Wann kommt Jesus wieder?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Keine 50 Jahre mehr, das kann man aus einem Vergleich mit einem Feigenbaum und Israel aus der Bibel ableiten. Wäre zumindest eine Möglichkeit.

“Lernt etwas aus dem Vergleich mit dem Feigenbaum! Sobald
seine Zweige saftig werden und Blätter treiben, wisst ihr, dass der Sommer nahe
ist. Genauso sollt ihr erkennen, wenn ihr das alles seht (gemeint sind die Anzeichen
den Beginn der Endzeit, die Jesus in Matthäus 24:3ff aufzählt), dass das Ende vor der Tür steht. Amen, ich sage euch: Diese Generation
wird nicht vergehen, bis das alles eintrifft.” (Matthäus Kapitel 24, Verse
32 – 34)

Die Feigen stehen in der Bibel oft für Israel.
Staatsgründung Israels war 1948. Eine Generation wie lange dauert die 100 Jahre vllt, max. 120 Jahre. 1948+100= 2048

Hier erfährst du mehr:
http://www.bibel-und-2012.de/2012-03/staatsgruendung-von-israel-1948.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adrian399
04.02.2017, 21:42

Danke Bruder für deine Antwort.

Ich glaube er kommt in 5 Jahre weil die Menschen echt extrem schlimm sind.

0

Es ist sehr schön, wenn Du an den Tag der Wiederkunft CHRISTI denkst, Dich auf ihn freust, fest damit rechnest und Dein Leben darauf ausrichtest.

Dennoch möchte ich auch die Warnung aussprechen, Dich nicht zu sehr auf´s Kollektiv zu verlassen, d. h. Dich nicht innerlich hinter einem bevorstehenden "Massenereignis" zu verstecken. Das tun nämlich viele Gläubige in den Gemeinden. Sie scheinen zu denken, dass sie quasi als Gemeinde entrückt werden, und dass ihr Pastor sie schon irgendwie durchführen wird. Und dann spekulieren sie gemeinsam über den Zeitpunkt und fühlen sich ganz großartig dabei...

Aber JESUS kommt individuell für den einzelnen Gläubigen wieder. Es kommt auf Deine ganz persönliche individuelle Beziehung zu IHM an, die Du schon jetzt aufbauen musst, damit ER für Dich wiederkommen kann. Viele Gläubige werden zurückgelassen werden bei Seiner Ankunft, längst nicht jeder wird vor IHM bestehen können. -

JESUS kommt für den ernsthaften Gläubigen eigentlich schon wieder mit dem Pfingstereignis. Pfingsten bedeutet die komplette Taufe mit dem HEILIGEN GEIST von Kopf bis Fuß; es bedeutet auch die Innewohnung CHRISTI. - In der Apostelgeschichte 2, wo das Pfingstereignis beschrieben wird, wird es auch bereits mit dem Sehen von JESU Angesicht verknüpft. (Apg. 2, 25 und 28-29).

In den Gemeinden wird heutzutage nicht mehr gelehrt, auf ein persönliches Pfingsten zu warten. Die Pastoren sagen ihren Gemeindemitgliedern, dass sie den HEILIGEN GEIST automatisch mit der Lebensübergabe an JESUS, und mit der Wassertaufe empfangen haben, was aber nur bedingt richtig ist. -  Auch für unseren Anteil am HEILIGEN GEIST müssen wir arbeiten und kämpfen.

Es gibt sogar christliche Glaubensrichtungen, die die Auffassung vertreten, dass JESUS überhaupt nicht allgemein bzw. global wiederkehren wird, dass es also auch keine globale Entrückung geben wird, sondern dass in der Bibel mit der Wiederkunft CHRISTI immer ein individuelles, persönliches Erlebnis im Leben des einzelnen Gläubigen gemeint ist, und dass die Johannesoffenbarung/Apokalypse symbolisch für das Leben und die Wiedergeburt jedes Einzelnen steht.

Aber wie auch immer, ob global oder individuell oder beides - jeder von uns muss so oder so seine ganz persönliche Verantwortung für JESU Kommen übernehmen und kann sich dabei nicht hinter den anderen verstecken.

Deshalb rate ich Dir, nicht über Zeitpunkte zu spekulieren oder auf die Entwicklung der Weltpolitik zu starren, sondern Dein Leben vor JESUS in Ordnung zu bringen und darauf zu sehen, wie Du JESUS ganz persönlich gefallen und IHM begegnen kannst.

: )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich die Bibel richtig gelesen habe, weis selbst Jesus nicht wann er wiederkommt. Es soll wohl so plötzlich passieren wie wenn ein Dieb in der Nacht kommt.

Es bleibt jedem selbst überlassen ob man daran glaubt oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke sogar, dass Jesus zweimal wiederkommt: Einmal kommt er bis in die Wolken, um alle gläubigen Christen zu entrücken. Die gestorbenen Christen stehen auf und werden gemeinsam mit dem lebenden Christen zu Jesus und in den "Himmel" entrückt. Das steht z.B. in 1. Thessalonicher 4,16-17, 1. Korinther 15,50-58 und Offenbarung 3,10. Die Entrückung kann zu jeder Zeit stattfinden (ein genaues Datum teilt uns die Bibel nicht mit).

Deshalb sollten wir in der Naherwartung leben, dass die Entrückung zu jeder Zeit stattfinden könnte. In 1. Thessalonicher 4,18 steht, dass die Christen sich mit diesen Worten ermuntern sollen (also mit der Vorfreude auf die Entrückung)!

Nach der Entrückung und der darauf folgenden Zeit der Trübsal kommt Jesus sichtbar für die ganze Welt wieder, vernichtet den Antichrist und seine Heere und errichtet seine Königsherrschaft auf Erden (Tausendjähriges Reich, Messianisches Reich). Dazu ein paar Bibelstellen:

Wiederkunft Jesu: - Jesus kommt sichtbar wieder (Mat. 20,27) - Vernichtet Heere die gegen Jerusalem ziehen (Offb.19, 11-21 - Wirft Antichristen und falschen Propheten in Feuersee (Offb. 19, 16-22) - „Landet“ auf dem Ölberg (Sacharja 14) - Bekehrung Israels (Sacharja 12,10) - Im Tal von Megiddo/Jesreel/ Harmageddon /Joschafat (Joel 4) - Entscheidet über Einlass ins 1000-jährige Reich (Mat. 25,31-46)

Das 1000-jährige Reich: - Jesus setzt auf den Thron Davids (Luk. 1,32) - Zion wird der höchste Berg (Micha 4,1-5) - Totes Meer wird Leben spendendes Meer (Hes. 48) - Errichtung des verheissenen Tempels (Hes.40-47) - Auferstehung der Märtyrer der Trübsalszeit (Offb.20,4) - Weltweiter Friede (Jes. 2,1-4) - Jesus beherrscht von Jerusalem aus die Welt (Jes, 2,1-4 - Israel ist die die führende Nation (Sacharja 14) - Bund Israels mit Assyrien und Ägypten (Jes. 19) - Alle Völker wallfahren nach Jerusalem (Sacharja 14) - Jesus setzt die göttliche Gerechtigkeit durch (Jes. 32,1-8) - Versöhnung der Tierwelt (Jes.11) - Keine Kindersterblichkeit mehr (Jes. 65) - Gläubige sterben nicht mehr (Jes.65)

Die Bibel endet in Offenbarung 22,20-21 mit den Worten: "Es spricht, der dies bezeugt: Ja, ich komme bald! Amen. - Ja, komm, Herr Jesus! Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus sei mit euch allen! Amen. Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus sei mit euch allen! Amen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 666Phoenix
08.02.2017, 08:25
um alle gläubigen Christen zu entrücken. 

Kannst Du das bitte nochmal in verständlichem Deutsch ausdrücken?

Oder bist Du zu "Entrückung" der Meinung, wie das hinlänglich definiert wird:

"Einigen wenigen Auserwählten wie Henoch und Elija widerfährt vor ihrem Tod Entrückung (1Mose 5,24; 2Kön 2,11) in ein himmlisches Paradies durch Blitz und Sturm." (Lexikon zur Bibel)

Beide waren seitdem nicht mehr gesehen (AT, ebenda).

Gehörst Du auch zu den "Auserwählten"? Wer wählt sie denn aus? Und wie? Etwa wie ein berüchtigter Arzt an einer berüchtigten Rampe?

Als letztens hier ein Blitz in die Scheune fuhr, war diese auch nicht mehr gesehen (zumindest war sie nicht mehr als Scheune erkennbar).

0

er kam 1933 wieder , aber nicht im physischen körper.

aber die ganze welt schaute ja da auf hitler und hat es deshalb nicht bemerkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
05.02.2017, 02:18

Was redest du? Wenn er wieder kommt werden es alle mitbekommen. Jedere wird es wissen das er da ist. Lese mal die Bibel bevor du Dinge sagst für die es keine Belege gibt.

0

ich hoffe bald!!! 

Denn lange ist es auf dieser Welt nicht mehr auszuhalten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adrian399
05.03.2017, 00:27

Lass gemeinsam beten das unser Herr Jesus wiederkommt. Gott segne dich.

0

Gar nicht, weil er niemals da war. Er ist nichts weiter als eine schlechte fiktive Figur deren Leben von anderen Märchen und Mythen zusammengeklaut wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stefanbluemchen
05.02.2017, 14:16

Wenn Jesus nicht existiert hätte, wäre dann die Zeitrechnung nach ihm benannt? Und warum hätten sich dann die ersten Christen ermorden lassen sollen, als sie durch die Römer im ersten Jahrhundert verfolgt wurden? 

Warum hat sich die Prophezeiung Jesu, daß Jerusalem und der Tempel zerstört würden, im Jahr 70 u. Z. durch Titus  (der Beweis dafür : Titusbogen) so genau erfüllt? Warum flohen die Christen, als Festus 66 u. Z. Jerusalem umlagerte und aus unerklärlichen Gründen plötzlich wieder abzog? 

Ganz einfach, weil Jesus wirklich gelebt hat, als Messias den Willen Gottes ausführte, für unsere Sünden starb und wieder auferstanden ist. 

1

must zuerst fragen an welche menschliche gruppe du diese frage stellst?

viele haben schon oft was behauptet das dann nicht erfüllt wurde?

frage einfach dein gott an den du glaubst und nicht die menschen? oder glaubst du an menschen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weiß nur Gott selbst!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nie! Der blickt auf Deutschland und heult Rotz und Wasser! 😎

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?