Wann "kündigen" bei verlängertem Arbeitsvertrag?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein befristeter Vertrag läuft einfach aus, ohne dass eine Kündigung notwendig ist.

Dieser würde verlängert werden

Bedeutet, dass noch nichts unterschrieben wurde? Du kannst so freundlich sein, deinen Chef frühzeitig zu informieren, damit dieser sich rechtzeitig einen Nachfolger suchen kann. Du kannst aber auch so unhöflich sein und deinen AG auflaufen lässt und nichts sagst.

Hast du aber schon die Vertragsverlängerung unterschrieben, hast du möglicherweise ein Problem. Denn befristete Verträge kann man nicht vorzeitig ordentlich kündigen, bzw. nur dann, wenn das ausdrücklich im Arbeits- oder Tarifvertrag so vereinbart ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nicht kündigen, da der Vertrag einfach ausläuft. Für eine Verlängerung müsstest du unterschreiben, wenn du das nicht hast, ist es kein Problem.
Aber ich würde es dem Chef frühzeitig mitteilen, reicht aber persönlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JessiHue
27.09.2016, 13:59

Sorry, irgendwie etwas falsch gelesen. Ich würde es ihm jetzt schon sagen, dann kann er sich rechtzeitig um einen Nachfolger kümmern ☺️

2

unterscheib keinen neuen Vertrag.  Ich kann mich irren, aber Fristen gibt es da nicht, da der Vertrag ja ein Ablaufdatum hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie wurde der Vertrag verlängert?

wurde von dir etwas unterschrieben?

steht eine Kündiungsfrist im befristeten Vertrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisamaus15
27.09.2016, 14:11

Also das ist jetzt quasi ein verlängerter Vertrag, den ich im Mai 2016 bekommen habe. Habe mit meinem Chef noch garnicht darüber geredet wegen der Verlängerung, aber da alle sagen, dass ich bleiben "kann", gehe ich von einer Veelängerung aus. Habe demnach noch nichts unterschrieben. Eine Kündigungsfrist steht nicht auf dem Vertrag.

0

Was möchtest Du wissen?