Wann kriegt man Erwerbsunfähigkeitsrente?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein, die 5 Jahre sind schon richtig, sonst würden ja Leute, die nichts eingezahlt haben auch EU Rente kriegen

Zählen auch 5 Jahre,die man Hartz4 bekommt? Weil da zahlt man ja auch in die rentenkasse...

0
@Frage09

ja, sobald Beiträge entrichtet werden, bekommst Du Rentenpunkte, entsprechend niedrig ist aber auch die Rente, wenn du immer nur Hartz 4 hattest

0
@gegnhang

Das ist so nicht ganz richtig.Wenn z.B. vorher eine Ausbildung erfolgte, wird die Zeit mit 75 % des Durchschnitts gerechnet.Zusätzlich zählt die Schulzeit nach dem 16. Lebensjahr. Außerdem wird die Zeit bis zum 60. Lebensjahr hochgerechnet(Zurechnungszeit)Da die Leistung der ARGE Pflichtbeiträge sind dürfte die Halbbelegung erfüllt sein. Noch werden ja Beiträge an die RV abgeführt.

0

Eine Rentenanspruch hat man allgemein erst nach 60 Monaten Beitragszeit. Sonderregelungen gibt es z.B. nach Berufsunfällen.

Man bekommt jetzt keine Erwerbsunfähigkeitsrenten mehr, denn die Rente heißt seit etlichen Jahren Rente wegen Erwerbsminderung.

Und es gibt zwei Sonderregelungen.

Die eine betrifft diejenigen, die schon vor Beginn ihres Berufslebens erwerbsgemindert waren, meist Leute, die in Behindertenwerkstätten arbeiten.

Und die andere ist die vorzeitige Wartezeiterfüllung.

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie die Mindestversicherungszeit (Wartezeit) von 5 Jahren vorzeitig erfüllt. Das ist der Fall, wenn Sie

  1. wegen eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit, einer Wehrdienst- oder Zivildienstbeschädigung oder wegen politischen Gewahrsams vermindert erwerbsfähig geworden sind. Grundsätzlich genügt hier schon ein einziger Beitrag zur Rentenversicherung, bei einem Arbeitsunfall oder Eintritt einer Berufskrankheit nur, wenn Sie zum Zeitpunkt des Unfalls oder der Erkrankung versicherungspflichtig waren; anderenfalls müssen Sie mindestens 1 Jahr Pflichtbeiträge für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit in den letzten 2 Jahren davor gezahlt haben.

  2. vor Ablauf von 6 Jahren nach Beendigung einer Ausbildung voll erwerbsgemindert geworden sind und in den letzten 2 Jahren vor Eintritt der vollen Erwerbsminderung mindestens ein Jahr Pflichtbeiträge haben. Der Zeitraum von 2 Jahren vor Eintritt der vollen Erwerbsminderung verlängert sich um Zeiten einer schulischen Ausbildung nach Vollendung des 17. Lebensjahres bis zu 7 Jahren.

http://kuerzer.de/saQDTCovp

Beliebt in der Community

Was möchtest Du wissen?

Deine Frage stellen