Wann muss jobcenter Geld zahlen?

4 Antworten

Wäre das evtl. eine Idee, mal persönlich beim JobCenter vorbeizugehen und den Mitarbeiter dort zu fragen, anstatt anzurufen?

Das macht man nicht telefonisch, wenn man kein Geld mehr hat, sondern geht selber vorbei und macht es dringend, denn verhungern wird dich wohl keiner lassen.

Wenn du kein Geld für Fahrkosten hast, das wird dir vielleicht auch jemand borgen.

Deine Bank fragen oder kurzfristig für ein paar Tage Familie, Eltern, Freunde fragen?

Soweit lässt mich die Security nicht mal durch.

Wenn dann kann ich mich für 1 Stunde an den Schalter stellen wo mir das gleiche mitgeteilt wird wie am Telefon.

0

Geld bei Familie Freunde Bekannte leihen

du bist zwar Volljährig aber Schüler - deine Eltern sind da Unterhaltspflichtig - da wird kein Amt einspringen - warum auch - wie alt bist und wo wohnst?

22 und wohne alleine. Abgeschlossene Ausbildung und wollte mein bachelor/Master im Ingenieurwesen machen da ja Deutschland ein so großer Fachkräftemangel erwartet. Aber daraus wird wohl nichts.

Und Familie ist so gut wie Tod bis auf Mutter aber die verdient zu wenig.

0
@OskarCola

Schüler aber abgeschlossene Ausbildung passen nicht - wenn hättest Anspruch auf ALG1 - während der Weiterbildung wird das jedoch wieder eingestellt - du stehst dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung - ALG1 u. 2 fällt raus

du wirst dir nen Nebenjob suchen müssen. Oder hast soviel gespart dass man sich dadurch über Wasser halten kann

0
@peterobm

Wie gesagt Bafög ist beantragt und Abi kann man nur in der Schule machen. Da das Bafög aber erst im Dez/ Jan gezahlt wird (lange BearbeitungsZeit) musste ich wie gesagt Leistungen zu Sicherung des Lebensunterhalts beantragen. Das wird mir dann solange gezahlt bis Bafög da ist.

0

An alle die mir Freunde oder Familie vorschlagen : Mutter verdient weniger als 1200 mntl und der Rest der Familie ist nicht vorhanden

Von Freunden kann ich mir nicht mehr leihen.

Und wohne alleine.

Überbrückungszahlung vom Jobcenter

Hallo, ich habe einen Nebenjob seit dem 1.3. meinen Änderungsbescheid habe ich gestern erhalten. In dem haben die erst mal 400€ angerechnet, so weit erst mal ok. Alg 2 Leistungen würde ich gar nicht mehr mehr bekommen, nur noch mein Kindergeld und eben das vom Nebenjob, Miete wird auch nicht ganz gezahlt, da muss ich noch 40€ selber zu zahlen. So, aber mein Problem ist, ich bekomme mein erstes Gehalt erst ende April, also ende diesen Monats bekomme ich nichts, aber Jobcenter hat schon die Änderung vorgenommen. Ich war heute da gewesen beim Jobcenter, habe den das erklärt, habe auch meinen Antrag auf Überbrückungsgeld abgegeben und auch den Nachweis, dass das erste Gehalt erst ende April kommt. Da meinte doch der Typ vom JC es kann sein dass ich nichts kriege, ich solle doch wenn ich weniger als 3€ auf dem Konto habe ende des Monats zum JC gehen weil ich Mittellos bin. Hallo, das ist doch jetzt schon bereits klar dass ich auf jedenfall Mittellos sein werde weil ich kein Geld bekomme. Dann meinte er, ich soll zum Vermieter gehen und mit ihm reden dass er nicht die ganze Miete bekommen wird. Ja soweit kommt es noch oder was. Wie kann es ein dass man immer nur Nachteile hat wenn man was tut?? Bin ich denn im den Fall berechtigt dass mir das JC ende des Monats ganz normal weiter zahlt wie bisher ( also Überbrückungsgeld ) ?

...zur Frage

Arge zahlt kein geld, bin mittellos!

Guten Tag, dies bezieht sich auf ne freundin von mir. Sie wohnt derzeit bei ihrem freund , der allerdings selbst nur ne ausbildung hat. Sie möchte gerne von der arge halt krankenversichert werden , da sie derzeit arbeitssuchend ist, die jedoch wollen ihr , obwohl sie diabetes hat , nicht versichern. zuerst schien dies zu klappen , sie war auch in einer massnahme und hatte sogar praktikas , aber nun soll angeblich wieder sachen von den formularen helfen(obwohl die beiden alle formulare min. schon 4 ma eingereicht haben... , und ihr wurde wieder alles gestrichen, sogar mein kumpel soll nun alles offenlegen was er an erspartem hat. nun sitzt sie da , ohne krankenversicherung und diabetes, und soll sich laut arge sogar ein anwalt suchen , wenn sie ned endlich die benötigten formulare vorlegen würde, wohin kann man sich da noch melden , wenn einem keiner mehr helfen will und man kein geld hat? mfg

...zur Frage

Bafög Bescheid/Bestätigung?

Ich zitiere den Brief:

einen Erstattungsanspruch dem Grunde nach angezeigt. Dem Obengenannten wurden vom Jobcenter für den nachfolgen Zeitraum Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II bewiilligt

-01.09.2016 bis 30,09,2016 in höhe von monatlich 1355,43€ -01.10.2016 bis 31.10.2016 in höhe von monatlich 1297,48€ - 01.11.2016 bis 30.11.2016 in Höhe von monatlich 1297,48€

Stehen Leistungen nicht für einen vollen Monat zu, wird die Leistung anteilig 1/30 pro Tag erbracht. Nach den mir vorliegen Unterlagen besteht seit dem 01.09.2016 Anspruch auf Bafög, wird in Höhe 161€ gezahlt.

Meine Leistungsverpflichtung ist ab 1.09.2016 durch ihre Leistungsgewährung entfallen. Es besteht insoweit gem. §40a, SGB II in Verbindung mit §104 SGB X ein Erstatungsansrpuch in Höhe von 482,99€

Der Erstattungsbetrag setzt sich wie folgt zusammen :

  • Arbeitslosengeld II (Regelleistung ) in Höhe von 440,51€ -Unterkunfskosten in Höhe von 42,88€ Während des Bezuges von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts gezahlte Sozialversicherungsbeiträge werden nicht geltend gemacht.

Was bekomme ich jetzt regelmäßig, wie kamen die Summen von über 1000€ WAS SOLL ICH HIER VERSTEHEN

Danke

...zur Frage

ENTZIEHUNG von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts gerechtferigt?

Hallo, ich beziehe Hartz4, habe zwei aufeinanderfolgende Meldetermine verpasst, ohne wichtigen grund. deshalb jeweils 10 % Kürzung, welche auch gerechtfertigt ist. Nun habe ich den dritten termin ebenfalls nicht wahrgenommen, jedoch für diesen tag eine arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorgelegt. dennoch sollen mir nun die leistungen GANZ entzogen werden, weil, Zitat:

"Sie haben zwar eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom ... bis .... eingereicht, jedoch kann diese nicht anerkannt werden. Bereits im Schreiben der dritten Einladung wurdfen Sie ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nur eine ärtztliche Bescheinigung anerkannt wird, aus der konkret hervorgeht, dass ein persönliches Erscheinen aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist."

Natürlich habe ich diesen hinweis in der Einladung auch gelesen und wahrgenommen, aber da ich meine Intimsphäre gerne bewahren möchte äusserst unangenehm, meiem Arbeitsvermittler (und nicht nur dem, denn denn meine Akte kann ja jeder dort arbeitende einsehen) derartige Einzelheiten über meinen gesundheitlichen Zustand zukommen zulassen.

also lohnt es sich den widerspruch gegen diese entscheidung einzureichen? und wie formuliere ich das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?