Wann muss ich mein Kind im kindergarten anmelden und was brauche ich dafür?

7 Antworten

Ich habe letztes Jahr in "meinem" Kindergarten angerufen, einen Termin mit der Leiterin vereinbart, mir mit Kind zusammen alles angeschaut, ein längeres Gespräch geführt und dann die Anmeldeformulare mitbekommen.

Angerufen hatte ich schon recht früh, die Termine wurden erst ab November vergeben und Anmeldeschluß war der 31. Januar - ich weiß aber nicht, ob das bundeseinheitlich ist (was ich mal nicht glaube).

ich glaube du mußt nicht. müssen muß - glaub ich - erst schule ab 6 jahren. kannst dein kind aber ab 3 jahre in den kindergarten schicken. was du dazu brauchst erfragst du am besten dort.

bei uns gibt es im amt eine extra stelle zum anmelden . dein kind muss aber schon auf der welt sein. suchst du eine tagesmutter kannst du es schon vor der geburt machen und immer schön kontakt halten das du auch ja in erinnerung bleibst. viel glück!

eine freien Platz, geh dahin wo du möchtest, die sagen dir alles

So früh als möglich im Vorraus und Du musst da nur hingehen und ein Formular ausfüllen und schon läuft das.

So früh als möglich darum, es gibt Gebiete, in denen die Plätze knapp sind, zudem kannst Du Dir im Falle mehrerer Möglichkeiten, wenn Du beizeiten hingehst, den Kindergarten raussuchen.

Kommst Du erst kurz vor knapp, musst Du nehmen was noch frei ist, wenn was frei ist.

das ist leider vollkommener blödsinn, denn nicht alleine das anmeldedatum zählt, hauoptgrund für die vegabe eines platzes ist zum einen das alter des kindes und zum anderen die berufstätigkeit der eltern.

kA wieso sich dieser humbug so hartnäckig hält. wenn dem so wäre, daß wer zuerst kommt malt zu erst, dann hätten familien, die währnd der kindergartenzeit umziehen äußerst schlechte karten für einen platz, viele eltern melden ihre kinder teilweise schon kurz nach der geburt an.

erst informieren und zwar in allen in frage kommenden KITAs und zwar vollkommen unverbindlich, dann einen aussuchen und dann anmelden und nicht umgekehrt.

anmeldungen kurz nach der geburt, genau wie mehrfachanmeldungen führen nur dazu, daß es erhebliche verzögeruzngen bei vergabe von plätzen und zusagen kommt.

0
@ordrana

du hast absolut keine ahnung von der materie darling. mein sohn wurde in einer kita angemeldet während ich noch schwanger war. mit einem dreiviertel jahr hatte er dann seinen platz sicher. meine tochter musste warten bis sie 1,5 jahre alt war. es geht schon oft genug nach wartelistenplatz und vor allem die privaten träger suchen sich ihre leute auch oft nach sympathie aus.

0
@jumba

ok, dann sollte ich meine ausbildung wohl nochmal machen, und meine chefin schick ich dann auch nochmal auf die fachschule für sozialpädagogik.

da muß man sich von ner mutter sagen lassen, daß man als erzieherin keine ahnung von KITAs hat. das kann echt nicht wahr sein.

0

Was möchtest Du wissen?