Wann lassen die Blutergüße bei einem Aussenbandriss nach?

3 Antworten

Das mit den Blutergüssen wird ein wenig dauern bis die komplett weg sind. Aber so schlimm ist das doch auch nicht. Zieh eine Socke an, dann die Schiene drüber und du siehst nichts mehr. Und die Schiene drückt dann nicht ist echt angenehmer. War bei meinem letzten Bänderriss ein Tipp von meinem Arzt

es kommt auch immer ein bisschen drauf an wie gut die heilung verläuft!! bei mir war nach 4 wochen gips noch ein leichter blauer schimmer zu sehen!! aber ein bluterguss hat doch auch was sehr gutes so weiss der körper das er hier heilen muss! aber von 14-20 tagen würde ich schon ausgehen!!!

Ein Bluterguss / Hämatom verschwindet in der Regel auch ohne Behandlung in 10 - 14 Tagen.

Schmerzen im Fußballen nach Sprung

Hallo, ich bräuchte kurz einen kurze, uvb Diagnose ;)

Ich habe gestern Volleyball gespielt, also Baggern&Britschen im Kreis - mit Schuhen auf Beton. Ich springe dabei recht viel und hoch und beim letzten Sprung bin ich mit dem vollen Gewicht auf dem äußeren Ballen des linken Fußes aufgekommen.

Die Stelle entspricht dem Gelenk/Knochen der auf dem Ballen sitzt direkt vor dem kleinen Zeh - also ganz außen. Vergleichen mit dem anderen Fuß ist er ein klitze klein wenig geschwollen, jedoch nicht verfärbt.

Abtasten - auch ein wenig kräftiger - jedoch tut nicht besonders weh. Beim Laufen schmerzt der Moment, wenn ich gerade mit dem ganzen Gewicht über den linken Ballen abrolle. Ansonsten wenn ich ehrlich bin, wirklich kein Problem, mit etwas Humpeln kann ich prima und schmerzerträglich laufen.

Was könnte das sein? Prellung? Irgendwas an der Gelenkkapsel? Bruch? Und vorallem: Wann kann ich das Ding wieder belasten? :)

Vielen Dank :D

...zur Frage

Arnika bei Bänderriss (gegen Schwellung und Blutergüsse)?

Hallo, ich habe seid letzten Donnerstag (seid 8 Tagen) einen Bänderriss im rechten Fuß (OSG). Gestern war ich beim MRT und dabei kam raus: Beide Außenbänder sind gerissen, das Innenband ist überdehnt, der Fußknochen ist an ein paar Stellen gespilltert, und in den Knochen sind ein paar Blutergüsse)

Jetzt ist meine Frage, ob Arnikakügelchen gegen diese Blutergüsse und gegen die Schwellung (mein ganzer Fuß ist richtig dick angeschwollen) helfen. Im Internet habe ich zwar schon gelesen, dass es gegen Blutergüsse helfen soll, aber ich habe nichts zur Dosis gefunden..

Ich gehe zwar schon zur Physiotherapie, und bekomme eine Lymphdrainage, aber ich würde das alles gerne noch ein bisschen beschleunigen.

P.S. nein ich nehme keine anderen Medikamente. Ich habe vom Arzt zwar 600er Schmerztabletten bekommen (wovon ich nur eine am erstgen Tag genommen habe) und 7 Thrombosespritzen, die ich aber mittlerweile aufgebraucht habe.

Liebe Grüße,

Julia

...zur Frage

Kann man die Heilung eines Bänderrisses irgendwie beschleunigen?

Als ich heute eine Treppe runter gegangen bin wurde ich von einem Mann angerempelt der es eilig hatte. Ich verfehlte dadurch die nächste Stufe und knickte stark um. Das Resultat war ein schmerzender und nach kurzer Zeit dicker und blauer Fuß. Diagnose Bänderriss.

Kann ich irgendwas tun damit es etwas schneller heilt als ca 4 Wochen? So einen langen Ausfall kann ich mir nicht leisten momentan

...zur Frage

Klassenfahrt trotz Bänderriss?

Kann ich zur Klassenfahrt gehen trotz Bänderriss? Ich werde das in paar Tagen erfahren, aber wil davor eure Meinung hören. Ich laufe momentan mit einem Gips und Krücken. Es ist nur ein kleiner Riss am Fuß. Was meint ihr?

...zur Frage

(evtl.) Bänderriss falsch behandelt?

Guten Morgen.

Vor knapp 6 Wochen bin ich bei einem Fußballspiel stark umgeknickt. Es war ziemlich schmerzhaft und wurde schnell dick. Am nächsten Tag bin ich dann direkt zu einem Orthopäden gegangen, wo das Ganze dann geröngt wurde. Mein Fuß war zu diesem Zeitpunkt (knapp 24h nach Verletzung) nicht blau. Diagnose: Bänderdehnung.

Ich bekam innerhalb der nächsten 2 Wochen 2-mal eine Kombination aus Druck- und Stützverband, den ich für etwa 5 Tage tragen sollte. Als ich den ersten Verband abnahm, war mein Fuß an der Sohle blau verfärbt (ein Streifen von Verse bis etwa Mitte des Fußes). Der Orthopäde nahm dies beim nächsten Termin einen Tag später zur Kenntnis, blieb aber bei der Aussage, es wäre eine Bänderdehnung ("auch eine Bänderdehnung ist eine Verletzung, bei der Blut austreten kann"). Also wieder die Kombination aus Druck- und Stützverband. Nach der nächsten Woche war dann die Schwellung schon deutlich geringer geworden und ich bekam nur noch einen Stütz-, bzw. Tape-Verband. Mir wurde gesagt, dass in der Regel 4 Wochen nach der Verletzung alles wieder in Ordnung sein sollte. An diese 4 Wochen hab ich mich mit dem Sport dann auch gehalten und erst dann (an einem Montag) mit vorsichtigem Laufen wieder begonnen. Es ging relativ schmerzfrei (ein leichter Schmerz war noch immer da), ich spührte aber, dass es wieder etwas dicker wird. Am Donnerstag hab ich dann vorsichtig schon beim Fußballtraining mitgemacht, merkte aber schon beim Passspiel, dass der Schmerz noch da ist (bei Ballkontakt Schmerz durch "Erschütterung") und beließ es auch dabei. Während die Anderen das Training fortsetzten, ging ich ein wenig laufen, ließ aber auch das nach einer Runde, weil mir das zu unsicher war (beim Passen Belastung und leichter Schmerz, wollte nichts überstürzen). Das war letzte Woche. Diese Woche Montag wieder beim Training mitgemacht, Passspiel schon deutlich besser, kaum noch was gespürt und somit vorsichtig ins Training eingestiegen, es aber beim Passspiel belassen. Donnerstag (gestern) ebenso, habe schon mal versucht zu schießen, merke aber da sofort den Fuß wieder. Ebenso traue ich mir noch keine Sprints/schnelle Läufe zu.

Heute hatte ich dann nochmal einen Termin bei einem anderen Orthopäden, der mir von unserem Fußballtrainer empfohlen wurde (schon am Tag der Verletzung. Da ich aber Privatversichert bin und der empfohlene Orthopäde auch Kassenpatienten behandelt, dachte ich, dass ich beim Privatarzt schneller wäre (was auch der Fall war)). Wie auch immer, zumindest hat der andere Orthopäde heute dann auch per Ultraschall geguckt und eine Flüssigkeit an der Sehne/den Sehnen festgestellt. Mir wurde eine Bandage verschrieben (die ich jetzt auch schon trage) sowie entzündungshemmende Tabletten. Am nächsten Freitag habe ich den nächsten Kontrolltermin da, wenn es dann nicht besser geworden ist, dann wird ein MRT durchgeführt.

Was nun meine entscheidende Frage ist: Hatte ich evtl. doch einen Bänderriss? Wenn ja, wurde ich richtig behandelt?

...zur Frage

Wann gehen Knutschflecke/Blutergüsse weg?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?