Wann muss der Arbeitgeber sagen ob ein befristeter Arbeitsvertrag verlängert wird?

7 Antworten

Hallo!

So lange es dir dein Chef nicht schriftlich bestätigt bzw. dir einen unbefristeten Vertrag aushändigt, würde ich mich auf keine mündliche Aussage verlassen.

Such dir in jedem Fall rechtzeitig etwas Neues...

Ich hatte vor einiger Zeit sogar die Situation, dass ich am 01.08. einen auf 1 Jahr befristeten Vertrag erhielt, Ende Mai des darauffolgenden Jahres einen unbefristeten Vertrag per 01.08. bekam, und Anfang Juli dann trotzdem (leider fristgemäß) gekündigt wurde - weil die Firma in der Zwischenzeit aufgrund "höherer Gewalt" und anderer Faktoren unvorhergesehene Gewinneinbußen hatte ...

Soweit ich weiß, ist rechtlich nicht einmal dagegen etwas auszurichten - zumal ich ja erst ein knappes Jahr Betriebszugehörigkeit hatte, und der unbefristete Vertrag faktisch noch nciht angelaufen war, also nix mit Abfindung / Kündigungsschutzklage etc...

D. h. heutzutage würde ich mich auf gar nichts mehr verlassen, sondern erst "aufatmen" wenn du den neuen, unbefristeten Vertrag in der Tasche hast, und das "befristete" Jahr wirklich rum ist, bzw. der 1. Tag des "neuen" Jahres mit dem unbefristeten Vertrag...

Theoretisch muss der Arbeitgeber garnichts sagen. Wenn die Frist vorüber ist, dann ist sie vorbei und so steht es auch im Vertrag. Ich persönlich würde immer dazu raten, den Chef mindestens 3 Monate vorher zu kontaktieren und zu fragen. Drei Monate vorher muss man sich auch beim Arbeitsamt als arbeitssuchend melden, ansonsten erhält man kein Geld. Verfass doch eine Email an den Chef, die so Ähnlich aussieht: "Sehr geehrter Herr XY, ich melde mich bei Ihnen aufgrund meines befristeten Arbeitsvertrages, der im September ausläuft. Es wäre sehr nett, wenn Sie mir sagen könnten, ob der Vertrag voraussichlich verlängert wird oder ausläuft, da ich  ansonsten um anderweitig berufliche Optionen wahrnehmen muss..... blablabla

Danke ich habe Ihn gestern so oder so ähnlich kontaktiert Antwort kam noch keine.

0
@Hallo1991du

Ja dann passt es ja. Warte einfach mal ab, es kann auch gut sein, dass er nicht antwortet oder schreibt, dass man das aktuell leider noch nicht sagen kann. Dann kannst du dich aber in aller Seelenruhe auf die Suche nach einem neuen Job machen. Wenn es weiter geht, dann würde er es auch schreiben, da man gute Arbeitskräfte nicht verlieren möchte.

0

Ich habe ihn Ende Februar schonmal kontaktiert da hieß es man könne noch nix sagen will mich aber gerne behalten

0

Wenn du einen befristeten Vertrag hast, solltest du von Grund auf davon ausgehen, dass er nicht verlägert wird - drei Monate vor Vertragsende solltest du dich daher auch arbeitssuchend melden oder schon vorher um ein Gespräch mit deinem Vorgesetzten bitten, in dem genau das geklärt wird.

Habe ich bereits der sagt er weiß noch nix o_O

0
@Hallo1991du

Dann wäre es klug sich arbeitssuchend zu melden und bereits jetzt nach einer neuen Anstellung umzusehen.

0

Er sagte es ist sehr wahrscheinlich das ich verlängert werde aber eben noch nicht zu 100%

0
@Hallo1991du

Das würde ich als Hinhaltetaktik ansehen und mich trotzdem arbeitssuchend melden.

0

Richtig blöde Situation gerade

0

Naja von anderen Kollegen erfuhr ich das eine andere Kollegin die ebenfalls befristet ist wirklich und wirklich am letzten Tag!!!! ! der Befristung gesagt bekam sie kann bleiben!!!!!!!

0
@Hallo1991du

Das kann dich doch nicht daran hindern, weiter nach einer anderen Arbeitsstelle zu suchen

0

Was möchtest Du wissen?