Wann muss man bei einem Minecraft Netzwerk durch Einnahmen ein Gewerbe anmelden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  1. Grundsätzlich musst Du bei Einnahmen aus selbständiger Arbeit, egal welcher Art, Gewerbe anmelden. Ansonsten betreibst Du sogenannte "schwarz Einnahmen".
  2. Wenn Du aber im Jahr 17.500€ nicht überschreitest kannst Du das sogenannte Kleingewerbe anmelden. Kleinunternehmerregelung nach §19 UStG. Ab 24.500€ würden dann noch Gewerbesteuer anfallen...ist aber irrelevant da Du ja die 17.500€ p.a nicht knackst (schaffe ich auch nicht).
  3. Kostet die Gewerbeanmeldung GwA1 einmalig ca. Ø 38€ und man muss min. 18 Jahre alt sein, oder jemanden haben der min. 18 Jahre ist und das übernimmt.
  4. Musst Du eine einfache Buchführung halten (monatliche Ein- und Ausgaben), alle Ausgaben kannst Du in der Regel absetzen wie z.B. Servermiete, Lizenzen für Software (Ts3 / Forum) und Webhosting. Vorteil ist die ersten 3 Jahre darfst Du in der Statistik minus machen, danach will das Finanzamt dann schwarze Zahlen sehen. ;-)


Ganz wichtig ist auch das Impressum, dass muss Ordnungsgemäß geführt werden, diese fiesen Hobby-Internet-Anwälte warten nur förmlich darauf dem kleinen Mann eine Abmahnung zu schicken! Also beim Webauftritt immer an das Impressum denken, das ist auch ohne Gewerbe Pflicht laut §5TMG! <--- Nur als guter Tipp !!!

Verabschiede Dich von dem "spenden" Gedanke...denn eine Spende basiert auf freiwilliger Basis und erfolgt ohne Gegenleistung. Also kannst Du auch nicht sagen;


  • Ich spende Dir 20€ und bekomme dafür "Premium", denn ich bekomme ja was dafür (somit findet eine GGL statt). Also reden wir von einem "verkauf" ... nicht davon ich spende (schenke) Dir meine 20€ "weil Du so nett bist" ;-)

Gerne kannst Du mich auch auf Plugin-support.de live fragen, ich betreibe seit 2011 Minecraft als "Nebengewerbe" via Buycraft und mach das derweil alles im Schlaf und einmal im Jahr mit dem Steuerberater ;) Wenn Du weitere Fragen hast werde ich Sie Dir gerne beantworten.

Das hier ist keine Rechtsberatung, nur als Hinweis. 

Hallo,

generell muss man jede Einnahme versteuern, entweder als Privatperson oder als Gewerbebetrieb bzw. Unternehmer. in dem folgenden Artikel wirst du umfangreich aufgeklärt:

http://geldverdieneniminternetblog.de/besteuerung-online-einkommen/

Wenn du ein Einnahmen hast, kannst du andererseits Unkosten, wie z.B. die Servermiete oder den Kaufpreis eines PCs davon abziehen, was das zu versteuerende Einkommen mindert.

Das ist keine Rechtsauskunft!

LG Culles

Gewerbliches Handeln liegt vor sobald man wiederkehrende Einkunftserzielungsabsicht hat.

Gewinnerzielungsabsicht liegt vor, wenn du damit mehr Geld einnehmen willst, als es dich kostet.

Was möchtest Du wissen?