Wann muss ein Vermieter nach einem Auszug die Kaution zurück zu zahlen?

3 Antworten

Für den  Zeitpunkt der Rückzahlung gibt es leider keine einheitlichen Gesetze oder Regelungen. Sie hängt immer vom konkreten Fall ab. In der Praxis dauert die Rückzahlung meist zwischen drei und sechs Monate. Laut AG Potsdam [  Urteil v. 28.01.2010, Az.: 26 C 315/09] kann der Vermieter die Kaution über sechs Monate einbehalten. Ist die Betriebskostenabrechnung nach einem Jahr noch nicht erfolgt, darf der Vermieter die Kaution sogar noch länger behalten. Jedoch nicht den gesamten Betrag: Die Summe sollte nicht höher als drei bis vier monatliche Betriebskostenvorauszahlungen sein.

https://kautionsfrei.de/mietkaution-rueckzahlung

Ich verrechne die als selbst und zahle die letzten 2-3 Monatsmieten nicht mehr. Ist zwar nicht ganz legal, aber das Geld eintreiben würde länger dauern, deswegen nehmen das die Vermieter zähneknirschend in Kauf.

13

Und riskiert damit nen Mahnverfahren und ne Klage... Das ist klug.

0
37
@Neonweiss9991

Viele Vermieter merken das garnicht gleich oder erst nach Monaten. Dann ist es eh erledigt.

0
3

Ich zahle keine Miete mehr, möchte nur meine Kaution wieder haben..

0
37
@Yannik596

Du hast mich falsch verstanden. Jetzt geht es natürlich nicht mehr.

Ich meinte, du hättest deine letzten Monatsmieten nicht bezahlen sollen, dann hätte der Vermieter es mit der Kaution verrechnen können und du hättest nicht auf seine Zahlung warten brauchen.

Krass, dass du selbst diesen Hinweis nicht verstanden hast.

0
3
@roschue

So eine Antwort kann man auch nicht ernst nehmen.

0
37
@Yannik596

Und wieso? Das ist doch überhaupt kein Problem und du hast hinterher keinen Ärger. Du bist doch hier derjenige der auf sein Geld wartet.

0
3
@roschue

Weil ich dafür noch Miete zahlen müsste, damit es funktioniert. Da es aber in der Vergangenheit liegt ist der Tipp völlig nutzlos. Trotzdem danke...

1

Nachdem die letzte Nebenkosten Abrechnung da ist, wenn eine Nachzahlung zu erwarten ist. Also Ende des Jahres spätestens.

3

Und wenn keine Nachzahlung erwartet wird?

0
13
@Yannik596

Dann eigentlich, wenn vom Vermieter protokolliert ist, dass die Wohnung Ordnungsgemäß zurückgegeben wurde. Viele Vermieter behalten aber einen Teil als Sicherheit, falls später noch Schäden auftauchen. Aber ich glaube spätestens nach der nächsten Nebenkostenabrechnung sind sie verpflichtet zu zahlen. Das du die Kaution nicht sofort bekommst ist ganz normal.

0
3
@Neonweiss9991

Ich trau denen einfach nicht. Dort sind alle völlig inkompetent. Hatte auch schon Streit, weil ein Reinigungstrupp für 80€ geschickt werden soll, obwohl die Wohnung sauber hinterlassen wurde...

0

Sind die Nebenkosten 2018 verjährt?

Wir hatten bis Juni 2016 eine Mietwohnung, sind dann in eine andere gezogen. Der ehemalige Vermieter hat uns bis jetzt weder eine Nebenkostenabrechnung zukommen lassen noch unsere Kaution zurück gezahlt.

Sind evtl. Forderungen aus den Nebenkosten seinerseits 2018 verjährt? Und können wir dann unsere Kaution zurückfordern?

Danke!

...zur Frage

Wofür darf der Vermieter Kaution einbehalten?

Ende Mai ziehen wir aus einem Mietshaus aus. Einzug (Erstbezug) war zum April 2016. Von den Nachbarn, die Ende März ausgezogen sind, wissen wir dass der Vermieter wohl versucht alles mögliche von der Kaution abzuziehen. Renovierung, Streichen usw. Wir haben das Haus immer Top gepflegt und eine Renovierung oder Streichen ist aus unserer Sicht nicht nötig. Wir sind Nichtraucher und alle Wände sind noch wunderbar weiss. Ausser weniger Gebrauchsspuren wie z.B. Bohrlöcher etc. hat das Haus keinerlei Mängel. Der Vermieter hat den Nachbarn wohl auch Kaution bzgl. Bohrlöcher in Fliesen abgezogen. In unserer Küche wurde bei Einzug kein Fliesenspiegel angebracht, da wir eine andere Lösung verbaut haben. Wenn wir die Küche nun bei Auszug abbauen werden, werden natürlich auch Bohrlöscher etc. Sichtbar bleiben. Sind dies Mängel, die von der Kaution einbehalten werden dürfen? Nach welchem Zeitraum kann ein Vermieter eine Renovierung/Streichen einfordern? Wo können wir uns hier noch schlau machen? Macht es Sinn bei der Übergabe einen Experten dazu zuziehen?

...zur Frage

Vermieter verlangt Geld nach Auszug, verstopfte Rohre?

Hallo, mein ehemaliger Vermieter hat mir 2 Monate nach Auszug die Rechnung eines Rohrreinigers geschickt, die ich bezahlen solle. Ausgezogen bin ich zum 1. April, der Rohrreiniger war am 30.06 da. In der Beschreibung steht, dass es Schäden sind, die über längeren Zeitraum entstanden sind. Darf er rechtlich gesehen dafür nun Geld von mir verlangen?Viele Grüße

...zur Frage

Mieter will Kaution in Raten zahlen. Gute Idee? Welche Sicherheiten verlangen?

Hallo Mietrechtsexperten,

ich vermiete seit kurzem eine möblierte Einliegerwohnung und habe noch nicht sehr viel Erfahrung. Jetzt hat ein Interessent hat gefragt, ob er die Kaution in zwei bis drei Raten zahlen kann. Bei meinem letzten Mieter, der einfach verschwunden ist und nicht mehr gezahlt hat, kam mir die Kaution sehr gelegen. Deswegen frage ich mich, unter welchen Umständen ich bei Ratenzahlung ausreichende Sicherheit für mich herstellen kann. Würde mich über Anregungen sehr freuen! Oder ist es generell ratsam, die Schlüssel nur bei Zahlung der vollständige Kaution auszuhändigen?

...zur Frage

Verwaltungswechsel und Kaution?

Hay, also ich bin vor ein par Monaten in meine Wohnung eingezogen. Kurz darauf bekam ich einen Brief das die Verwaltung gewechselt hat und wer jetzt meine Ansprechpartner sind. Mehr aber auch nicht. Nun bekam ich auf einmal meine Kaution von der alten Verwaltung zurück gezahlt. Was muss ich jetzt tun? Weil ich bekam keine Naricht das meine Miete z.B. an ein anderes Konto jetzt gezahlt werden muss oder sonst was, nur die Info das die Verwaltung gewechselt hatte. Was ist da jetzt mit der Kaution?? Muss ich die an die neue Verwaltung zahlen oder kann ich sie behalten? Ich bräuchte da Hilfe weil bin ziemlich verwirrt gerade deswegen. Hab ja auch kein Brief weiter bekommen ob sich das Konto geändert hat wo die Miete hin muss oder sowas.

...zur Frage

Vermieter verlangt Geld bei Schlüsselübergabe?

Hallo ihr Lieben,

folgende Situation: Wir sind aus unserer WG ausgezogen und wollten nun die Schlüsselübergabe hinter uns bringen. Der Vermieter hat von uns nie eine Kaution verlangt und wir haben eingewilligt. Nun beim Auszug verlangt er von jedem 20€ auf die schon gezahlte Miete. Der Grund ist, dass wir jahrelang jedes Jahr ca. 120€ Nebenkosten nachzahlen mussten und er nun die zwei Monate, die wir hinter der letzten Nebenkostenabrechnung liegen vorstrecken sollen.

Wir sind der Meinung, dass er aufgrund der nicht verlangten Kaution kein Geld von uns verlangen darf und wir erst mit der Abrechnung die fälligen Betrag ausgleichen müssen.

Dazu drohten sie damit und nicht aus dem Vertrag zu lassen, wenn wir den Betrag nicht zahlen. Nur haben wir eine, vom Vermieter unterzeichnete, Kündigung.

Kennt sich jemand mit dem Thema aus, wer hier tendenziell eher im Recht ist?

Sind euch sehr verbunden!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?