Wann muss man mit einer magenschleimhautentzündung ins krankenhaus?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das glaube ich nicht. Allerdings muss festgestellt werden ob Blut im Erbrochenem ist. Meistens genügt eine sogenannte Rollkur über einige Tage. Die kannst Du auch Zuhause machen. Wichtig ist, festzustellen woher Du diese heftige Magenschleimhautentzündung hast! Die auf jeden Fall dann gut behandelbar.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt noch eine möglichkeit: deine darmtraktenzyme sind gestört. die säureblocker haben offensichtlich nicht dauerhaft geholfen, können sie auch nicht. diese protonenpumpenblocker unterdrücken die magensäurebildung, dass ist jedoch nicht die lösung des problems, weil nur die symptomen, nicht deren ursache bekämpft wird. ich kann dir ein präparat empfehlen, welches dir helfen kann, es sind kapseln und die müssen geschluckt werden...frage ist natürlich, wann du wieder schlucken kannst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine ja!

Aber das ist besser für Dich,und brauchst keine Angst zu haben.

Wenn es Dir schlechter geworden ist, und sie sich zu einer chronischen Gastritis entwickelt hat, kann es sein, daß Du zusätzlich Keime und Bakterien wie Staphilokokken, oder Salmonellen im Magen hast.

Die kann man nur mit einer gezielten Therapie im Krankenhaus bekämpfen.

Das Schlimmste, was Dir passieren kann, sind Blutabnahme, Infusion, Tabletten und Spritzen. Und Diätessen schmeckt auch nicht besonders ;).

Alles Gute*Gute Besserung:

Isa`

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Magenspiegelung wird wohl nötig sein um die Sache abzuklären. Aber keine Angst davor, ist wirklich nicht schlimm, Du bekommst kaum etwas davon mit. Im Krankenhaus bleiben muss man normalerweise nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Wunder wenn du dir noch mehr Gifte einpfeifst...

Was machen Säuren und Gifte mit unserem Körper? Säuren und Gifte schwächen unser Immunsystem, welches pH-Wert-abhängig funktioniert. Infektanfälligkeit und Allergierisiko steigen. Strukturschäden durch Verätzung und Vergiftung: Mandelentzündung, Magenschleimhautentzündung, Magengeschwüre, Colitis,Morbus Crohn, Neurodermitis...

Woher kommen die Säuren? Harnsäure, z.B. aus dem übermässigen Verzehr von purinhaltigem Eiweiss (Innereien) Schwefelsäure, z.B. aus Schweinefleisch und Eier

Woher kommen die Gifte? Nikotin und Alkohol aus der bakteriellen Zersetzung von Kohlenhydraten (Gärung) im Darm, Gasentwicklung Essigsäure, z.B. aus Essig-, Zucker-, Weissmehl und Süsswarenkonsum. Keto(n) säure, Aceton, z.B. aus verarbeiteten Fetten und einer unvollständigen Fettverbrennung, z.B. Diabetiker Ameisensäure, z.B. aus Süssstoffen Salpetersäure, z.B. aus Gepökeltem und Kunstkäseprod. Gerbsäure, z.B. aus schwarzem Tee, Bohnenkaffe Oxalsäure, z.B. aus Kakao und Schokolade Phosphorsäure, z.B. aus Soft und Energydrinks Acethylsalizylsäure, z.B. aus Schmerzmitteln Kohlensäure aus schlechter Atemluft, flacher Atmung, Bewegungsmangel, kohlensauren Getränken Milchsäure, Harnsäure, Salzsäure, z.B. aus Stress und Überanstrengung toxische Amine wie Kadaverin, z.B. aus der bakteriellen Zersetzung von Eiweiss (Fäulnis) im Darm. Mykotxine aus Pilzen, z.B. im Darm oder im Blut Künstliche Aromen, Geschmacksverstärker, Konser-vierungsmittel Zahnersatzgifte, z.B. Amalgam Leicht- und Schwermetalle, z.B. Alluminium aus Deos Impfen Spülmittel, Klarspüler, Waschmittel, Weichspüler Chemie am Arbeitsplatz, aus Bekleidung, Möbeln Umweltgifte wie Insektizide, Herbizide, Pestizide

Energetische Belastungen wie Handy, Mikrowelle, Elektrosmog..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Werther
05.10.2011, 07:44

Oh Mann, Du hast noch Sonne, Mond und Sterne vergessen. Radiowellen und ICE Züge usw. usw. Aber was zum Henker sind denn bloß MYKOTXINE aus Pilzen?

0
Kommentar von Yentl51
05.10.2011, 07:48

Und wovon soll man dann leben ? Von Luft und Liebe ? Ach nein, in der Luft sind ja auch Pestizide und Verschmutzungen und von Liebe kriegt man auch Magenschmerzen...

0
Kommentar von rovercraft
05.10.2011, 10:02

"nikotin und alkohol aus der bakteriellen zersetzung der kohlenhydrate im darm?" hallooooooooo...

0

es muss raus gefunden werden, was du dort erbrichst -??unbeidngt zum Dco - da er wohl eine Magenspiegelung machen wird !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie alt bist du und seit wann hast du diese probleme?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlumenMariechen
05.10.2011, 09:28

Bin 21. Habe schon 2 Magenschleimhautentzündungen gehabt dieses Jahr. Nehme wegen starker Migräne verschiedene Medikamente. Antidepressiva 2 Sorten und Beta Blocker. Meine Hausärztin sagte gestern das ich die Entzündung wahrscheinlich wohl wieder davon habe und hat mir einfach Säureblocker aufgeschrieben. Nur das ich die nicht runterbekomme, da ich seit gestern abend garnichts drin behalte. Weder essen noch trinken...

0

Was möchtest Du wissen?