Wann kann eine Änderung des Vornamens vorgenommen werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Namensänderung ist nur aus wichtigem Grund zulässig. Der liegt . E. bei dir nicht vor. Da müsstest du wohl schon ein paar psychologische Gutachten vorlegen...

Die Möglichkeiten der Änderungen regeln sich nach dem Namensänderungsgesetz und der Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen (NamÄndVwV)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin hier kein Experte, bin aber sicher, dass man diese Namensänderung über das zuständige Standesamt erreichen kann. Also Termin ausmachen, hingehen, Personalausweis und Geburtsurkunde bzw. Familienbuch mitbringen und verhandeln. Ich denke, dass es keinen großen Widerstand geben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von godlikegenius
09.02.2017, 07:29

Ich bin hier kein Experte, bin aber sicher, dass man diese Namensänderung über das zuständige Standesamt erreichen kann.

Dann werde ich am kommenden Montag eine kleine Show abziehen und den Antrag auf Änderung meines Vornamens stellen.

http://www.vorname.com/namensaenderung.html

0

Damit wird niemand eine Namensänderung begründen und umsetzen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der alte Name erinnert denjenigen an die "kranken" Zeiten, und er möchte mit dieser Vergangenheit abschließen.

Wenn das die Begründung für eine Namensänderung sein soll, dann wird man sich die Frage gefallen lassen müssen, ob die psychische Krankheit wirklich bereits überstanden sei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?