Wann muss man logaritmisch auftragen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Immer dann wenn bei kleinen werten etwas passiert aber große Werte auch interessant sind . Wenn du zB bei einem Graphen in den ersten Sekunden eine interessante Bewegung vom Wert 1 auf den Wert 5 hast und deine Endwerte jedoch bei 1000000 liegen kannst du den unteren Bereich bei linearer Skalierung nicht mehr ansatzweise erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enders9
14.02.2016, 08:25

Wenn man Excel oder OpenOffice hat kann man das auch ganz leicht visualisieren. Einfach einen Datensatz erstellen mit x von 1 bis 20 und y = e^x. Dann bei einem der unteren x-Werte den y-Wert verändern. Z.B: e^4 ändern zu 100+e^4.

Jetzt erstellen Sie von dem Datensatz ein Diagramm. Bei der normalen Achsenskalierung erkennt man gar nicht, daß einer der Werte aus der Reihe tanzt. Setzt man aber die y-Achse auf logarithmisch sieht man das sofort.

0

Was möchtest Du wissen?