Wann kam der Sprung auf Modulare Computer Hardware?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dass es IBM nicht mehr gibt halte ich für ein Gerücht.....

https://de.wikipedia.org/wiki/IBM

Was genau meinst du jetzt mit Modular?

Dass man den Prozessor per Hand einsetzen kann bzw die Grafikkarte einstecken kann?

Die PCI Steckkarten bzw den Bus gibt es seit ca 1991 zumindest wurde er damals von Intel spezifiziert.

Vor dem PCI gab es den ISA Bus dieser wurde um 1980 von IBM Entwickelt und dafür gab es auch schon Steckkarten.

Selbst für die alten Rechenmaschinen während des zweiten Weltkriegs, welche noch aus Relais bestanden und gar nicht wirklich Computer im heutigen Sinne waren, gab es schon "Module".

Allerdings wurden die eben nicht in einen Bus gesteckt sondern, da wurden die Einheiten angelötet, von da her war es kaum Modular, aber theoretisch hätte man anstatt der Gleitkommaeinheit von Konrad Zuse auch eine andere kompatible anschließen können.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bus-Architektur kam mit den IBM PCs in den 80ern. Das begann als 8-bittiger XT-Bus, wurde dann 16-bittig (ISA-Bus) und 32-bittig (EISA-Bus). Dann kam PCI als neuer Standard und das führte zum heutigen PCI-Express.

Bei den Home-Computern der 80er und frühen 90er waren allenfalls die Spitzenmodelle mit vergleichbaren Bus-Systemen ausgestattet. Dadurch waren Homecomputer billiger und setzten sich im Privatbereich durch, während in der Industrie mehr Geld in die Hand genommen wurde.

Am Ende gewann der IBM-kompatible PC - aber die Preise gingen in den Keller. Dadurch war das Geschäft nicht mehr so profitabel und nicht nur die Home-Computer Hersteller sondern auch viele PC-Hersteller der ersten Stunde verschwanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage, dass es mit der Einführung des IBM PC's (lt. Wikipedia am 12.08.1981) passiert ist. 

Sicherlich gab es vorher schon Ansätze modularer Rechner - aber mit dem IBM PC wurde letztlich die Ära des "Personal Computers" eingeläutet. Der PC besticht durch seinen modularen Aufbau, seinen flexiblen Einsatz und dem damit einhergehenden stringenten Einsatz von Standards. Dadurch ist es möglich geworden, dass sich rund um den PC ein Erweiterungsmarkt etablieren konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab eigentlich im Personal Computer bereich nie Etwas anderes, nur hatten halt viele Hersteller eigene Standards wie man es Heute noch bei iMacs sehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?