Wann kann man die Anschrift "cand.Dr." ungestraft benutzen

3 Antworten

Ein Doktortitel ist keineswegs ein Namensbestandteil, wie immer wieder fälschlicherweise behauptet wird. Der Doktorgrad ist lediglich der höchste erreichbare akademische Grad (Professor ist kein Grad, weil man zwar habilitieren kann, damit aber keine Anrecht auf die Bezeichnung "Prof." erhält). Man kann in den meisten Fällen einen Doktortitel in den Pass eintragen lassen, allerdings nicht als Namenszusatz. Somit hat man übrigens auch kein Anrecht darauf als Doktor soundso angesprochen zu werden.

Gez. Dr. Kitz Krämer

Diesen Titel scheint es nicht zu geben. Hier gibt es einige Antworten zu dem Thema : http://www.wer-weiss-was.de/theme43/article3484627.htmlhtm

Ein Doktortitel ist Namensbestandteil, wie etwa der Vorname, also nicht einfach "irgendeine" Abschlussbezeichnung, wie etwa Diplom-Physiker o.ä..

Dr. ist deshalb geschützt und darf nur verwendet werden nach erfolgreich abgeschlossener Promotion oder nach Verleihung der Ehrendoktorwürde und dann nur in genau der Form, die auf der offiziellen Urkunde steht.

Klausur anrechnen lassen nach nicht bestandener Prüfung

Hallo, Ich habe aus einem früheren Studium Programmieren mit 4.0 bestanden. Im jetzigen Studium hatte ich ebenfalls Programmieren.

Die Sache ist die: Ich wollte mir die 4 nicht anrechnen lassen und wollte eine bessere Note erreichen. Habe sie deshalb vorerst nicht anrechnen lassen wollen. Doch jetzt habe ich ein schlechtes Gefühl was die Prüfung angeht. Die Noten sind noch nicht draußen, aber falls ich nicht bestanden haben sollte. Kann ich mir die Leistung aus dem früheren Studium anrechnen lassen?

...zur Frage

Unentschieden zwischen Promotion und Karriere: was soll ich tun?

Meine Lage ist die folgende: Ich bin 27, habe einen Bachelor in Internationale Beziehungen und einen Master in Geschichte und Orientwissenschaften und arbeite zur Zeit als Besucherreferent in zwei Museen in Berlin und das ist meine einzige Arbeitserfahrung nach dem Studium. Ich habe die Möglichkeit entweder eine Promotion in Politikwissenschaft oder in Geschichte der internationale Beziehungen anzufangen, aber ich weiß nicht, ob das die richtige Entscheidung ist. In die Zunkunft habe ich keine Pläne als Professor zu arbeiten und möchte lieber für Think-Tanks, NGOs, Beratungsfirmen oder auch die Regierung arbeiten. Meine Frage ist, wenn ich eine Promotion absolviere, werde ich vermutlich 31 oder noch älter sein, wie schwierig wird es für mich in den obengenannten Bereichen als Berufeinsteiger ohne vorherige Erfahrungen anzufangen. Soll ich lieber jetzt Arbeitserfahrungen (Praktika oder Traineeships) machen und danach an die Promotion denken?

...zur Frage

Studium: Wann ist eine Klausur bestanden?

Wie viel Prozent muss man richtig haben, um die Klausur zu bestehen? Ist das dann allgemein gleich geregelt oder je nach Dozent unterschiedlich? Schreibe schon im 1.Semester 7 Prüfungen komme garnicht mehr klar möchte einfach nur überall durchkommen :/

...zur Frage

Wann wird die Strafverfahren eingestellt?

Hallo, in 2016 ich war 17 jahres alt, ich wurde beschuldigt wegen betrug ( die sagen dass ich habe geklaut eine mastercard) etwas dass ich habe nie getan. Allerdings die staatsanwalt hat die akte vor gericht gestellt und ich bin denn nach turkei geflogen und seit 2017 die Staatsanwaltschaft sucht meine anschrift. Bis wann wird die staatsanwaltschaft auf meine anschrift suchen?, ich habe zu die Staatsanwaltschaft nicht mitgeteilt dass ich bin in die turkei. Wird das irgendwann eingestellt? Weil ich will wieder mach deutschland fliegen

...zur Frage

Wann ist es mit einem Studiumbeginn zu spät?

Also der Cousin meiner Freundin ist 28 und arbeitet im Lager. Er würde gerne dieses Jahr ein Studium beginnen. Wäre es mit 28 schon zu spät? Gibt es viele die mit 27-28 anfangen zu studieren?

...zur Frage

Von wann bis wann arbeitet die deutsche Post (DHL)?

Von wann bis wann arbeitet die deutsche Post (DHL)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?