Wann ist jemand ein Dualist? ( Dualismus / Philosphie)

4 Antworten

Ich lese gerade den Parmenides ((* um 540/535 v. Chr.; † um 483/475 v. Chr.), in dessen Fragmenten über das SEIN bereits steht, dass es zu den irrigen Meinungen der Menschen gehört, dass sie das einheitliche SEIN in Gegensätzlichkeiten, sprich in dualistischer Logik in Polaritäten mit eigenständiger Existenz auftrennen. In Wirklichkeit (Wahrheit der Gottheit) gibt es nur ein SEIN und darin z.B. Skalen von hell bis dunkel, die man nicht willkürlich in eine Eigenexistenz von Tag und Nacht mit allen angehängten mystischen Ummantelungen aufsplitten kann. Nach Parmenides gibt es also auch kein Leib-Seele-Problem, da letztlich beides einem einzigen SEIN angehört und nur unsere menschliche Betrachtungsweise eine künstliche Trennung vollzieht.

Aus: http://basisreligion.reliprojekt.de/dualismus.htm

Der DUALISMUS (gemeint ist hier der philosophische!) ist die Weltanschauung, die die Einheit der Welt leugnet und alles, also auch unser gesamtes Leben, als von den Gegensätzen von gut und böse betroffen sieht und sozusagen in diese Rubriken einsortiert.

Dabei werden nun alle möglichen und unmöglichen Gegensätze konstruiert, die entweder rein spekulativ sind (weil niemand nachweisen kann, ob diese Gegensätze Dinge betreffen, die es wirklich gibt, also etwa Gott und Teufel oder Himmel und Hölle oder Diesseits und Jenseits), bei denen das eine die Funktion des anderen ist (wie Geist und Materie oder Leib und Seele) oder die reine physikalische Eigenschaften betreffen (wie Licht und Dunkel), die sich nun wirklich kaum für eine Einordnung nach Gut und Böse eignen.

> "Der DUALISMUS (gemeint ist hier der philosophische!) ist die Weltanschauung,"

Das ist aber eine Religionsseite, die du angegeben hast, keine Philosophieseite.

> "als von den Gegensätzen von gut und böse betroffen "

Nein, das wäre ein spezielle Form des Dualismus. "Dualismus" alleine sagt noch nicht, dass ein gut-böse-Gegensatz gemeint ist.

Einen Dualismus, der einen gut-böse-Gegensatz behauptet, würde man manichäisch nennen. Vergleiche http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Manich%E4ismus.html

0

Was ist der Unterschied zwischen Religion, Philosphie und Pychologie?

Hallo,

Ich bin selbst gläubige Katholikin und würde jetzt gerne wissen, wo der Unterschied zu Philosphie oder Psychologie liegt.

Wenn man zum Bsp. in der Schule Philosphie lernt, wo gibt es dann inhaltliche Unterschiede im Vergleich zur Religionslehre? Ist Philosophie das gleiche nur ohn Gott oder wie ist das? Und was ist eigentlich mit Psychologie?

...zur Frage

Set wann gibt es die Schmiede?

Ich möchte gerne wissen wo sie dran ist die Schmiede Gift und woher sie herkommt

...zur Frage

Was ist die Gerechtigkeit, wenn sie für jeden etwas anderes sein kann? Gibt es eine absolute Gerechtigkeit?

...zur Frage

Woher wissen Vögel wann sie in den Süden fliegen müssen?

Die Wetterverhältnisse können jedes Jahr anders sein und ein Winter kann mitunter auch sehr schnell über uns hereinbrechen, aber die Zugvögel wissen wann es Zeit ist loszufliegen. Woher?

...zur Frage

Albert Camus - Zitat zum Absurden?

Guten Abend liebe Community, ich habe vorhin das Zitat "Im Gegensatz zu Eurydike stirbt das Absurde nur, wenn man sich von ihm abwendet" von Albert Camus gelesen und fand es sehr interessant. Aber kann mir jemand sagen, was der Hintergrund davon ist bzw. die Intention? Ich habe bereits recherchiert und versucht den Originaltext zu lesen, habe aber leider nichts davon verstanden, da mir das komplette Hintergrundwissen zu Albert Camus und der Existenzphilosophie fehlt. Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Die besten Plätze beim HSV?

Hallo, Ich wollte gerne wissen wo in der Imtech Arena der beste Platz ist. Lg Vanessa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?