Wann ist Lügen in der Philosophie erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann dir zwar keinen Philosophen nennen, der das Lügen gutheißt, aber ich kann dir haufenweise Situationen aufzeigen, in denen das Lügen zumindest als gute Alternative in Betracht gezogen werden könnte.

Zwei Beispiele auf Anhieb:

1) (Fantasiebeispiel:) Mein Kind (evtl. mit Behinderungen) hat es zum ersten mal geschafft, seine Schnürsenkel zu binden. Ich sage "Das hast du toll gemacht. Du bist großartig. Ich bin stolz auf dich."
In Wahrheit weiß ich aber, dass mein Kind in der Entwicklung weit zurück liegt. Mir ist nicht bewusst, dass mein Kind eine "Lernschwäche" hat. Ich denke mir "Wurde aber auch Zeit. Wie kann man sich nur so dusselig anstellen und es so spät erst gebacken bekommen?", will mein Kind nur nicht demotivieren.

2) (Fantasiebeispiel:) Jemand will Selbstmord begehen, weil er sich für zu dick hält und sich für einen Loser hält. Ich sage ihm, für so dick, wie er meint sich zu sehen, empfinde ich ihn gar nicht und wenn er es immer und immer wieder probiert, wird er einen Weg finden, sein Leben zu meistern. Das sage ich ihm aber nur, weil ich nicht möchte, dass er sich umbringt. In Wahrheit halte ich denjenigen für einen Loser und für viel zu dick.

__________________

Die Wahrheit kann verletzen, insbesondere die subjektiv empfundene Wahrheit.

Jede Aussage kann eine subjektiv empfundene Wahrheit sein, auch bspw. dass auf der Sonne Marsmenschen leben.

Wenn ich eine Aussage, die gegen meine Überzeugung ist, äußere, dann kommt es immer auf die Intention an, wenn man moralisch richtig handeln möchte. Will ich jemandem zum persönlichen Vorteil schaden, will ich die Welt verbessern oder möchte ich einfach mal etwas Blödsinn reden? Das ist das Entscheidende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruth Lapide hat erklärt, das es auch in der Bibel Notlügen gibt sogar bei den Engeln.

Der dritte Engel, geht zu Sarah ins Zelt hinein, als sie gerade für Gäste kocht. Auch das ist wichtig: Man muß alle Gäste annehmen, als wären sie Brüder und Schwestern. . Die Bibel sagt an der Stelle , daß sie den Gästen erst Milch und Fleisch serviert: Sie hat also die koscheren Speisegesetze schon vorweggenommen.. Dieser Engel sagt jedenfalls zu Sarah: "In einem Jahr wirst du ein Kind bekommen, einen Knaben sogar."** Daraufhin bricht sie in schallendes Gelächter aus und sagt: "Was, mit dem Alten?"** Sie sagt auf Hebräisch: "wadni saken." Dieser hebräische Ausdruck ist hier sehr wichtig. Denn der Knabe wird nachher Jizchak heißen.

Sarah lacht also ganz auffallend und meint, daß das mit "dem Alten da" wohl nicht mehr ginge. Sie glaubt es also nicht. Aber der Engel sagt: "Doch, doch. Ich komme in einem Jahr wieder, und dann wirst du einen Sohn haben." Er geht hinaus zu den anderen zwei Engeln und zu Abraham. Abraham hat das Gelächter gehört und sagt erschöpft: "Lamah se zahakah Sarah?" "Warum lacht Sarah?" Das ist im Hebräischen ein Sprichwort geworden. Daraufhin ist der Engel aber verlegen, weil auch Engel verlegen sein können. Denn gemäß einer guten orientalischen Tradition kann man einem Mann unmöglich ins Gesicht sagen, daß seine Frau gesagt hätte, er sei alt. Das wäre unmöglich. Und da biegt der Engel die Aussage um, und das ist wichtig, denn das kann man bei Trauungsgesprächen so schön anbringen: Um des Familien- und Ehefriedens willen biegt ein Engel in der Bibel eine Aussage um und behauptet, Sarah hätte gesagt, sie sei zu alt, um ein Kind zu gebären. So sind alle zufrieden, und die Sache nimmt ihren Gang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klassisch katholisch (jesuitische) Antwort: Lügen ist immer ein Verstoß gegen die Wahrhaftigkeit, niemand muss aber in jeder Situation die ganze Wahrheit sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?