Wann kann einem der Hund weggenommen werden?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weg vom Computer, raus aus dem Haus, ab zum Nachbarn an die Tür, klingeln, Nachbarn Fragen, wieso er weggenommen wurde, Nachbarn die hilfreichste Antwort geben!

Ich wollte in dem Moment einfach nicht unhöflich sein und noch dazu fragen wieso er weggenommen wurde,aber wenn ich ihn sehe werde ich nochmal fragen.

0
@VonyWoody

jap, denn da gibbet 1000de möglichkeiten und die fälle werden meist individuell entschieden ohne klare regeln die allgemein anwendbar sind zu berücksichtigen! danke fürs dh

0

In der Regel dauert es LEIDER viel zu lange bis jemand eingreift und ein Hund bzw. Tier irgendwo rausholt. Vielleicht ist der Hund tatsächlich auserhalb MEHRFACH auffällig geworden. Denn bei einem einmaligen Vorkommniss gibt es erst mal den Wesenstest. Wenn das Tier keinen agressiven oder verkommenen Eindruck gemacht hat, kann es die Nicht gezahlte Hundesteuer sein. Ich würd einfach nachfragen....

Also die Sache ist folgende: Der Hund des Nachbars war einige Tage nicht zu sehen und deshalb habe ich unseren Nachbar gefragt wo der hund ist und er hat gemeint "Der Hund wurde mir weggenommen",deshalb stelle ich mir die Frage was er gemacht haben könnte.

Theorie und Praxis liegen hier sehr weit aus einander. Theoretisch, wenn man sich um den Hund nicht kümmer, ihn verwahrlosen läßt, kein Fressen gibt etc. oder wenn man den Hund mißhandelt. Wenn es dann zur Anzeige kommt wird dies kontrolliert und Auflagen gegeben. Wenn es sich nicht bessert, dann kann der Hund weggenommen werden. Leider passiert oft gar nichts oder zu spät. Im Grunde interessiert es kein Schwein. Es gibt aber noch eine Möglichkeit wo es definitiv schneller passiert. Wenn der Hund grundlos oder zu extrem einen Menschen beißt bzw schwer verletzt - am extremsten, wenn ein fremdes Kind verletzt wird. Dann kommt der Hund sehr schnell weg. Je nach Situation und Hund, kann es sein, daß dieser auch getötet wird. Wenn´s um das menschliche Wohl geht, dann sind Ämter fix. Wenn es um das Wohl des Tieres geht, interessiert es niemanden. Leider.

Nana, Ihr Tierschützer, jetzt kommt mal erst wieder runter! Niemandem wird ein Tier "weggenommen" ohne Grund!!! Wer auch immer einen Hund (o.ä.) hält, muß Verantwortung tragen. Wenn die Haltung miserabel ist, kommt zum Glück der Tierschutzverband in Aktion, und das ist richtig so. Wenn Ihr Eure Tíere artgerecht und ordentlich behandelt, passiert ja auch nix. Also, alle mit reinem Gewissem...freut Euch an Euren Viechern (lieb geéint!!!

Was möchtest Du wissen?