Wann muss ich eine Lohnsteuererklärung abgeben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Spawn81!

Gar nicht. Wie hier schon von Helmuth erwähnt, ist es eine Einkommenssteuererklärung, keine Lohnsteuererklärung. Ich habe schon seit über 10 Jahren keine Steuererklärung mehr abgegeben. Eine Erklärung müssen Sie nur abgeben, wenn Sie außer der Reihe Einkommen haben (z. B. Zinserträge für Kapitalanlagen, Mieteinnahmen usw.). Haben Sie das nicht, müssen Sie auch keine Steuererklärung abgeben. Als reiner Lohnempfänger steht es Ihnen frei, eine Steuererklärung abzugeben, weil Sie da in aller Regel Steuern erstattet bekommen; also eine Holschuld. Der Staat wird Ihnen nicht nachlaufen um Ihnen Steuern zu erstatten.

Ich selbst verzichte auf die Erklärung, weil ich außer Lohn keine nennenswerten Einnahmen habe (Freibetrag) und mein öffentlicher AG die Lohnsteuer zum Jahresende so reguliert, dass durch eine Erklärung nur noch wenige Euro zu holen wären. Das lohnt den Aufwand nicht. Darum habe ich die Erklärungen eingestellt. Und für Erstattungen läuft mir das Finanzamt nicht hinterher. Mir gehen so im Jahr ca. 20 Euro flöten, aber damit kann ich leben.

Private AG nehmen diese Ausgleiche i.d.R. nicht vor. Da sollten Sie schon im eigenen Interesse eine Erklärung abgeben.

Gruß Navvie

Gar nicht- Es gibt nämlich keine "Lohnsteuererklärun", sondern nur die Einkommensteuereklärung.

Ich habe auch nicht nach der Lohnsteuererklärun sondern nach der Lohnsteuererklärung gefragt, Mister Unfehlbar!

0
@Spawn81

Auch wenn ich das "g" vergessen habe, stimmt meine Antwort trotzdem.

0

Was möchtest Du wissen?