seit 2010

0

40 Euro wenn du bei winterlichen STraßenverhältnissen unterwegs bist, also bei Schnee- oder Eisglätte, wenn du einen Unfall verursachst kannst du auch den Versicherungsschutz verlieren, das ist viel schlimmer.

Du bist verdammt spät dran, aber wenn Du keinen Unfall baust, passiert gar nichts.

zur zeit wahrscheinlich nicht, weil das wetter milder geworden ist.

Zu diesem Zeitpunkt erhältst du keine Strafe. Und die eventuell auch nur, wenn du bei Eis und Schnee in einen Unfall verwickelt bist.

Also keine Panik! Ein "Zwang" sind Wi-Reifen nicht, außerdem hast du noch viel Zeit!

Schon Winter in NRW???

Was möchtest Du wissen?