Wann muss ich den Bescheid über die Aussteuerung von der Krankenkasse erhalten?

3 Antworten

Da du von Anfang weisst wie lange die Krankengeldzahlung läuft muss dir die Krankenkasse das gar nicht mitteilen. 

Du hast quasi mit denen einen befristeten Vertrag der automatisch ausläuft. 

Ganz so einfach stellt es sich i.d.R. für den Versicherten nicht dar. Denn es werden alle Krankheitstage der vorherigen 3 Kalenderjahre berücksichtigt , für die auch Lohnfortzahlung gewährt wurde.

1

Das sollte kein Problem darstellen um jetzt noch die notwendigen Formalitäten mit dem AA oder JC klären zu können. Hast Du schon einmal mit Deinem Arzt über einen EM-Rentenantrag gesprochen?

Es hat mich leider niemand drauf aufmerksam gemacht. Der Berater der Krankenkasse meinte gerade nur dass das Arbeitsamt nur zahlt bis die Entscheidung über EM Rente gefallen ist. Ich werde später in der Gemeinde anrufen und einen Termin zum Antrag ausfüllen ausmachen. Am Samstag sollte ich alle Unterlagen von der Krankenkasse im Briefkasten haben sodass ich am Montag zum Arbeitsamt kann.

0
@spu89

Dannn sprich auch die Dich betreuenden Ärzte an und bitte um dezidierte Atteste zur Beantragung einer EM Rente.

0
@wilees

Befunde habe ich alle hier weil ich seit September schon dabei bin meine Berufsunfähigkeitsversicherung zu beantragen.

0

Das reicht! Der Antrag auf Alg1 dauert nicht lang

Aussteuerung aus der Krankenkasse - Wie läuft das genau?

Ich habe zwar noch keine Mitteilung erhalten, aber da ich schon seit Januar 2012 krankgeschrieben bin, steht wohl nun die Aussteuerung an. Doch wie läuft das genau?

Wann muss mir die Krankenkasse Bescheid geben und wie macht sie das (Anruf, Brief, Einschreiben)? Das Arbeitsverhältnis besteht weiterhin, was für einen Unterschied macht das beim Arbeitsamt? Muss zwingend ein Rentenantrag gestellt werden, damit das Arbeitsamt einspringt? Und wie verläuft es beim Arbeitsamt, vom Antrag bis zur Auszahlung?

Würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

MUSS ich Fehlzeiten im Betrieb nachholen?

Ich War längere Zeit krankgeschrieben und war dementsprechend auch nicht im Betrieb und nicht in der Berufsschule. Ich habe im Betrieb Bescheid gegeben und habe auch die Krankmeldung dort abgegeben. Ich habe leider vergessen in der Schule Bescheid zu geben. Darf nun mein Arbeitgeber verlangen die "unentschuldigten" Fehlzeiten im Betrieb nachzuholen? Da ich mich ja nicht in der Schule krankgemeldet habe.

...zur Frage

Krankengeldzahlung der krankenkasse eingestellt

Hallo, ich bin seit dem 2.7.2012 krank wegen psychischer Probleme. Beim letzten Besuch beim Arzt hat der auf den Auszahlungsschein krank bis 23.6.13 geschrieben. Da das ein Sonntag war bin ich dann am Montag den 24.6. wieder hin und er hat eine Verlängerung geschrieben. Jetzt hat mir die Krankenkasse mitgeteilt das ich nur noch bis 23.6. Krankengeld bekomme, weil hier eine Lücke entstanden sei. Was kann ich tun um weiterhin Krankengeld zu erhalten?

...zur Frage

Welcher Anspruch auf ALG besteht nach Aussteuerung der Krankengeldzahlung?

Hallo,

hoffentlich kennt sich rechtlich jemand mit folgender Fragestellung aus:

Ich bin nunmehr seit Ende Dezember 2015 dauernd krankgeschrieben, Reha wurde besucht mit Status: nicht arbeitsfähig.

Mittlerweile läuft ebenfalls bei der Rentenversicherung ein Antrag auf volle Erwerbsminderungsrente, über welchen jedoch noch nicht per Bescheid entschieden wurde.

Zufällig (ich bin ein Laie in dem Thema) wurde mir jetzt mitgeteilt, dass in wenigen Tagen seitens des Arbeitgebers eine Aussteuerung aus der Krankengeldzahlung geschehen wird, da die Höchstdauer der Krankengeldzahlung erreicht sei. Man soll dazu zwar von seiner KV informiert werden, was bei mir nicht erfolgte, aber nun gut...

Ich habe nun etwas "Bammel":

Wie geht es nach der Aussteuerung weiter? Ich bin weiter krank und dienstunfähig. Habe ich einen Anspruch auf ALG 1 oder geht es direkt in ALG 2? Ich habe vor der Erkrankung dauerhaft gearbeitet (ein Leben lang). Sobald über den Rentenantrag entschieden wurde, geht es eh über kurz oder lang in die Rente, aber was ist mit dem Zeitraum nach Aussteuerung? Ich habe doch etwas Bedenken hinsichtlich finanzieller und krankenversicherungsrechtlicher Natur!

Es wäre wirklich sehr freundlich, wenn hier jemand vom Fach eine kurze Antwort geben könnte, da ich erst nächste Woche Beratung in Anspruch nehmen kann und mir jetzt doch ziemliche Sorgen mache...

Vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?