Wann merkt man, ob ein Schimmelkäse, wirklich nicht mehr Essbar ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ganz am Ende ist Käse, (falls nicht fremdverschimmelt) wenn er von den enthaltenen Mikroorganismen so weit zerlegt wurde, dass es wirklich nach Verwesung riecht; Schwefelig und nach Buttersäure. Zudem kommt er etwas aus der Form und zerläuft.

Für mich persönlich ist er "schlecht" wenn er mir zu streng riecht und schmeckt.
Wie gesagt, falls er nicht vorher schon bunt schimmelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn er schmierig ist oder anders schmeckt dann weg damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas2793
30.01.2016, 03:28

Käse schmeckt immer komisch? :P

1

Jaja.. Ganz einfach.. Wenn er nach Ammoniak (Pisse) riecht oder leicht stechend, sofort wegschmeißen! Ansonsten halb so schlimm. Immer schön zudecken oder einwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Metaphysikor
30.01.2016, 04:16

Der schlimmste noch essbare Käse (Limburger) ist selbst bei solchen Gerüchen noch genießbar! xD

0
Kommentar von scheggomat
30.01.2016, 08:01

Eben. Etwas nach Ammoniak riecht und schmeckt so mancher Käse schon, wenn er gerade in die Theke kommt.

0
Kommentar von TomMueller3
01.02.2016, 20:12

Ja, aber wenn der Geruch stärker und unangenehmer wird, merkt man das.

Riecht ganz anders.

Finds  gut dass viele Weichkäse von Haus aus säuerlich riechen. :) Passt super zu Weinen denen Säure fehlt.

0

Wenn er das MHD wesentlich überschritten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?