Wann kommt die Jahresendabrechnung?

4 Antworten

Hallo,

nach §40 Abs. 4 EnWG ist der Versorger verpflichtet, innerhalb von 6 Wochen die Abrechnung zu erstellen und zeitnah das Guthaben zu überweisen. Leider gibt es einige Stromanbieter, die dies herauszögern und dadurch auch das Guthaben der Kunden nur verspätet auszahlen. Dies solltest Du dir nicht gefallen lassen! Mahne das Unternehmen ab und gebe denen eine Woche Frist. Weil Du bereits nachgefragt hast, würde ich sogar mit der Schlichtungsstelle drohen.

Leider werden Preiserhöhungen häufig versteckt mitgeteilt und nicht ordentlich darüber informiert. Entgegen deiner Befürchtung trägt allerdings der Stromanbieter die Beweispflicht, dass du die Nachricht über die Preiserhöhung erhalten hast. Ferner muss eine Preiserhöhung nach §41 (3) EnWG transparent mitgeteilt werden und es müssen weitere Vorgaben eingehalten werden.Somit lohnt es sich womöglich in deinem Fall, sich gegen eine Preiserhöhung zu wehren. Ob die Preiserhöhung zulässig ist kannst du am besten hier herausfinden: http://verbraucherhilfe-stromanbieter.de/versteckte-preiserhoehung/.

Viel Erfolg dabei!

Sie hat ja noch nicht mal den Zähler ablesen müssen. Wie soll da eine Abrechnung erstellt werden.

Der Anbieter ist ein Schwarzes Schaaf.

Die Idee mit der Bundesnetzagentur ist gut.

Ja, wende die An die Behörde. Die ist dafür da, wenn es Probleme mit Strom oder Telefonanbietern gibt.

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Home/home_node.html

0

Hast du denn mal eine Karte bekommen, wo du Strom ablesen musstest? Wenn nicht, dann würde ich beim Enstroga mal nachfragen, ob du den Zählerstand durchgeben sollst.

Ciao

Peter

Ich habe, da ich keine Karte bekam den Zählerstand sogar gleich 2 mal durchgegeben , denn eine Reaktion auf den 1. Zählerstand blieb auch aus.

1
@Nerderella

Das ist natürlich schlecht - vom Anbieter. Bei und wird der Strom zum Jahresende abgelesen. WEnn du erst seit November Kunde bist, bekommst du halt eine Abrechnung über 2 Monate...

Scheint dass du an einen unseriösen Anbieter geraten bist.

Ich habe auch schon schlechte Erfahrungen mit Stromanbietern gemacht.

Ich will nicht klugscheissen, aber ich bin seither bei unseren Stadtwerken. Die sind Preislich so leicht unter Durchschnitt, aber nicht am billigsten. Das gönne ich mir aber, bevor ich jede Woche vom billig Anbieter Briefe bekomme, die mich erst mal in Aufruhr versetzen...

Vielleicht ist es eine Überlegung wert, zu einem günstigen (nicht den billigsten) Anbieter zu gehen. 

Da ist der Service gut und du hast kein Theater...

Sorry, ich kann dir auch nicht helfen.

Ich würde den Vertrag kündigen.

ciao

0
@PeterLi200

Ich bin seit November 2015 Kunde , sprich schon über ein Jahr.

Ja unseriös scheint meiner tatsächlich zu sein. Werde denen spätestens in der nächsten Woche erneut auf die Füße treten und zumindest vorwarnen, dass ich mich, wenn die nicht auf dem Knick kommen, mit anderen Institutionen in Verbindung setzen werde. Ob ich noch vom Sonder Kündigungsrecht Gebrauch machen kann, bringe ich auch mal in Erfahrung.

Vielen Dank für die Anregungen

1

Einfach dranbleiben!

Vertragsende Dezember - Minusstunden - 1. & 2. Januar Arbeitspflichtig?

Ich habe Minusstunden und mein Vertrag endet Ende Dezember. Mein Chef stellt mich für 4 Monate auf die Strasse ohne Lohn. Nun verlangt er von mir, dass ich am 1. & 2. Januar "gratis" arbeiten komme, weil ich meine Minusstunden abarbeiten müsse. Ich habe per April am gleichen Ort wieder eine Anstellung. Darf er das? Thx

...zur Frage

Brauche Hilfe bei Buchungssätzen (zeitliche Rechnugsabgenzung?

Ich hab hier zwei Vorgänge die ich mit Hilfe der zeitlichen Abgrenzung buchen muss, es aber nicht ganz verstehe 1. Wir erhalten die Miete für Dezember erst im Januar 2. Wir zahlen den Industriebeitrag für das 1.Quartal (Januar-März) im Dezember per Überweisung.

Könnte mir jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Strom kündigen bei Vattenfall nach angekündigter Preiserhöhung

Wir sind bei Vattenfall und haben eine Ankündigung der Strompreiserhöhung ab Januar 2012 bekommen.

  • Kann ich bei Vattenfall aufgrund der angekündigten Erhöhung ohne Frist kündigen (ich habe keinen schriftlichen Vertrag mit ihnen abgeschlossen, damals beim Umzug war der Strom eingeschaltet und ich habe lediglich den Zählerstand telefonisch durchgegeben)?

  • Kann diese Kündigung formlos per Brief erfolgen?

  • Und wenn ich einen anderen Anbieter wähle, wie ist gewährleistet, dass der Strom nicht ein paar Stunden oder tage ausgeschaltet ist sondern übergangslos weiter läuft?

...zur Frage

Sonderkündigungsrecht Strom- und Gaslieferant?

Hallo,

ich habe bis Heute keine Jahresendabrechnung von meinem strom- und Gaslieferanten bekommen (Mitte Dezember). Die Frist beträgt meines Wissen nach sechs Wochen. Was ist wenn diese um sind? Habe ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

mfg

Patrick

...zur Frage

Was bei Wunderwerk AG geht, geht das auch bei andern?

Ich habe gerade deren Anezige gesehen und die Summen die man sparen kann. Und wie sie es amchen, über den Freibetrag der Steuer. Geht das dann nicht auch für Telefon, Wasser/Abwasser und sonstige Abos, Sky? Wieso seh eich sowas nur bei Strom?

...zur Frage

wohngeld eine monatsmiete per quittung möglich?

Also ich zieh am ersten Dezember in meine Wohnung . Da mein Mietvertrag est ab dem ersten Januar 16 gilt, zahl ich die Dezember Miete BAr aus Via Quittung, nun möchte ich aber Wohngeld beantragen sobald ich einziehe. Gilt der DEzember dann für das Amt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?