Wann lassen wir die Aritkel weg?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil eine Beziehung zwischen den Lebensmitteln und dem Auto besteht. Es heisst auch: die Menschen achten mehr auf die Lebensmittel. Und nicht die Menschen achten mehr auf Lebensmittel. 

Die Lebensmittel sind bestimmt, also wird auch das Auto bestimmt, weil es in dem Satz als gleichwertig erachtet wird. 

Anderes Beispiel: Die Katze schaut lieber aus DEM Fenster als auf DEN Napf , aber meine Katze schaut lieber auf DEN Napf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl bei "Lebensmittel" als auch bei "Auto" steht der Artikel.

"die Lebensmittel"   "Aufs = auf das Auto"

Warum soll bei Auto kein Artikel stehen?

Den 2. Teil deiner Frage verstehe ich nicht. Die Lehrerin spricht mit Dativ: "mit dem Polizeiauto"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Artikel wird gern weggelassen, wenn man mehr den Gattungsnamen im Sinn hat als einen einzelnen Gegenstand (oder eine Person).

"Der Italiener, den ich gestern gesehen habe, ist schon wieder da."
"Italiener ist die Bezeichung für einen Menschen, der jenseits der Alpen wohnt."

Weiterhin gilt:

Der unbestimmte deutsche Artikel hat keinen Plural.
Der Plural von "ein Mensch" ist deshalb "Menschen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit "das Auto" ist nicht ein bestimmtes Auto gemeint, sondern das Auto als solches. "Das Auto" bezeichnet das Phänomen Auto. Das ist so wie wenn man sagt "Der Mensch zerstört die Erde", dann ist mit "der Mensch" eigentlich "die Menschheit" gemeint.

Was mich aber viel mehr nervt. Wenn man jemanden fragt: "Wo hast Du Dein Auto geparkt?", dann kommt die Antwort: "Ich steh da hinten". Dabei steht doch nicht er dort sondern sein Auto. Er ist also schon eins mit dem Auto geworden wie ein Zentaur mit seinem Pferdehintern. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?