Wann muss man Einkommen auf Dawanda versteuern?

3 Antworten

Die Frage ist, ob deine handgefertigten Sachen noch unter Liebhaberei fallen. Dazu kannst du dich hier informieren: http://www.onlinesteuerrecht.de/home/index.php?option=com_content&task=view&id=215&Itemid=33

Davon ist eine Menge abhängig.

Auch ist die Frage, ob es sich um private oder gewerbliche Verkäufe handelt. Dazu gibt es ausführliche Informationen auf Dawanda. (Rechtsportal)

Die Mehrwertsteuer ist wieder ein eigenes Thema. Bis zu einer Grenze von 17500 Euro im Jahr fällst du gemäß §19 UstG unter die Kleinunternehmerregelung und musst keine Umsatzsteuer ausweisen/einnehmen/abführen. Du kannst jedoch darauf optieren, z.B. wenn du relativ hohe Ausgaben für deine "Produktion" hast, denn die USt/MWSt, die du für z.B. Materialien ausgibst, wird gegen die von dir eingenommene und abzuführende MWSt/USt gegengerechnet. Das muss allerdings konsequent erfolgen, einmal ausgewiesen muss die USt über einen relativ langen Zeitraum ausgewiesen/abgeführt werden.

Wenn du nicht lediglich vorhast, pro Jahr 3 oder 4 Paar selbstgestrickte Socken oder ähnliches zu verkaufen, lohnt sich mit Sicherheit ein Gang zum Steuerberater. Mit ihm zusammen kannst du erarbeiten, wo deine Verkäufe einzuordnen sind.

Umsatzsteuerlich braucht Du bist zu Einnahmen von 17.500 Euro keine Steuer ausweisen. Du unterliegst damit der sogenannten Kleinunternehmerregelung.

Einkommensteuerlich kommt es darauf wie oft Du etwas verkaufst, und wie Du die Preise kalkulierst.

Wenn Nachhaltigkeit und Gewinnerzielungsabsicht vorliegen, dann hast Du einen Gewerbebetrieb, egal ob Du diesen angemeldet hast oder nicht.

Die Frage die sich stellt ist

"Ist das was ich tue gewerblich gem. § 15 EStG?"

Eine Definition wann eine gewerbliche Tätigkeit vorliegt liefert wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Eink%C3%BCnfte_aus_Gewerbebetrieb

Wenn die Tätigkeit tatsächlich gewerblich sein sollte, so ist diese anzumelden und dem Finananzamt ist der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung zukommen zu lassen. In diesem gibst du deine voraussichtlichen Umsätze und Gewinne an.

Wenn du voraussichtlich Umsätze von weniger als 17.500,- € im Jahr generierst, so kannst du die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen (§ 19 UStG). In dem Fall hast du mit der Umsatzsteuer nichts am Hut, darfst sie auf Rechnungen nicht ausweisen und auch keine gezahlte abziehen.

Einkommensteuer wird immer auf das zu versteuernde Einkommen erhoben, nicht separat auf die einzelnen Einkunftsarten. Um das zvE zu ermitteln müsstest du eine Einkommensteuererklärung anfertigen.

Gewerbe anmelden für Verkauf auf Etsy/Dawanda?

Gewerbe anmelden für Verkauf auf Etsy / Dawanda?

Hallo, ich habe vor 2 Jahren mal spaßeshalber angefangen ein paar selbstgemachte Dinge auf Dawanda und Etsy zu einzustellen, habe insgesamt 10 Sachen verkauft, also kein großer Gewinn, rund 170 Euro in den letzten 2 Jahren. Ich mach das auch nicht regelmäßig, mehr nach Lust und Laune, wenn ich grad mal nen kreative Phase habe, und will davon auch nicht hauptberuflich leben können. Nun wurde mir aber gesagt, dass man für sowas ein Gewerbe anmelden muss und das Steuerhinterziehung sei ?? Und ich dafür abgemahnt werden könnte und eine hohe Strafe zahlen muss, wenn es rauskommt.... wie läuft das denn nun ab, wenn ich vorhabe, das als Gewerbe anzumelden? Werden die mir dann gleich eine Strafe aufbrummen, wegen der bisher getätigten Verkäufe? Ich muss beim Amt doch sicher erwähnen, was ich vorhabe und was ich anmelden will, und dann kommt das doch alles raus, oder? Oder sind bei so einem kleinen Gewinn gar keine Abgaben nötig?

Kann mir da jemand einen Rat geben?

...zur Frage

Vollz. Angestellt + Gewerbe: wieviel Steuerfrei

Hallo,

ich bin vollz. Angestellt- nebenbei habe ich ein Gewerbe für Hundebetreuung (Wochenende/Urlaub). Ich überschreite nie die 400 Eur/Monat, mit dem Gewerbe- ist das dann Steuerfrei oder handelt es sich um zusätzlich zu versteuerndes Einkommen ? Die Rechnungen wurden immer ohne Mehrwertsteuer berechnet. Falls das Zusatzeinkommen (ca. 800Eur.im Jahr 2011) versteuert werden muss, macht das Gewerbe garkeinen Sinn ?! Danke

...zur Frage

erspartes ab wann steuern

hallo ich habe ein Sparbuch. meine frage muss ich es versteuern ? oder nur in eine bestimmten höhe?

vielen dank

...zur Frage

Lottogewinn versteuern sofort

Hallo, einen Lottogewinn muss man ja nicht versteuern. Aber z.b. Zinserträge muss man ja versteuern oder? Und ab wann nach einem Jahr oder sofort?

...zur Frage

Darf Privatverkauf bei Ebay angerechnet werden?

Hallo,

darf eigentlich der Erlös vom Verkauf von privaten Kleidungsstücken als Einkommen von der Arge angerechnet werden?

Ich bin Privatverkäufer und verkaufe nur meine privateb Sachen.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Einmaliges Einkommen versteuern...?

Wie versteuere ich eine einmalige Einnahme? Wenn ich jetzt durch etwas plötzlich mehrere Tausend euro verdiene, jedoch lediglich ein Mal, wie versteuer ich es richtig, ohne ein Gewerbe anzumelden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?