Wann kommt (ch) und wann (sch)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es einen großen Unterschied. [sch] wird immer postalveolar (am hinteren Zahndamm) gebildet. Also wenn die Zähne nahe aneinander gehalten werden und die Zunge vorne am Zahndamm angehoben wird.

[ch] dagegen wird weiter hinten im Mundraum ohne die Zähne gebildet. Es gibt aber zwei verschieden ausgesprochene [ch]s. Einmal wie in [Koch] und das andere wie in [ich].

Hervorragend! - HAARGENAU das wollte ich auch gerade schreiben - nun brauche ich's nicht mehr!!! :)))

0

Das ist je nach Wort anders, ich meine, da gibt es keine Regel. Oder meinst du die Aussprache von ch, wie z.B. in Lachen oder Wechsel?

Mmh das ist schwierig, aber ich versuch's mal: Ein SCH kommt bei den Silben, bei denen man mehr die Lippen nach vorne drückt, wie wenn man O sagt. Bei einem CH macht man mehr die Zähne zusammen. Man muss das Wort vorher vor sich hin sprechen :)

Nein. Die Lippen spielen bei der Artikulation von ch und sch keine Rolle, was du daran erkennst, dass sich die Lippenrundung oder Mundöffnung von einem ch zu einem sch nich verändern muss. Die Zähne werden bei einem ch ganz und gar nicht geschlossen oder sich angenähert.

0

Was möchtest Du wissen?