Wann kann ich nach einem Vollkasko- und nach einem Haftpflichtschaden (PKW wurde je repariert) den Wagen verkaufen, ohne dass die Versicherung Probleme macht?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zunächst Danke für die schnellen Antworten, aber ich denke, sie gehen am Problem vorbei. Natürlich darf ich das Auto sofort verkaufen, aber die Frage ist, ob und welche Auswirkung das auf die Versicherungsleistung haben kann.

In einem Gutachten -finde leider die Stelle nicht- hat der Gutachter ausdrücklich was von mindestens halbes Jahr geplantem Nichtverkauf erzählt. Und ich habe zwei Internetfundstellen, die auch auf "Probleme" hinweisen. Darf ich die hier posten oder ist das nicht erlaubt ?

Schönen Gruß

Picard777

Kommentar von Bitterkraut
02.10.2016, 21:54

Du darfst zitieren mit Quellenangabe oder die Links posten.

0

Wenn der Schaden dokumentiert wurde, und auch die Reparatur mit Rechnung belegt, ist es der Versicherung egal, ob du das Auto verkaufst.

... was hat denn bitte eine Versicherung mit Deinem Verkauf am Hut und warum sollte sie auch machen?

... und was sagt Dein Berater dazu?

das ist ja kein Versicherungsbetrug, Du wirst beim selbstverschuldeten Unfall im nächsten Jahr dann entsprechend hochgestuft oder bei manchen Klauseln gibt es quasi 1 Unfall mit Rabattretter kostenlos.

Natürlich kannst Du das Auto auch unrepariert verkaufen.

niemand kann dich verpflichten das Auto zu behalen. wäre nur ratsam auch die Unfallschäden den neubesitzer zu informieren. Die Kasko geht rauf und dann hat es sich!

Der Schaden wurde ja schon beglichen von daher kannst du das Auto sofort verkaufen. Die können dich ja nicht zwingen das Auto zu behalten. Du wirst ja in der Haftpflicht und vollkasko hochgestuft und damit hat sich das! Meiner Meinung nach !

Was möchtest Du wissen?