Wann ist eine Rechnung der Telekom verjährt, bzw wie lange kann ein Inkassountern. diese einford

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo an den Thread-Ersteller und natürlich auch an alle anderen..

Auch ich habe gestern Post von EOS bekommen mit dem genau gleichen Text.

Insgesamt habe bzw hatte ich bei der Telekom 4 titulierte Forderungen offen, die Seiler&Kollegen eintreiben sollte. Angefangen 1999 (das kostete AOL bzw Internet noch 6 Euro die Stunde und Telekom noch oben drauf.(nix Flaterate ;))

2012 vereinbarte ich mit der Telekom das ich nun eine Forderung nach der anderen in Raten abzahle.

Bereits die erste Forderung ab bezahlt und bei der Zweiten bin ich schon über der Hälfte, so das Nummer 3 nun noch in diesem Jahr dran gewesen wäre. Nummer drei wurde aber nun an EOS abgegeben.

Abgesehen davon das dieses (selbst zensiert) Anwaltsbüro Seiler&Kollegen es nicht mal für nötig hält schriftliche Vereinbarung einzuhalten, oder mit wenigstens vorher mal mitzuteilen das Eos das nun übernimmt,, erhielt ich also nur den Brief von EOS, der offensichtlich genau so geschrieben wurde, wie der vom Thread-Ersteller.

Natürlich rief ich als erstes EOS an um herauszubekommen wie das nun möglich ist. Mir wurde am Telefon mitgeteilt das nach und nach nun EOS sämtliche Fälle der Telekom übernimmt, und Seiler&Kollegen behauptet sogar, das die Telekom Seiler&Kollegen den Fall weggenommen hätte, weil es zu lange dauern würde, und nach und nach nun alle Fälle der Telekom zu EOS wandern würden. Ich möchte nicht wissen was da wieder für ein Schmus getrieben wird. denn beide (Seiler und EOS) sitzen in Heidelberg, Allerdings kam der Brief von EOS aus Hamburg, aber die Vorwahl ist die aus Heidelberg..

Ganz egal wie, stinkt die Sache gewaltig, aber wenigstens bin ich in diesem Fall die penetranten Seiler&Kollegen los, denen es völlig egal war/ist das man nicht mehr als 697 Euro im Monat hat (dauerhaft arbeitsunfähig).

An den Threadersteller:

Da es sicherlich um eine titulierte Forderung handeln, wäre es quatsch auf einen gelben Brief zu warten, denn letztendlich kostet der nur wieder Geld. Ich denke auch nicht das EOS nun einen erneuten Mahnbescheid erstellen wird .... Seiler&Kollegen hatten bei mir in gleicher Sache über Jahre verteilt gleich mehrere Mahnbescheide für die gleichen Forderungen beantragt und damit die Endsumme explodieren lassen. Ganz egal ob sie von einer Betreuerin fristgerecht die Zahlungsunfähigkeit bekam, Seiler lies sich über 13 jahre verteilt immer wieder neue Dinge einfallen, die sogar bis zur Kontopfändung gingen.

Keine Ahnung wie es bei dir finanziell aussieht, aber mit EOS kann man zu mind. eher verhandeln (Vergleich) als mit den Rechtsverdrehern.

Ich sollte bei der Telekom fast 600 € (ursprünglich waren es mal 350 Euro) zahlen , jetzt bei EOS 650 € und nachdem ich am Telefon mit EOS verhandel habe, sind es nur noch 487 Euro. Nun schicke ich meine Bescheinigung vom Sozialamt hin, und kann dann in aller Ruhe 22 Euro jeden Monat überweisen.. Seiler&Kollegen hatte mich trotz meiner laufend bewiesener Zahlungsunfähigkeit (697€ Einkommen) , mich mit Mahnbescheiden oder Gerichtsvollzieher zugebombt und mich letztendlich mit der Androhung erpresst, das wenn ich nicht zahlen würde, ich dann einen Offenbarungseid leisten muss.

Für die Schlauen die jetzt wieder denken "ja was machste auch Schulden".... Bei mir hat meine Misere damit angefangen das ich als Selbstständiger (Auto Werkstatt) mehr für meine Kinder da sein wollte... Mutter wurde bei der BFA dringend gebraucht, und somit konnte ich von Mo-Do mich kaum noch um meine Werkstatt richtig kümmern, da ich ja für meine beiden Kinder da sein wollte und musste. Hinzu kam meine sich anbahnende Arbeitsunfähigkeit dank meines Rückens. Jeden Monat 8000 € (Miete für Wohnung und Werkstatt und alles drum herum) war nicht mehr möglich

Mit knapp über 30 niemals Schulden oder einen Kredit gehabt, Schufa, Creditreform, Infoscore usw. keinen einzigen Eintrag, sitze ich nun seid über 17 Jahren (bin jetzt 47) mit nicht mal 10000 Euro Schulden da wie ein Vollidiot, weil ich mir nicht mal einen Handyvertrag holen könnte. Habe mir gerade von den dreien meine Bewertung schicken lassen, und mein Score sieht dementsprechend aus. Das war es dann Deutschland, in diesem Land kann ich wohl die nächsten 20-30 Jahre mit meinen 697 Euro (zahle jeden Monat davon noch 140 Euro an meine Gläubiger) dahin vegetieren. Kein Wunder das unsere Kriminalitätsrate jedes Jahr erneut steigt, denn inzwischen geht es 100000den so. Besonders alleinstehenden Mütter mit Kindern die zwei Jobs haben und sich trotzdem noch Geld von Sozialamt holen müssen, weil es hinten und vorne nicht reicht., tun mir dabei besonders leid. Echt cool in einem Land zu leben das sich in den letzten 10 -20 Jahren um Billionen verschuldet hat, aber als kleiner arbeitsunfähiger Mann (der zahlt obwohl er es gar nicht braucht) mit knapp 10000 € Schulden dann wie ein Schwerverbrecher behandelt wird. Um kaum einer merkt es. Die tolle Schufa besteht zu 93% nur aus Banken. Ein Schelm wer dabei Böses denk?

Leider geht das aus dem Schreiben nicht hervor. Da steht die angebliche kundenkonotonummer und der Betrag von 435,-€. Dann schreiben Sie:

die Telekom hat uns mit der weiteren Bearbeitung beauftragt. Die Kanzlei Seiler..... ist in dieser Angelegenheit nicht mehr zuständig. Sie befinden sich seit längerem im Zahlungsverzug. Unsere Auftraggeberin ist nicht bereit eine weitere Verzögerung in kauf zu nehmen und erwartet jetzt einen Vorschlag wie sie die fällige Forderung ausgleichen möchten. Sollten Sie auf dieses Schreiben nicht reagieren können weitere rechtliche Schritte eingeleitet werden um die berechtigte Forderung unserer Auftraggeberin durchzusetzen. Das kann mit erheblichen Zusatzkosten verbunden sein blbabla... Alle zahlungen auf folgendes Konto unter ANgabe der ........ Nummer.

Für mich hört es sich nach Bauernfängerei an... bin mir aber nicht sicher.

mepeisen 07.03.2014, 14:45

wie gesagt, fordere die Infos einfach vom Inkasso an, wie oben von mir vorgeschlagen.

0

Unter der Voraussetzung, dass Deine etwas unklaren Angaben richtig sind, sieht die Sache so aus:

1) Es gab eine alte Forderung, die Du aber beglichen hast (nachweislich). Die von Dir unterschriebene Ratenzahlungsvereinbarung (eine solche Vereinbarung hemmt die Verjährung!) bezieht sich nur auf diese bereits vollständig bezahlte Forderung.

2) Jetzt kommt Seilermann mit einer neuen Forderung, die er von irgendwoher aus dem Ärmel zaubert. Für diese neue Forderung hast Du keine Ratenzahlungsvereinbarung unterschrieben und solltest das auch auf keinen Fall machen, weil das zum Neubeginn der bereits eingetretenen Verjährung führen würde. Wenn diese Forderung 10 Jahre alt und nicht tituliert ist (kein Vollstreckungstitel), dann ist sie jetzt verjährt und muss nicht bezahlt werden, selbst wenn die Gegenseite irgendwelche Belege beibringt.

Man kann m.E. so antworten wie von mepeisen vorgeschlagen und noch hinzufügen: "Ich mache von meinem Recht der Verjährungseinrede Gebrauch, da die Forderung älter als 10 Jahre sowie nicht tituliert ist, und da von mir für diese Forderung auch kein Schuldanerkenntnis unterschrieben wurde."

Man müsste halt erfahren aus welchem jahr die Forderung ist

Du gibst kaum verwertbare Infos hier :-//

Nichttitulierte Forderungen aus 2010 oder früher sind verjährt

Das Seiler an ein Inkassobüro abgibt ist seltsam

Verlink das Schreiben mal (Namen abdecken)

mepeisen 07.03.2014, 06:22

Wobei etwaige Stundungen u.ä. die Verjährungsfrist beeinflussen. Vom Grundprinzip her aber auch hier:

"Wertes Inkasso. Ich mache von meinem Recht der Einrede wegen Verjährung Gebrauch. Ich verlange binnen 14 Tagen die Vorlage einer Vollmacht im Original, einer Vertragskopie und Rechnungs- und Mahnungskopien, sowie Forderungsaufstellung. Bei Nicht-Vorlage ergeht ohne weitere Ankündigung Strafanzeige wegen versuchten Betrugs. Ich untersage die Speicherung meiner personenbezogenen Daten und die Meldung an Auskunfteien."

0

3, aber evtl. zum Rechtswalt damit.

Was möchtest Du wissen?