Wann kommen endlich Standards für Ladekabel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Rechtlich ist es natürlich sehr schwierig Firmen dazu zu bewegen einheitliche Stecker-normen zu akzeptieren. Bei Handys ist es möglich, da Handyhersteller in Europa eine ohnehin staatliche Genehmigung brauchen. Bei Festplatten und anderen Peripheriegeräten gibt es keine Rechtsgrundlage für ein solches Vorhaben. Versuche der Regulierung gab es ja schon, mit mehr oder weniger Erfolg: siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Micro-USB-Standard

Dank für die guten Antworten und Hinweise!

Wichtig, glaube ich: "Ähnlich ist das ja bei Automobilen. Auch da wird ungeheuer an den Ersatzteilen verdient, weil es so viele Typenunterschiede gibt. Das ist nicht verbraucherfreundlich, aber daran ändern wird sich wohl nichts."

Keine Änderung möglich? Es sei denn, eine große Organisation -- vielleicht der "neue ADAC"? ;-) -- macht die Sache zum Thema, und die Käufer kaufen die Autos, die in den wesentlichen Teilen normiert sind. Die Argumente Kosten und Umweltschutz müssten doch eigentlich ziehen. Vielleicht doch eine Frage des neuen Kosten-Umweltschutz-Marketing, das die Firmen zur Vereinfachung zwingt? Man muss ja nicht beim Audi 8 / Mercedes E / 7er BMW anfangen, Autos, bei denen die Besitzer eh an Status und nicht an die Umwelt und schon gar nicht an die Kosten denken. -- P.

Mit Standards können Unternehmen kein Geld verdienen. Die meisten Unternehmen möchte mit ihren Geräten und deren Zubehör eine Bindung an ihre Produkte haben. Da wird sich auch nichts daran ändern. Man kann einen Hersteller nur an bestimmte Normen binden, aber nicht zwingen.

Ok, nach Hinweisen hier rumgeschaut. Es scheint sich ja bei den Handy was getan zu haben!

http://ec.europa.eu/enterprise/sectors/rtte/chargers/index_de.htm

Jetzt müsste nur noch herausgefunden werden, wie viele unterschiedliche Lade- / Datenübermittlungskabel (!) technisch notwendig sind, und dann: auf das Notwendige REDUZIEREN! Mit einfacher, schnell einzuordnender BESCHRIFTUNG, wenn die Typen nicht gleich durch die Form / Farbe der Stecker zu erkennen sind.

P.

Naja eine Optimierung gibt es ja schon bei handyladekabeln früher hatte jeder ein anderes aufladekabel. Jetzt habem alle neuen Handys schon einen Mini-USB Anschluss. Der Rest wird denke icj aich bald nachziehen.

PS. Nicht für alles geht wegen der woltübertragung ein aufladekabel.

Jetzt habem alle neuen Handys schon einen Mini-USB Anschluss

wenn mal vom IPhone absieht

0

Ja, das ist ärgerlich. Und nun?

Ähnlich ist das ja bei Automobilen. Auch da wird ungeheuer an den Ersatzteilen verdient, weil es so viele Typenunterschiede gibt. Das ist nicht verbraucherfreundlich, aber daran ändern wird sich wohl nichts.

Was möchtest Du wissen?