Wann muss arbeitgeber restgehalt auszahlen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist üblich und zulässig; wenn der laufende Monat bereits abgerechnet ist oder Eingabeschluß ist, dann muß er das im Folgemonat machen. Häufig ist schon früh Eingabeschluß für Gehaltsabrechnungen, da am drittletzten Arbeitstag die SV-Beiträge auf den Konten der KK sein müssen (bei uns war diesen Monat bereits am 13. Eingabeschluß für Mai (u. a. wegen Feiertage)).

Du kannst ihn aber bitten, Dir einen Abschlag zu zahlen, den er dann entsprechend bei der Abrechnung verrechnet; eine sog. Probeabrechnung kann man jederzeit machen und der AG weiß dann schon ungefähr was netto für Dich übrigbleibt.

Und das ganze obwohl das schon am 10. 4 bestätigt wurde von der Krankenkasse dem Arbeitgeber?

Also meinst du hat die KK das zu verantworten da sie die bestätigung nur telefonisch gemacht hat und nicht direkt schriftlich?

0
@Coovin

Die KK hat gar nichts zu verantworten - man kann nicht einfach mal eben eine Gehaltsabrechnung erstellen, da je nach System in den Unternehmen, diese nur zu gewissen Zeitpunkten möglich ist.

Der AG kann gehaltsrelevante Angelegenheiten sowieso nur dann in der Gehaltsabrechnung erfassen, wenn etwas schriftlich vorliegt - mündliche Aussagen sind keine Belege!!

0

Hallo,

im Arbeits- oder Tarifvertrag gibt es vermutlich genaue Regelungen. Bei Problemen Betriebsrat oder Gewerkschaft einschalten.

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?