Wann muss die Hausverwaltung das Bad sanieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kaputte Bodenfliesen oder die Fugen sind nicht mehr richtig ausgefüllt, oder Risse im Badewannenboden sind ein obektiver Schaden.(Verletzungsgefahr) Man kann prüfenlassen, ob das Bad dem heutigen Standard entspricht.

Der Vermieter ist aber nicht verpflichtet das Bad auf den heutigen Standard zu bringen, wozu das also prüfen lassen?

0

Drohen Sie der Gesellschaft mit der Kündigung Ihres Mietvertrages! Suchen Sie sich gleichzeitig eine neue Wohnung, die Ihren Komfortansprüchen voll gerecht wird.

Machen kannst Du nur was, wenn Du einen objektiven Mangel beweisen kannst. Der Geruch wäre z.B. so ein Punkt.ist ja aber sehr subjektiv. Auch ein Hygieneproblem müsstest Du nachweisen, die reine Behauptung oder potentielle Gefahr reicht nicht. Ansonsten kannst Du nur bitten...

Hast du ein Beispiel für einen objektiven Schaden? Auch wenn es welche gibt, werden diese ja behoben, aber trotzdem nicht das ganze Bad neu gefliest..

0
@Susi20

Trifft alles zu, wird aber alles oberflächlich behoben, wie zb beim letzten mal einfach Silikon über das alte geschmiert wurde. Aber schriftlich wäre schon der richtige Weg oder?

0
@Susi20

Das ist eben das Problem zu mehr als Mangelbehebung ist der Vermieter nicht verpflichtet. Ein vorstellbarer Mangel wäre z.B. wenn der Vermieter aufgrund der Pfuscherei die Wand nicht mehr richtig abdichten kann und Wasser hinter die Fliesen in die Wand dringt...

0

Frage zu Schäden in Mietwohnung, die vom Vormieter verursacht wurden

Hallo, Am 1.9. Bin ich in meine neue Mietwohnung eingezogen. Schon beim Besichtigungstermin wurde mir ein Schaden bei der Badewanne gezeigt, der für den Vermieter bedeutete, er müsse die Badewanne erneuern oder das Bad komplett sanieren und eine Dusche mit neuer Verfliesung einbauen. Auch im Übernahmeprotokoll bei Vertragsabschluss wurde das angegeben. Gestern erhielt ich einen Brief von der Hausverwaltung, dass sie einer quasi Komplettsanierung zustimmen, die Miete aber von 385€ auf 430€ erhoben werden würde. Warum wird diese Erneuerung nun auf meine Kosten durchgeführt, obwohl der Vormieter dafür verantwortlich ist? Als frisch gebackene Studentin kann ich auch nicht mit Geld durch die Gegend werfen. Ist das überhaupt rechtens? Darf mein Vermieter das oder ist allein er für diese Sanierung zuständig? Was kann ich machen?

...zur Frage

Renovierung eines Badezimmers als Mieter

Hallo, möchten unser Bad renovieren, da das Haus schon gute 40 Jahre alt ist und bisher nur äußerlich renoviert wurde.

Wir mieten die Wohnung seit über 10 Jahren, und haben uns vor kurzem entschieden nicht umzuziehen, sondern zu renovieren. Unser vermieter erlaubt es nicht eigene Renovierungen vorzunehmen, bzw haben wir das auch nicht vor, da das Bad einfach nicht uns gehört.

Nun haben wir mit dem Vermieter geredet und er hat sich alles einmal angeschaut, und obwohl das Bad offensichtlich in einem sehr schlimmen (weil alten) Zustand ist, und der Vermieter unseren Wunsch irgendwo nachempfindet, so sagte er, dass Grundsätzlich nur renoviert wird, wenn jemand Auszieht.

Die Begründung war, dass das alles auch mal 8 Wochen dauern kann, was ich mir persöhnlich nicht vorstellen kann, weil anscheinend alles modernisiert wird, anscheinend auch Rohre hinter den Wänden usw.. Wir haben uns bereit erklärt dies in Kauf zu nehmen, dennoch keine Chance.

Nun hat man uns gesagt, es kommt jemand mit Ameisensäure an und wird z.B. versuchen die Wanne wieder normal zu machen (die emaille ist zerstört, die wanne lässt sich unter keinen umständen mehr richtig sauber machen, wohlgemerkt hat man uns bereits vor 4 Jahren eine neue Versprochen).

Das löst jedoch nicht das Problem, dass einfach alles dort nicht mehr benutzbar ist. Unter anderem kann man auch selber keine Armaturen wechseln, da es keine passenden mehr gibt (kein witz).

Nun frage ich mich, ob es Möglichkeiten oder Begründungen gibt, den Vermieter zu überzeugen? Wir haben grundsätzlich nichts gegen eine Mieterhöhung, aber davon hat der Vermieter nicht geredet. Feststeht, dass das Bad so wie es jetzt ist nicht mehr verwendbar ist, und auch wenn ich ausziehen muss um nachher wieder einzuziehen.

MfG Dayne

...zur Frage

Welliger Putz über den Fliesen im Bad - Farbe löst sich - was nun?

Hey zusammen,

habe im Badezimmer eine Wanne, über der bis zu etwa 3/4 gefliest ist. In dem letzten Viertel wurde Dispersionsfarbe angestrichen - keine Tapete.

Unmittelbar über den Fliesen ist der Putz nicht gerade abgezogen worden. Leicht wellig ist er direkt über den Fliesen - mit kleineren tieferen "Aussparungen" (weiß es nicht anders zu beschreiben - siehe Fotos). Durch duschen und daraus resultierenden Wasserkontakt haben sich in diese Unregelmäßigkeiten dunkle Flecken gebildet. Und die Farbe schlägt Wellen und hat sich auch bereits abgelöst.

Muss ich das selbst beheben? Oder ist das noch eine Angelegenheit, die ich mit dem Vermieter klären muss?

Vielen Dank für Tipps

...zur Frage

Mietminderung bei Badsanierung?

Hallo zusammen!

In unserer Wohnung wir grade das bad teilsaniert, da es bei unserem unteren Nachbar von der Decke tropft und die Ursache in den falsch gelegten Fliesen zu finden war (die Duschwanne muss komplett ersetzt werden, sowie die kompletten Fliesen). Des Weiteren wurde damals Gips für die Wände benutzt (was anscheinend nicht gut ist) und somit muss nun auch diese gegen eine Betonwand ersetzt werden. Somit könne wir unser Bad nicht wieder am Samstag benutzen (wie es gestern noch hieß) Sondern erst Mitte nächster Woche, wenn wir Glück haben. Da das ganze auch trocknen muss und wir dafür ein spezielles Gerät bekommen.

Hat man bei so einem Fall einen Anspruch auf Mietminderung?

LG und vielen liebe Dank!

...zur Frage

Muss der Vermieter das Bad sanieren?

Hallo Community!
Wir wohnen seit ca. 4 Jahren zur Miete. Das Badezimmer ist ca. 40 Jahre alt. Besteht da eine Chance, dass der Vermieter es erneuert? Funktionieren tut alles.

...zur Frage

Instandsetzung der Badamaturen/Tapete vom Vermieter

Hallöchen liebe gfler :)

aso ich bin gestern in meine neue Wohnung eingezogen...doe is sicher kein Traum, aber man kann drinne leben ;)

heute ist mir allerdings so Einiges aufgefallen, was erst beim 2. Blick hervorgestochen hat.

Zum einen wackelt die Mischbatterie(wobei ich mir sowieso eine neue kaufen wollte) im Bad und deren Anschlüsse, desweiteren ist der Siphon undicht, auch nach Reinigung. Das Schlimmste allerdings ist, dass die Tapete im Bad keinerlei wasserabweisende Funktion hat und somit, warscheinlich schon vom Vormieter, verschimmelt ist.

Wisst Ihr, wie hierbei meine Möglichkeiten sind, einerseits gescheite Anschlüsse und eine dichten Abfluss gelegt zu bekommen, sowie vielleicht einen Zuschuss zur "Renovierung" der Badtapete zu bekommen?

Dankeschön im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?