Wann ist es der richtige Zeitpunkt für ein Baby?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ihr müsst euch auch sicher sein, dass keiner von beiden noch beruflich sich verändern möchte oder ihr für ein Haus sparen wollt, denn das kann man oft mit Kind vergessen auch wenn man anfangs meint, das geht schon. Heutzutage wird man schief angeschaut, wenn man so jung schon Mama wird, mich nervt das.

Ich glaube, du wirst eine perfekte Mami ;-) Weißt du auch warum? Du hast eine lange Partnerschaft, ihr steht beruflich fest im Leben, du schreibst mit sehr viel Herz, denkst darüber nach und willst das Leben vorher noch im realistischen Rahmen genießen. Du denkst neutral, hast keine zu hohen Ansprüche. Auch wenn ein Zeitpunkt nie perfekt ist, ist deiner wahnsinnig vorbildlich!

.

Ich selbst wurde mit 23 Mama, auch ein Wunschkind nach abgeschlossener Lehre, fester Partnerschaft und toller Wohnung. Dann gab es kurz nach der Geburt ein daramtisches, berufliches Ereignis, unser finanzieller Ruin. Möchte nicht genauer drauf eingehen, sondern nur sagen, dass selbst der perfekte Zeitpunkt schnell vorbei gehen kann. Man weiß nie, was kommt, und daher soll man auch nicht unbedingt auf den "richtigen" Zeitpunkt warten. Natürlich sollte man Beruf, Partnerschaft und Wohnung haben, aber alles andere ist nicht zwingend notwendig, auch wenns besser wäre. ich hoffe, du verstehst das jetzt nicht falsch :-)

.

Also viel Spaß im Urlaub und der Kinderplanung! Aber denke dran, dass du nicht sofort ab Absetzen der Verhütung schwanger wirst. Man braucht seine Zeit. Mein erstes Kind hat 4 Monate gedauert und aktuell "üben" wir schon 6 Monate.

.

lg

Johoney 10.02.2011, 18:02

Vielen lieben Dank, du hast das echt schön geschrieben. Das gibt echt Mut ;-) Un ich wünsche euch auch für das 2. Kind alles erdenklich Gute und viel Erfolg

0

Hallo, man kann nicht alles in seinem Leben planen. Aber man kann für gewissen Ziele die Voraussetzungen schaffen. um ein Kind in die Welt zu setzen ist es nicht immer nur wichtig die materiellen Sachen zu haben, sondern man muß auch gefestigt im Leben stehen und bereit sein alle Probleme in Angriff zu nehmen. Ein Baby hast Du maximal 18 Monate dann ist es ein kleiner Mensch mit eigenem Kopf und diesen Menschen mußt du als gute Mutter sein Leben lang begleiten. Ich bin allerding schon mit achtzehn Mutter geworden, mein Sohn ist jetzt 37 und ich habe es keinen Tag bereut. Viel Glück.

Alles schön durchdacht und geplant, gibts nichts zu meckern. Nur bist du dir sicher das du im Oktober schwanger wirst? Auf meine Älteste hab ich 1 1/2 Jahre gewartet und ihre Schwester kam nicht wie geplant 2 Jahre später, sondern 12 Jahre später. Kinder lassen sich im Kalender nicht planen wie ein Arzttermin.

Den "richtigen" Zeitpunkt gibt es irgendwie nicht. Man kann immer etwas finden, das nicht passt. ;-)

Deine Planung klingt doch ganz gut. Macht das so, letztendlich entscheidet das Kind, wann es kommen will und erst dann wirst Du schwanger werden.

Noch eins. Stress Dich nicht mit zu hohen Anforderungen an Dich selbst. Du wirst Fehler machen, wie wir alle. Es wird Momente geben, da wirst Du von deinem Kind total genervt sein und Dich fragen, warum Du eins wolltest. Das ist aber normal und gehört wohl irgendwie dazu.

Wünsche Dir alles Gute!

mit dem kind ist es nicht einfach,du nimmst dir da sehr viel vor kannst es auch nicht wenns dir zu blöd ist einfach wegstellen,es krempelt dein ganzes leben um,du kannst nichtmehr z.b diskos gehn oder so alles eingeschränkter

Mit Verantwortung kommst du als krankenschwester wahrscheinlich klar ;-)

Das klingt doch nach einem gar nicht so schlechten Plan. Hat nur einen kleinen haken: Schwangerschaften kommen nicht unbedigt auf Bestellung ;-)

Aber rein objektiv spricht nichts gegen den Zeitpunkt.

Die Reihenfolge stimmt nicht ganz! Erst schwanger, dann Urlaub, dan Wohnung! Es kann schon mal was mit der ersten Schwangerschaft deuern. Wir haben 6 Jahre auf unsere Älteste gewartet!

Also ich bin der Meinuung, dass man sich vorher ein finazielles Polster schaffen sollte.

Die genaue Zahl kenne ich nicht, aber ein Kind kostet die Eltern mehrere Hunderttausend euro. Eine Summe, die vorher durchgerechnet werden sollte...

Auch sind mir 22 Jahre subjektiv deutlich zu jung! vielleicht in 5 Jahren mal...

Hallo, dass ich ein Kind nicht bestellen kann, ist mir klar. Ich habe mich falsch ausgedrückt und meinte, dass ich so ab Herbst meine Verhütungsmittel weg lassen möchte.

Hallo, dass ich ein Kind nicht bestellen kann, ist mir klar. Ich habe das falsch formuliert. Ich meine, dass ich ab Herbst meine Verhütungsmittel absetzetn würde.

Wenn Ihr Euch einig seid, Eltern werden zu wollen, dann laßt den Dingen doch einfach ihren Lauf.

Alles andere ist für mich unsinnig.

Auf jeden Fall aber wünsche ich Euch gesunden Nachwuchs!

Solang er mit dem Kind auch einverstanden ist...

Was möchtest Du wissen?