Wann muss man ins Krankenhaus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

stationär wäre nach deiner beschreibung ganz sicher besser.

allerdings verdient der arzt dann ja nix mehr. der scheint sehr geschäftstüchtig zu sein ;-/

was man da machen kann ist, die krankenkasse zu kontaktieren, welche möglichkeiten es gibt.

aber - ich würde es anders machen.

patienten einpacken und mit ihm in die notfallstation der klinik fahren. was akutes "vorschieben" und in der klinik dem arzt vorstellen, die sachlage schildern, dass die medis nicht wirken wie sie sollen.

die frage nach dem hausarzt braucht ihr nicht zu beantworten. (die kennen ihre pappenheier in der klinik sowieso und kommen unter umständen von ganz allein drauf).

in die klink fährt man beispielsweise, wenn es kopfschmerzen mit "aura" gibt, clusterkopfschmerzen oder sehstörungen.. aber auch wenn plötzlich parkinson-symptome oder muskelzittern aufteten.

ihr solltet handeln, bevor es zu spät ist.

viel glück - und gute besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf alle Fälle stationär! Ambulant ist da nichts zu gewinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe es auch so. Lieber stationär. Bin aber kein Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?