Wann muss man bei einem Unfall mit einem Mietwagen die Polizei verständigen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Bei Bagatellschäden genügt es die Personalien des Unfallgegners aufzuschreiben und dem Vermieter weiterzugeben. Sollte allerdings die Schuldfrage nicht eindeutig geklärt sein, ist die Polizei unabdingbar, denn die hält die Umstände fest. Die Polizei trifft allerdings keine Entscheidung über die Schuldfrage. In allen Mietwagen ist ein Unfallbericht zu den Unterlagen beigelegt, der von beiden Seiten ausgefüllt werden muss. Dabei sollte man darauf achten das die Angaben des Unfallgegners auch den Tatsachen entsprechen. Also fahrzeugschein und Perso mit den Angaben vergleichen. Oft ist auch ein kurzer Anruf bei der Mietwagenfirma von Vorteil. Dabei sollte man sich den Namen des Mitarbeiters geben lassen. Dieser kann dann entscheiden ob das herbeirufen der Polizei notwendig ist.

...prinzipiell empfiehlt es sich immer die Polizei zu rufen, auch wenn es nur ein Blechschaden ist, denn nur so hat man eindeutige Sicherhheit, dass auch wirklich nur dieser Schaden aufgenommen wird. Denn wie will man bei einer Falschaussage des betroffenen Halters nachher nachweisen können, dass es wirklich nur diese eine Beule war.

das kann ein Gutachter meist sehr leicht feststellen!

0
@Mismid

...ist aber umständlich und kostet extra!

0

Bedenke, wenn du die Polizei rufst, kostet das nochmal ein paar Euro extra. Verhandel mit dem Schadenspartner gleich vor Ort, was die Versicherungen angeht. In der Regel hat der Mietwagen-Verleier eine Versicherung, aber ob die bei Selbstverschuldung greift, ist fraglich.

um auf nummer sicher zugehen, ja du sicherst dich damit ab. auch gut wegen der versicherung,haste immer etwas in der hand.auch auf den unfallgegner seine gutmütigen aussagen würde ich verzichten,polizei herbei protokoll und gut.

Ob man mit einem Mietwagen oder einem PrivatPKW unterwegs ist, spielt für die Polizei bei der Unfallaufnahme keine Rolle.

Viele Autovermieter schreiben zwar in ihren AGB's dass Unfälle grds. von der Polizei aufgenommen werden sollen, die Polizei nimmt aber kleinere Unfälle oftmals nicht mehr auf! Notwendig ist die Polizei nur bei Unfällen mit Personenschaden.

Für die Schadensregluierung mit der Versicherung ist es unerheblich, ob der Unfall von der Polizei aufgenommen wurde oder nicht. Namen, Kennzeichen usw. der anderen am Unfall beteiligten Personen, kann man sich auch selbst aufschreiben.

Ja, bei Mietwagen - so steht es auch in den Verträgen - muss man immer die Polizei rufen. Das bringt einerseits Dich, andererseits die Mietwagenfirma auf die "sichere Seite".

Auf jedenfall, denn den braucht du auf jedenfall dem Autovermieter gegenueber um den Schaden zu erklären sonst droht eine Anzeige wegen Fahrerflucht seitens der Polizei und betrug seitens des Vermieters

ja bei einem Mietwagen ist dies meist vorgschrieben, daß man in jedem Fall die polizei rufen muß.

es stimmt zwar, dass es in manchen AGB's der Autovermieter steht .. das ändert aber nichts an der gesetzlichen Regelung, dass kleinere Unfälle nicht aufgenommen werden müssen .. und oft auch von der Polizei nicht mehr aufgenommen werden. Die Polizei muss nur bei Unfällen mit Personenschäden zur Unfallaufnahme gerufen werden.

0

Nicht nur bei Mietwagen, sondern bei jedem Unfall, sollte man die Polizei einschalten

neee, weshalb denn? Meist kommt die Polizei bei reinen Blechschäden ja gar nicht mehr, vorallem nicht wenn es sich um Parkschäden handelt und die Sachlage klar ist. Viele Gemeinden verlangen inzwischen ein Gebühr wenn man ohne Personenschäden die Polizei ruft

0
@Mismid

Ach ja?? Ist mir neu.. habe gerade erst vor kurzem von einer Bekannten einen anders lautenden Erfahrungsbericht gehört!!

0

falsch..

Nur Unfälle mit Personenschaden müssen von der Polizei aufgenommen werden.

Insbesondere Unfälle mit nur geringem Sachschaden werden oft nicht mehr von der Polizei aufgenommen. Falls die Polizei hier überhaupt kommt, nehmen sie lediglich die Aussagen der Unfallbeteiligten auf. Für die Schadensabwicklung mit der Versicherung ist es unerheblich, ob der Unfall von der Polizei aufgenommen wurde oder nicht. Namen, Kennzeichen usw. der anderen am Unfall beteiligten Personen, kann man sich auch selbst aufschreiben.

0

auf jeden Fall, schon aus versicherungstechnischen Gründen

wegen der versicherung immer die POLIZEI rufen. dann gibts auch keine missverständnisse

beides aber niemand haelt sich dran

Was möchtest Du wissen?