Wann kann man Sommer Waschwasser in das Auto einfüllen?

16 Antworten

Wenn du dir ganz sicher sein kannst, dass die Temperaturen in der Nacht nicht mehr unter Null gehen.

Wann ich es reingebe? Nie, denn ich fahre Sommer wie Winter mit dem guten Winterwaschwasser.

Warum? Weil ich weiß, dass ich das Sommerzeug nie verbrauche bis es Winter ist und weil ich auch schon im Sommer im Urlaubsort mal Schneefall und Minusgrade hatte.

Deffiniere bitte Waschwasser ..

Pures Wasser oder gesammeltes Waschwasser ( Aus der Waschmaschiene ? ) .. ich weis nicht genau ewas du meinst.. Beides empfiehlt sich nicht .. Zum einen ist in normalen Trinkwasser eine Menge Kalk und Mineralien drinn. je nach regionalen härtegraden in Unterschiedlicher Menge

Zum anderen wenn tatsächlich Waschwasser aus der Maschine gemeint ist was ich fast nicht gklauben mag sind Schmutzpartikel Waschmittelrückstände und was noxch so alles drinn was dem Lack auch schaden könnte.. Das richtige ist gefiltertes Regenwasser mit einem reinigungszustatz wie Spülmittel oder tatsächlich Trinkwasser aus dem Hahn.. mit dem jeweiligen Reingungsmittelzusatz siehe oben.

regen / Sprühregen und aufgewirbeltes Spritzwasser von der Strasse, Ablagerungen von Abgasen Feinstäube Stäube Schmutz Vogelkot und was noch so alles auf den Frontscheiben landet ist meist fetthaltig und erfordert daher einen Reinigungszusatz. Ohne ist die Wisch Waschrerei meist recht materialintensiv.. und wenig Zielführend..

ich hab mir angewöhnt häuffiger mal die SB Waschanlage zu nutzen und eine ca 25 % mischung mit handelsüblichen Reinigungszusatz mit dem gefilterten regenwasser für die Scheibenwaschanlage hilftseit über 45 Jahren meine scheiben frei zu halten und ich bin Vielfahrer.

ich hoffe das hilft dir weiter.. alledings würde ich mit dem `frostschutzzusatz bis es deutlich wärmer wird warten , heist dauerhaft über 10 Grad Tags und Nachts.. sonst könnte es böse Überraschungen geben

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Hallo,

gar nicht weil das Blödsinn ist.Wenn man in Deutschland wohnt, sind die Zeiten wo es garantiert NICHT frieren kann über Nacht nämlich extrem kurz.Weil sicher ist man davor nämlich nur in den Monaten Juni bis August,ansonsten besteht immer die Gefahr von Nachtfrösten.

Also ich würde das wechseln oder das "winterzeugs" raus spritzen und neues einfüllen so Ende April. Wir hatten schon April, wo wir noch -5 die ganze Nacht hatten. Da nützt dir das dann auch nix....

Wenn man sicher ist, dass kein Frost kommt. Das kann je nach Wohnort das ganze Jahr über sein, und am Feldberg nur im Hochsommer.

Was möchtest Du wissen?