Wann mit dem LKW Führerschein in der Ausbildung zum Berufskraftfahrer anfangen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

was sagt denn dein Ausbildungsplan dazu ?

Normalerweise wird das in der Ausbildung gemacht, erst der Pkw und dann der Lkw-Schein.

es hieß das ich zuerst 1 Jahr im betrieb normla arbeite und danach mit 18 den Führerschein mache aber ich hab schon gehört man mach das früher 

0
@abcdgasda

Warum schaust du nicht in deinen Ausbildungsplan ?

Denn wie ich bereits sagte, wird der Pkw-Führerschein zuerst gemacht.Da du 17 Jahre alt bist, kann das bereits im ersten Ausbildungsjahr erfolgen.Dein Ausbildungsbetrieb legt der Führerscheinbehörde den Ausbildungsvertrag vor und damit bekommst du bereits vor deinem 18.Geburtstag die FE mit der Beschränkung, das du nur in deinem Ausbildungsbetrieb mit deren Fahrzeugen für Ausbildungszwecke fahren darfst.

Im zweiten Lehrjahr wird der Lkw-Führerschein gemacht und da gilt das gleiche wie beim Pkw-Schein.

Wenn du nach dem 3. Jahr die Ausbildung erfolgreich vor der IHK abgeschlossen hast, wirst du dann auf die Menschheit losgelassen.

Denn dann darfst schon mit 19 Jahren alles fahren,weil gemäß Berufskraftfahrer-Ausbildungsverordnung das Mindestalter nämlich 18 Jahre für den Lkw-Führerschein beträgt, wenn du eine der dort genannten Prüfungen vor der IHK erfolgreich abgelegt hast.

0
@OlafausNRW

ja das Problem ist aber ich bin noch nicht fertig mit dem Auto Führerschein also können sie mich dann ja auf dem Gelände nicht fahren lassen. Aber warum darf man mich schon ohne Erfahrung mit dem LKW Fahren und ohne dem Führerschein auf dem Gelände fahren lassen ? 

0
@abcdgasda

Weil es sich um ein abgeschlossenes Privatgelände handelt und dort daher die StVO nicht greift.

Die Firma von dir (wobei ich annehme,das es sich um ein sogenanntes Verkehrs-Institut handelt) hat mit ihrer Haftpflichtversicherung eine entsprechende Zusatzvereinbarung geschlossen, so das die Fahrten von dir (und den anderen Azubi) dort entsprechenden Versicherungsschutz geniessen.

0
@OlafausNRW

ok aber wie sieht das aus man braucht ja eine fahrerkarte wo ruh und lenkzeiten gespeichert werden ich kenn mich da nicht aus. 

0
@abcdgasda

Nein, in diesem Falle wird die Unternehmerkarte eingesteckt und das Kontrollgerät auf Out geschaltet.

0
@OlafausNRW

aha ok, sind Sie Speditionskaufmann oder haben sie eine Firma? Oder sind sie LKW Fahrer ? 

0
@OlafausNRW

ok und die FE auf dem Gelände bekommt man erst wenn man auch Führerschein b hat ? 

0
@abcdgasda

ja...aber das steht doch auch alles in deinem Lehrvertrag, liest du eigentlich überhaupt keine Unterlagen durch, die du bekommst ???

0
@OlafausNRW

Ich habe einen ausbildungsvertrag sonst nichts 🤷🏼‍♂️

0

Das Mindestalter für C1 sind 18 Jahre. Für C 21 Jahre.

in der Ausbildung ist es aber anders geregelt 

0

Hallo.

Erst die Ausbildung. 3 Jahre ab 20 1/2 Jahre mit CE anfangen.

Blödsinn.....du solltest mal alle Artikel hier lesen

0
@Bley1914

eben....da darfst du mit dem Bestehen der Prüfung vor der IHK dann auch schon mit 18  Jahren große Lkw fahren, weil du das nämlich im deinem Ausbildungsbetrieb bereits gemacht hast.

1
@OlafausNRW

Ja, das hab ich auch gelesen, aber ein Ausbilder hier in der Nähe hat es mir anders gesagt, und die IHK Oldenburg wollte beiden kein Kommentar, daher hab einfach 20 /2 genommen, wenns nicht stimmt würde sich wohl einer melden, Danke für die Auskunft.

Ich hab auch den CE beim Bund gemacht mit 17 und ab 18 wurde er in 2 Umgeschrieben.

0
@Bley1914

Hallo,

dann sollte der Ausbilder einmal lernen, Gesetze zu lesen.

Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft- oder Personenverkehr (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz - BKrFQG)

§ 2 Mindestalter, Qualifikation

(1) Fahrten im Güterkraftverkehr darf
1.
mit einem Kraftfahrzeug, für das eine Fahrerlaubnis der Klassen C oder CE erforderlich ist, nur durchführen, wer
a)
das 18. Lebensjahr vollendet hat und den Nachweis über den Erwerb der jeweils maßgeblichen Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 mitführt
2.
mit einem Kraftfahrzeug, für das eine Fahrerlaubnis der Klassen C1 oder C1E erforderlich ist, nur durchführen, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat und den Nachweis über den Erwerb der jeweils maßgeblichen Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1  
1
@OlafausNRW

Erst mal Danke, da ist noch mehr im Argen . Die Schule hat auch Gebühren für nicht abgehaltene Prüfungen einbehalten. nochmals Danke. 

0

Frage in der Ausbildungsstätte nach.

Was möchtest Du wissen?