Wann kommt TTIP endlich?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Liebe(r) Alexandramako,
das Freihandels- und Investitionsschutzabkommen zwischen der Europäischen Union (EU) und den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) sind bei weitem noch nicht endverhandelt. Ich gehe davon aus, dass es noch mehr als ein Jahr dauern wird, bis ein Vertragstext unterschriftsreif sein könnte.

Danach wird dann in den Einzelstaaten der EU und auch in den Einzelstaaten der USA noch über den Vertragstext beraten und wahrscheinlich auch in allen Einzelstaaten abgestimmt werden.

Sie sprachen die Abhängigkeit der EU vom russischen Öl und Gas an. Durch TTIP wird diese Abhängigkeit vielleicht „mittelbar“ etwas gemildert; in Grundsatz ist das TTIP-Abkommen eher losgelöst von Russland zu sehen. Es wird eben nur ein Freihandelsabkommen „über den Atlantik“ sein.

Allerdings sind die baltischen Staaten (Estland, Lettland und Litauen) sehr erfreut, wenn es zu einem EU-USA Abkommen käme. Denn die drei Staaten zittern ununterbrochen vor der Aggressivität Russlands und denken, das
jeder Vertrag zwischen ihnen (als EU-Mitglieder) und den USA ihnen hilft, freiheitlich zu bleiben.

TTIP würde die wirtschaftlichen Aktivitäten und den Wohlstand insbesondere in den östlichen und südlichen EU-Ländern unterstützen. Deshalb sind die Bürger dort auch sehr positiv zum TTIP eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VMakarov2acc
12.02.2016, 19:40

Mann ist die kapitalistische Welt von Dummheit durchsiebt 

Da bekommt man ja fast schon Angst vor 

12
Kommentar von Fishmeaker
27.06.2016, 08:59

Ich habe selten so einen neoliberalistischen Schwachsinn  gelesen!

4

Gib mir ne Sekunde um das zu verarbeiten...

Du schreibst, dass mit einem Land, das überall Zivilisten bombardiert und einmarschiert sollte nicht gehandelt werden, aber TTIP?

Du weißt schon, dass gerade die USA durch Krieg profitiert oder? Vorallem, natürlich Russland ist ein Fall für sich, trotzdem widersprichst du dir da selber irgendwie.

Wasserprivatisierung, Gentechnisch Manipulierte Lebensmittel, Chlordurchtränkte's Hühnchen, Fracking, Schiedsgerichte etc.

Durch diese Lebensmittel könnten wir rein theoretisch Allergien, Auto-Immunerkrankungen, Erbgutveränderungen oder vielleicht sogar Sachen wie Krebs entwickeln (Ich weiß ist übertrieben, aber dennoch es kann sein, dass diese Sachen giftig und gefährlich für Körper und Geist sind),

oder vergiftete's Grundwasser und nur der Konzern kann dir noch reines und sauberes Wasser zur Verfügung stellen. Wenn du kein Geld hast, dann verdurstest du, tja Pech gehabt.

Um Gotte's Willen, TTIP sollte genauso wie CETA und TISA verboten werden und ähnliche Verträge ebenso (ACTA, wobei hier's um Überwachung geht), bitte informier dich, BEVOR du sowas schreibst.

Was den Schaden von Russland zur EU betrifft, kann Ich nix sagen, da hätte Ich mich mehr informieren sollen, mein Fehler.

(Ich weiß, diese Frage kommt von vor 12 Tagen und 4 Monaten, trzd. MUSS Ich meinen Senf dazugeben.)

LG Dhalwim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Alexandramako,

Das Transatlantisches Freihandelsabkommen geht ab Februar 2016 in die 17. Verhandlungsrunde. Je nach dem wie die Verhandlungen der zwischen der EU und den Vereinigten Staaten verlaufen könnte es noch mehrere Jahre dauern bis das Freihandelsabkommen in Kraft tritt. Angeblich sollen alle Verhandlungen zwischen 2016 und 2017 zum Ende kommen, das ist bis jetzt jedoch nur Wunschdenken.

Insgesamt wird das TTIP-Abkommen von der breiten Öffentlichkeit als eher kritisch angesehen da die Verhandlungen über den genauen Inhalt weiterhin im verborgenen betrieben werden und viele befürchten das amerikanische Hersteller mit ihren Produkten EU-Standards untergraben.

Generell habe ich nichts gegen ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA da dies die Wirtschaft vieler EU-Mitgliedsstaaten ankurbelt, den Wettbewerb fördert und letztlich zu einem größeren und einheitlicheren Binnenmarkt führt.

Trotzdem sollten man meiner Meinung nach die genauen Inhalte der Verhandlungen allen EU-Bürgern offenlegen. Immerhin geht es hier auch um eine gewisse Transparenz gegenüber den Wählern die eine entscheidende Bedeutung für demokratische Staaten hat.

Lg, Anduri87

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du wirklich der Meinung das USA nicht in Länder marschiert und Zivilisten bombadiert? Wenn man sich nur mal die Zeit nehmen würde sich mal richtig zu informieren :/ Hast du dir mal eine Rede von Putin angeschaut? Er ist ein richtiger Man und keine Puppe wie Obama. TTIP ist der größte Schwachsinn. TTIP ist der Anfang vom Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir werden solange demonstrieren bis TTIP entweder abgeschafft oder mit öffentlicher Beteiligung verhandelt wird.

#GrößteDemoseitdemMauerfall

#R.I.P T.T.I.P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Mit dem Land welches überall einmaschiert und Zivilisten wegbombt, sollte nicht gehandelt werden"

Also bist du doch gehen TTIP ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garlond
14.05.2016, 15:20

Genial, ich hatte dabei auch zuerst an USA gedacht.

5

Hier, ein bisschen Allgemeinbildung könnte dir nicht schaden:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht das Russland so gehandelt hätte wenn es nicht von der EU mit Sanktionen beworfen wurde wäre. Deswegen sollte man nicht immer dann anderen Ländern die schuld geben :*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffentlich nie, die Zölle können die ja gerne abschaffen, aber die Standards sollen schön bleiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?