Wann lohnt es sich, einen Freistellungsauftrag bei der Bank für ein Girokonto auszufüllen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen Freistellungsauftrag sollte man immer dann stellen, wenn man Habenzinsen bekommt. Da ist es egal, was für ein Konto es ist. Ein Freistellungsantrag gilt i.d.R. für alle Konten bei einer Bank, d.h., wenn Du bei der Sparkasse einen Freistellungsantrag für ein Sparkonto gestellt hast, gilt er automatisch für das Girokonto bei der Sparkasse mit (Kundenbezogen).

Da du in der Nähe der Einkommenssteuergrenze liegst, wird dir die Bank (Finanzamt) wohl den Freistellungsauftrag verweigern.

16

Sorry, habe mit dem NV-Antrag hier verwechselt, Freistellungsauftrag auf jeden Fall ja.

0

Würde ich machen, sonst mußt Du Dir die gezahlten Steuern über Deine Einkommensteuererklärung wiederholen.

Wird ein Freistellungsauftrag automatisch aufgelöst,

wenn das einzige Girokonto eines Kunden bei einer Bank/Sparkasse gekündigt wird?

...zur Frage

Kann man einen existierenden Bauparer über eine andere Bank verwalten lassen?

Ich habe 2 Girokonten. Das eine ist bei der Sparkasse. Über sie habe ich einen Bausparvertrag mit der LBS abgeschlossen. Mein Betrag wird einmal pro Jahr automatisch vom Sparkassengirokonto abgebucht. Einmal pro Jahr muss ich einen Antrag für den Bonus in der Sparkassenfiliale abgeben.

Ab Dezember soll ich auf mein Girokonto Kontogebühren bezahlen. Deswegen möchte ich es kündigen. Die Einzugsermächtigung kann ich sicherlich auf das andere Girokonto übertragen. Aber was mache ich mit dem Antrag auf Bonus? Gebe ich den bei meiner anderen Bank ab? Oder schaffe ich den weiterhin zur Sparkasse?

...zur Frage

Findor bank oder postbank?

Welche bank ist besser:

Findor bank?

Oder

Postbank ag?

Es handelt sich hier um ein girokonto.

...zur Frage

Wieviel Geld kann ich auf mein Konto einzahlen ohne das es Probleme gibt?

Hallo, nehmen wir mal an ich würde monatlich exakt 500 Euro auf mein Girokonto einzahlen, würde seitens der Bank dann gefragt werden, woher das Geld kommt oder würde es noch als Ersparnis, Taschengeld, Job, etc.. durchgehen? Ich habe mal gelesen, das die Banken bis zu einer Summe von 10.000 Euro nicht nachfragen, ist das so? Ist das bei minderjährigen Kontoinhabern anders? Bzw. wird das stärker kontrolliert? Ich würde mir nämlich mehrere tausend Euro zur Seite legen wollen für später.

Zu meiner Person: Bin 16 Jahre alt und wohne in NRW (falls das eine Rolle spielt)

Ich hoffe ihr könnt mir da nähere Informationen geben.

...zur Frage

Handelt es sich bei dem AktivKonto der Deutschen Bank um ein Girokonto?

...zur Frage

Freistellungsauftrag splitten

Hi! Ich habe ein Girokonto und möchte bei einer anderen Bank ein Tagesgeldkonto eröffnen. Wie splitte ich den Freistellungsauftrag auf?

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?