Hallo downler

Die Vorhaut muss nur in ganz seltenen Fällen entfernt werden, in den allermeisten Fällen lässt sich eine Fehlbildung operativ korrigieren, meistens reicht sogar eine konservative Dehntherapie zur Behandlung aus.

Am besten ist es, in diesem Fall einen Facharzt aufzusuchen, dieser hat schon viele Jungs mit solchen Problemen behandelt und wird am besten wissen, was zu tun ist.

Und lass dir ja nicht einreden, ohne Vorhaut sei es besser, die Vorhaut ist ein sinnvoller Teil des Körpers, wäre es ohne wirklich besser, dann hätte diese sich in der Evolution nicht entwickelt.

Ohne die Vorhaut verhornt die Eichel und verliert an Sensibilität.

LG

Darkmalvet

Servus,

Nur in ganz wenigen Fällen, wo es medizinisch nötig ist. :)

Meistens muss die Vorhaut nur "weg" (bzw. wegoperiert werden), wenn das Vorhautgewebe schon so "kaputt" ist, dass es keine andere Möglichkeit mehr gibt - das ist bspw. der Fall, wenn das Gewebe abgestorben ist oder andere starke Hauterkrankungen aufgetreten sind.

Wegen einer Vorhautverengung o.Ä. muss die Vorhaut nicht weg, sondern das kann problemlos anders behandelt werden (Dehntherapie, Salbentherapie, erweiternde OP-Techniken, ...) :)

Du lässt dir ja beispielsweise auch keinen Zahn ziehen, nur weil du ein kleines Loch am Zahn hast :o

Wieso fragst du denn?

Lg

Eigentlich doch nur, wenn sie nekrotisiert, sonst besteht keinerlei Grund hierfür. Ggf. ist ein kleiner Einschnitt erforderlich, das reicht zumeist. Es sei darauf verwiesen, dass beim Mann die meisten Nervenendpunkte auf der Innenseite der Vorhaut sich befinden, eine Beschneidung daher lustmindernd ist.

Was möchtest Du wissen?