Wann ist Verjährung?

3 Antworten

Ja da ein rechtlicher Titel besteht, hast die Schulden nun 30 Jahre an der Backe oder begleichst sie früher.

Gläubiger haben aber 30 Jahre Zeit, ihre Forderung einzutreiben und dies auch mit Hilfe von Inkassounternehmen, Gerichtsvollzieher und Vermögensauskunft. Im Grunde das Ganze drum her rum.

Theoretisch ewig. Jede Vollstreckungshandlung lässt die 30 Jahre Verjährungsfrist von neu beginnen. Wenn der Gläubiger also nicht irgendwann aufgibt, verjährt das in der Praxis nie.

Ich meine die Zinsen die sind verjährt seit 31.12.15 komplett oder nur 3 jahre

0
@meisterstroee

Zinsen, die im Titel selbst ausgerechnet sind, verjähren nach 30 Jahren. Alle aus Sicht des Titels zukünftigen Zinsen 3 Jahre zum Jahresende, es sei denn, es werden mindestens alle 3 Jahre Vollstreckungshandlungen vorgenommen oder Sie werden gesondert tituliert.

1

Titulierte Ansprüche verjähren nach 30 Jahren.

Was möchtest Du wissen?