Wann kann ich in größere wohnung ziehen mit kind bei Hartz4?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

43,7 m² könnten für 2 Personen unzumutbar klein sein. Nur dann wäre ein Umzug wegen der Wohnungsgröße ein wichtiger Grund, den die ARGE anerkennen muss.
Es kommt also bei dieser Beurteilung nicht darauf an, was euch maximal nach den kommunalen Richtlinie zusteht. Nicht die Frage, wie groß die Wohnung sein darf, ist entscheidend, sondern wie groß sie mindestens sein muss. (da können 15m² und mehr bei zwei Personen zwischen liegen).
Das heißt, du wirst zum einen mit der ARGE reden müssen und - wenn die sich querstellt - mit dem Wohnungsamt, um dort die untere Zumutbarkeitsgrenzen zu erfragen.
Schau auch mal hier rein:
http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html

Mit 43qm und "Zweiraumwohnung" liegst Du schon im Grenzbereich ...

Besprich das mit der zuständigen Sachbearbeitung, das klärt es genauer als Fragen hier.

Und: es ist durchaus löblich, daß Du Deiner Kleinen ein eigenes Reich bieten möchtest - das ist aber noch nicht allgemeiner Standard und einen Anspruch darauf wirst Du nicht begründen können. Also überlege Dir vorher gut, mit welchen Argumenten die Allgemeinheit (und die zahlt - nicht der "Staat") die Kosten für eine größere Wohnung übernehmen soll.

max. 60 qm und die Miete sollte gering sein, d.h. keine Luxusausstattung. Ab welchem Alter Deinem Kind ein eigenes Zimmer zusteht, bei der ARGE erfragen.

Das ist alles vollkommen Quatsch. Erstens entscheide ich als Mutter ab wann mein Kind allein schläft und zweitens geht es nicht nur um die Miete. Wir haben vorher in einer Wohnung gewohnt mit 52 Quadratmeter (Zu dritt). Jetzt wohnen wir mit 76 Quadratmeter und bezahlen warm 460 euro. Und ich glaub laut unserem schreiben hätten wir 480 euro nicht übersteigen dürfen. Aber mal ein anderes Beispiel: ne freundin hatte 2 Wohnungen gefunden. die erste hatte viel quadratmeter hat aber sehr wenig gekostet, die zweite hatte wenig quadratmeter hat aber viel gekostet. Und? Die Arge hat sich für die teure Wohnung entschieden. Ich würde sagen man muss es einfach versuchen.

also du kannst es dem amt vorschlagen (kosten für miete, nebenkosten, heizkosten der neuen wohnung und natürlich warum du umziehen willst) die werden dann ja oder nein sagen. und zu zweit darfst du nur ne 2 zimmer wohnung haben mit ne bestimmten m² anzahl und mind. xxx euro an miete

evtl. mal auf der Homepage der ARGE schauen

ich habe auch eine tochter von einem jahr un dbin mittlerweile schon zwei mal umgezogen.du musst dich nicht nach der arge richten,wann du umziehen darfst,sondern nur an die linien halten,die dir die arge vor gibt. meine erste wohnung war 57 qm groß und karm 289 € kalt.meine jetzige wohnung ist 65 qm groß und liegt mit einer kaltmiete bei 242€. für dich und deine kleine stehen dir also 60 qm zu,darf aber auch mehr sein,solange du die grenze der miete nicht ünerschreitest!!^^ viel glück!!

Soweit ich weiß ist der Regelsatz bei Mutter mit Kind so ausgerichtet das eine 2 zi. Wohnung ausreicht . Oder aber die qm Zahl ist entscheidend . Frag aber doch einfach mal im Job Center nach . Sollten die keine Auskunft geben wollen was ja leider immer wieder vorkommt dann empfehle ich noch eine Nachfrage bei der Caritas . Lg Messinho

also an Deiner stelle würde ich das einfach mal mit der ARGE besprechen..mehr als das sie sagen geht nicht kann auch nicht passieren...besser als sich hier komentare an zuhören wie geh arbeiten wie von sebi....

hingehen u beantragen, wenn die ablehnen (was ich nicht denke) gleich von vorne beantragen. meist klappt es dann- is ja kein zustand-

hi zu deine frage wenn du in raum niedersachen bist steht 60qm 1o allein erziehenden bonus zu

Das ist eine reine Geldfrage.....Frage mal nach dem Regelbetrag.....und wenn Du sie Dir leisten kannst....ziehst Du um,wenn Du eine findest.

Was möchtest Du wissen?