Wann kommt Jesus auf die Erde zurück?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Angekündigt wurde seine Wiederkehr schon hunderte Male...und nie ist es was geworden. So wird es auch in Zukunft bleiben wie bei allen Mythologien.

Kaiser Barbarossa soll ja auch irgendwann mal wiederkommen (Kyffhäusersage):

“Der alte Kaiser Friedrich Barbarossa ist durch einen Zauber, d.h. eine
übernatürliche heimliche Gewalt, in ein unterirdisches Schloss des
Kyffhäuserberges in Thüringen versetzt worden. Hier sitzt er schlafend
auf einem Stuhl von Elfenbein und stützt sein Haupt auf einen
Marmortisch. Sein roter Bart, bei Lebzeiten dem gelben Flachse ähnlich,
leuchtet wie Glut des Feuers und ist durch den Tisch, ja fast um
denselben herumgewachsen. Zuweilen bewegt der Kaiser das blonde Haupt,
hebt die schweren Augenlider halb und zwinkt oder blinzelt mit den
Augen. Durch solch’ traumhaftes Augenzwinkern winkt er in langen
Zeiträumen - von 100 Jahren - einem Zwerg, kaum der Größe eines Knaben,
hinaufzugehen und nachzusehen, ob die Raben, die Bilder der Zwietracht
und des Unglücks, noch um den Berg fliegen und krächzen. Ist dies der
Fall, so schließt der Kaiser seufzend die Augen, schläft und träumt
abermals 100 Jahre. Erst, wenn der Bart ganz um den runden Marmortisch
gewachsen ist und ein mächtiger Adler in stolzem Flug sich aufschwingt,
den Berg umkreist und den Rabenschwarm verscheucht, erst dann wird der
Kaiser mit seinen gleichfalls verzauberten Getreuen erwachen.”

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
20.12.2015, 09:33

Kyffhäuserberges

Geologen sprechen vom kleinsten Gebirge Deutschlands.

0

Er wird wiederkommen, wenn man daran glaubt.
Diese ganzen Antworten hier, von wegen "garnicht, er hat nie gelebt" sind wirklich schwachsinnig.
Nur weil man es nicht beweisen kann, heißt es doch nicht, dass es nicht war ist!
Wenn du glaubst, dass Jesus zurückkommen wird, dann wird er das auch. Natürlich soll niemand gezwungen werden, jeder darf seine eigene Meinung dazu haben, aber so respektlose Kommentare zu schreiben, wie hier geht garnicht!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei, EugenX, in meiner Bibel steht - wenn ich nicht irre - nichts über die Rückkehr Jesu auf die Erde. "Er wird kommen zu richten die Lebendigen und die Toten" - das bezieht sich auf die Zeit nach dem Weltuntergang und meint das Jüngste Gericht. Oder? Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weiß nur Gott allein, da können sich sogenannte "Propheten" Gedanken machen und Vorhersagen treffen, wie sie wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

„Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.“ (Matthäus 24:36)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
19.12.2015, 21:16

Die einzig fachlich richtige Begründung zu einer wahrscheinlich als Provokation gedachten Frage! DH und LG

1

Ich denke, dass Jesus zweimal wiederkommen wird (1. bis in die Wolken zur Entrückung aller gläubigen Christen und 2. für alle Menschen sichtbar am Ende der Trübsalszeit) und verstehe die Bibel folgendermaßen:

1) Jesus kommt bis in die Wolken, um die Gemeinde zu sich zu holen. Dies wird auch als Entrückung bezeichnet. Die gestorbenen Christen stehen auf und werden gemeinsam mit dem lebenden Christen zu Jesus und in den "Himmel" entrückt. Das steht z. B. in 1. Thess. 4,16-17 und Offenbarung 3,10. Es gibt kein prophetisches Ereignis, das vorher geschehen muss. Die Entrückung kann zu jeder Zeit stattfinden (Naherwartung). Einen genauen Zeitpunkt kann man weder wissen noch ausrechnen. Die Entrückung der gläubigen Christen kann zu jeder Zeit geschehen. In 1. Thess. 4,18 findet sich, dass die Christen sich mit diesen Worten ermuntern sollen (also mit der Vorfreude auf die Entrückung)!

In 1. Thessalonicher 4,16-18 ist dieses Ereignis beschrieben: "Denn der Herr selbst wird, wenn der Befehl ergeht und die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallt, vom Himmel herabkommen, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen. Danach werden wir, die wir leben und übrigbleiben, zusammen mit ihnen entrückt werden in Wolken, zur Begegnung mit dem Herrn, in die Luft, und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit. So tröstet nun einander mit diesen Worten!" (1. Thessalonicher 4,16-18).

2) Im Buch Daniel, anderen Propheten des Alten Testamtens, der Offenbarung und in anderen Büchern liest man über die Zeit nach der Entrückung. Zunächst scheint der Antichrist aufzutreten, der einen Bund mit Israel schließt. Nach 3,5 Jahren (1. Phase der Trübsal/Drangsal) bricht er diesen Bund und entweiht den 3. Tempel, der wieder in Jerusalem aufgebaut wurde. Danach kommt die 2. Phase der Trübsal/Drangsal (auch große Trübsal genannt), die auch 3,5 Jahre andauert.

Der Antichrist: - Schliesst Friedensbund mit Israel (Dan 9,27) - „Friedefürst“ und „Erlöser“ (Offb. 13) - Ermöglicht wiederaufbau des Tempels (Offb. 11, Dan 9,27) - Wird zuerst von Israel als Messias akzeptiert (Joh. 5,43) - Wird ermordet und aufersteht - Erklärt sich zu Gott (Offb.13; 2. Thess. 2) - Will Israel vernichten (Ps. 83,5; Sach. 12+14)

3) Am Ende der großen Trübsal versammelt der Antichrist eine riesige Armee, um Israel zu vernichten. Jesus kommt wieder und vernichtet seinerseits diese Armee. Danach wird das 1000jährige Reich errichtet, in dem Jesus als gerechter Herrscher regieren wird. Der Teufel wird in dieser Zeit gebunden sein.

Wiederkunft Jesu: - Jesus kommt SICHTBAR für alle auf Erde lebenden Menschen wieder (Mat. 20,27) - Vernichtet Heere die gegen Jerusalem ziehen (Offb.19, 11-21 - Wirft Antichristen und falschen Propheten in Feuersee (Offb. 19, 16-22) - „Landet“ auf dem Ölberg (Sacharja 14) - Bekehrung Israels (Sacharja 12,10) - Im Tal von Megiddo/Jesreel/ Harmageddon /Joschafat (Joel 4) - Entscheidet über Einlass ins 1000-jährige Reich (Mat. 25,31-46)

Das 1000-jährige Reich: - Jesus setzt auf den Thron Davids (Luk. 1,32) - Zion wird der höchste Berg (Micha 4,1-5) - Totes Meer wird Leben spendendes Meer (Hes. 48) - Errichtung des verheissenen Tempels (Hes.40-47) - Auferstehung der Märtyrer der Trübsalszeit (Offb.20,4) - Weltweiter Friede (Jes. 2,1-4) - Jesus beherrscht von Jerusalem aus die Welt (Jes, 2,1-4 - Israel ist die die führende Nation (Sacharja 14) - Bund Israels mit Assyrien und Ägypten (Jes. 19) - Alle Völker wallfahren nach Jerusalem (Sacharja 14) - Jesus setzt die göttliche Gerechtigkeit durch (Jes. 32,1-8) - Versöhnung der Tierwelt (Jes.11) - Keine Kindersterblichkeit mehr (Jes. 65) - Gläubige sterben nicht mehr (Jes.65)

4) Am Ende der 1000 Jahre wird der Teufel wieder freigelassen und schafft es, eine große Armee aufzustellen, die gegen Jesus kämpfen wird. Diese Armee wird schnell besiegt und am Ende gibt es das Gericht vor dem großen weißen Thron.

Bibelstellen: - Das letzte Gefecht (Offb. 20,7-10) - Das Jüngste Gericht (Offb.20,11ff)

5) Anschließend schafft Gott einen neuen Himmel und eine neue Erde, die - darauf kann man sich fest verlassen - unglaublich toll und wunderschön werden wird: "Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken und sie nicht mehr zu Herzen nehmen wird." Jesaja 65,17

Bibelstelle: - Gottes Neue Welt (Offb. 21+22)

Interessant zu diesem Thema sind folgende Bücher:
- "Der Countdown zum Finale der Welt: Ein Bildführer zum Verständnis biblischer Prophetie" von Thomas Ice und Tim LaHaye
- "Prophetie im neuen Jahrtausend" von Walvoord
- "Naherwartung" von Norbert Lieth (Mitternachtsruf)
- "Handbuch der biblischen Prophetie" von Arnold Fruchtenbaum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realsausi2
19.12.2015, 16:05

Herr, lass Hirn regnen...

4
Kommentar von waldfrosch64
19.12.2015, 23:04

Entrückung

Daran glauben nicht alle Christen ,also ich nicht !

0
Kommentar von Abahatchi
20.12.2015, 09:44

Etwas kurz die Antwort und nicht gerade ausführlich und viel zu wenig Zitate.

0

Wichtiger ist die Frage "Wie kommt Jesus wieder auf die Erde zurück": "
Und als sie ihm nachsahen, wie er gen Himmel fuhr, siehe, da standen bei ihnen zwei Männer in weißen Kleidern, welche auch sagten: Ihr Männer von Galiläa, was stehet ihr und sehet gen Himmel? Dieser Jesus, welcher von euch ist aufgenommen gen Himmel, wird kommen, wie ihr ihn gesehen habt gen Himmel fahren." Apg. 01:10-11 Also sichtbar, nicht heimlich !!

Und noch wichtiger ist, die Frage: "Bin ich bereit ihn zu begegnen wenn er kommt? Es könnte sein er kommt noch zu Deinen Lebzeiten, wie wird er Dich antreffen wenn er kommt? Du könntest aber auch vorher schlafen gelegt werden, das Ergebnis wäre ungefähr das gleich, je nach dem ob zu bereit warst zum Zeitpunkt Deines Ablebens.  http://jesuskommtbald.de 

Zu Deine Ursprungsfrage: "Wann" Jesus kommt bald, „Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.“ (Matthäus 24:36)  "Es gebührt euch nicht, Zeit oder Stunde zu wissen, die der Vater in seiner Macht bestimmt hat" Apg. 01:07 Eins kannst Du sicher sein, das Ereignis rückt immer näher. Die Zeichen der Zeit sprechen eine eindeutige Sprache. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realsausi2
19.12.2015, 16:07

"Bin ich bereit ihn zu begegnen wenn er kommt?

Mal schauen, Nagel sind sauber, Unterwäsche frisch und Bier ist kaltgestellt... also von mir aus kann´s losgehen.

4
Kommentar von Abahatchi
20.12.2015, 13:11

Wichtiger ist die Frage "Wie kommt Jesus wieder auf die Erde zurück":

Nein, viel wichtiger wäre die Frage, würden man ihm oder würden Christen heute noch jemanden glauben, der sich hinstellt und behauptet er sei Jesus. 

Die eigentliche Frage wäre, in welche Klapsmühle würde man ihn stecken. 

1

Es steht geschrieben: Jesus wird am "jüngsten Tag" wiederkommen und Gericht halten. Wann das ist , weiss keiner, aber man muss jederzeit damit rechnen.  Es werden Zeichen am Himmel erscheinen und das Ende der Welt wird erkennbar sein.

Kennst du das Gleichnis mit den törichten und klugen Jungfrauen? Sie warteten auf den Bräutigam. In der Nacht ging den törichten die Öllampe aus und sie schliefen ein. Den klugen brannte die Öllampe und sie waren wach als der Bräutigam erschien.

Nach den meisten Antworten hier auf deine Frage, scheint tiefste Finsternis zu herrschen. Sie glauben nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
19.12.2015, 19:39

jüngsten Tag

jeder neue Tag ist immer der jüngste aller Tage. Demnach hätte Jesus schon fast 2000 mal kommen müssen.

Wann das ist , weiss keiner,

Doch, ich, hatte ich doch gerade erklärt.

man muss jederzeit damit rechnen.

muss? Mit dem eigenen Tot sollte man jeder Zeit rechnen, aber nicht mit Jesus. Wie viele hatten denn schon es so gemacht, jederzeit mit ihm zu rechnen....und?

Es werden Zeichen am Himmel erscheinen und das Ende der Welt wird erkennbar sein.

Das hatte ja bei den Zeugen Jehovas mehrmals nicht geklappt, wie oft musz man sich den noch für blöd verkaufen lassen?

In der Nacht ging den törichten die Öllampe aus und sie schliefen ein. Den klugen brannte die Öllampe und sie waren wach als der Bräutigam erschien.

Toll, genau so gut könnte man sagen:

In der Nacht ging den törichten die Öllampe aus und der Einbrecher übersah sie. Den Klugen brannte die Öllampe uns sie wurden wachen Zustandes ausgeraubt und gemeuchelt. 

Stellt sich also die Frage, wem hier das eine oder andere Licht aus geht.

3

Ich könnte Euch ja sagen, das ich schon einiger Zeit wieder zurück bin! Aber dann müssten ja alle christlichen Kirchen schließen und die Märchen der Bibel müssten neu geschrieben werden - ist auch nicht so in meinem Sinne!

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weis es auch nicht, aber als er das letzte Mal hier war, hat er in Jerusalem den Tempel gesäubert, das nächste mal ist wohl der Vatikan dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldfrosch64
18.12.2015, 20:41

oder dein eigenes Haus !

3
Kommentar von Alanbar33
18.12.2015, 21:45

Waldfrosch &@

Nicht so aggressiv , bitte !😀😀

0

wenn man ein Kind Gottes wird, erkennt man immer mehr, dass er bald kommen wird. Les die Bibel, auch die Offenbarung, das letzte Buch der Bibel, ganz am Ende der Bibel. Die Menschen machen immer mehr was sie wollen, und die Sünden laufen über, das lässt Gott sich in seiner Heiligkeit nicht gefallen und bald werden die Gerichte Gottes losgehen über den ganzen Erdkreis aber wer wirklich gläubig geworden ist, der ist geschützt und das erkennt man auch, wenn man Gott von ganzem Herzen sucht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamburger02
20.12.2015, 03:32

Als Heidenchrist hast du überhaupt keine Chance, zu den 144000 zu gehören.

Johannes hat so gerechnet: Wenn es jeden Monat in jedem der zwölf Stämme einen Gerechten gibt, dann kommen in den 1000 Jahren genau 144000 zusammen.

Von den Heidenchristen gibt es inzwischen Millionen, die glauben, zu den 144000 zu gehören.

Und der Neubau des Tempels ist auch nicht in Sicht.

Und die Welt ist inzwischen auch viel freidlicher geworden, als noch im 30-jährigen Krieg oder in den beiden Weltkriegen. Und selbst das war als Omen für die nahende Endzeit nicht heftig genug.

Die von Johannes angekündigten 1000 Jahre und nochmal 1000 Jahre sind auch schon längst vorbei, ganz zu schweigen von der zu Jesu Zeiten lebenden Generation, die die Endzeit noch erleben werden.

Das Christentum ist auch weit davon entfernt, in allen Winkeln der Welt wirksamn zu werden. Der Einfluss geht sogar immer weiter zurück.

Hungersnöte als Zeichen der Endzeit taugen auch nichts mehr, seit die UNO den Rückgang des Hungers weltweit festgestellt hat.

Die Sünden laufen auch nicht über sondern gehen sogar zurück, seit der Humanismus die Ideen des Christentums immer mehr verdrängt.

1
Kommentar von Abahatchi
20.12.2015, 09:38

Les die Bibel

"Les"??? "Les" ist französisch und in Zusammenhang mit "die Bibel" eröffnet sich mir der Sinn nicht!

2

Aber er hat doch die Erde niemals verlassen.

Jedes Atom seines Körpers schwirrt noch irgendwo herum. Da kommt ja nichts um. Vielleicht ist sogar in einem von uns ein Kohlenstoffatom, das damals in Jesus verbaut war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nowka20
20.12.2015, 00:29

oh mann sausi!

der mensch besteht doch noch aus mehr als nur aus atomen. würde er nur aus atomen bestehen, wäre er ein stein, ein mineral.

bist du das?

na also!

0

Tote kommen nicht zurück.

Wenn du das im Sinne des Christentums meinst, dann ist Jesus/Gott nie weg gewesen, sondern zeigen sich in den Schwächsten der Schwachen jeden Tag. Und nur weil nicht Jesus oder Gott auf der Stirn steht, erkennen das viele (Aber-)Gläubige nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach vielen Drangsalen für die Gläubigen, erst kommt auch noch der Antichrist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine GUTE  FRAGE !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jedes jahr zu ostern besucht der meister jesus golgatha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weiß keiner wann er kommt.aber er wird kommen wie ein dieb in der Nacht also seit bereit.

Und Jesus starb am kreuz ,das stimmt...aber nach dem dritten Tag ist er auferstanden und er lebt ..Halleluja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
21.12.2015, 22:00

er wird kommen wie ein dieb in der Nacht

ach, dann war also er der Übeltäter, als mir 1917 mein Kuscheltier abhanden kam. 

0

Gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?