wann ist eine Baugenehmigung rechtskräftig

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Baugenehmigung wird einen Monat nach Bekanntgabe (§ 74 Abs. 1 S. 2 VwGO) bestandskräftig. Ein wenig müsst ihr euch also noch gedulden.

Ja klar, wir kennen uns alle noch viel, viel besser mit dem Recht aus als dein Notar.

Wer sollte es sonst klären, wenn nicht er?

Sächs. Baurecht: Darf ich einen Hühnerstall im Außenbereich errichten?

Ich möchte ein kleines Gartenhaus in meinem Gemüsegarten errichten, indem ein Hühnerstall und ein Geräteschuppen Platz finden soll. Der Garten befindet sich direkt am Haus, der Schuppen soll etwa in 30m Entfernung errichtet werden. Das Grundstück befindet sich in Sachsen im Außenbereich und im Landschaftsschutzgebiet. Es gibt keine direkten Nachbarn, nur landwirtschaftliche Fläche und angrenzenden Wald. Der Hof hatte früher immer schon etwas Landwirtschaft: eine Kuh, Schafe, Ziegen, Kaninchen, Hund, Katzen...

Meine Fragen:

**1. Darf ich nach Sächsischem Baurecht ein kleines Gartenhaus errichten?

  1. Auf was muss ggf. geachtet werden, dass das Gartenhaus genehmigungsfrei bleibt? Muss es ggf. "mobil" und umsetzbar gebaut sein? Oder bestimmte Grundflächen, Rauminhalte oder Bauhöhen nicht überschreiten?

  2. Gibt es ggf. eine Genehmigung als Nebenerwerbslandwirt oder wenn das Federvieh eine bedrohte Rasse ist...?**

Das Gartenhaus soll landschaftstypisch mit natürlichen Baumaterialien errichtet werden. Ich dachte an einen kleinen Sandsteinsockel und darauf Fachwerk mit Lehmgefach. Nicht riesig groß, aber so, dass 7-8 Hühner artgerecht gehalten werden können und dass Gartengeräte und Futter hieneinpasst. Das ganze mit Kletterpflanzen überrankelt und mit einem Draht- oder Stakketenzaun umzäunt.

Ich hoffe es ist alles ganz einfach. Es wäre doch lächerlich, wenn man auf dem Land lebt und keine Hühner halten darf. Im Innenbereich wäre das dann leichter - etwas absurd.

Ich freue mich über fachlich fundierte Ratschläge oder aber auch erfahrungsgetränkte Tipps!

...zur Frage

Carport?Baugenehmigung?

Hi Leute wenn ich mir selber ein Carport bauen will wo auch ein Schuppen dran ist brauche ich dann eine Baugenehmigung und wenn ja gibt es auch einen Weg die zu umgehen?

Danke!!

...zur Frage

Kosten einer nachträglichen Baugenehmigung?Wie häufig sind Schwarzbauten?

Hallo, Wir haben ein Haus geerbt mit 3 Wohnungen. Die DG Wohnung hatte mein Bruder bewohnt, sie war damals noch ohne Küche. Jetzt haben wir alle Wohnungen renoviert (Kosten 60.000 €) neue Fenster setzen lassen, zum Teil neue Elektrik legen lassen und die DG Wohnung mit einer Küche ausgestattet.Durch Zufall erfuhren wir , dass die DG Wohnung keine Baugenehmigung hat und dass wir ja keine schlafenden Hunde beim Bauamt wecken sollen. Wir werden jetzt einen zweiten Rettungsweg installieren lassen, damit niemand bei einem Brandfall zu Schaden kommt, bei der Brandversicherung sind drei Wohnungen gemeldet. Ich würde ja wenn es nicht zu teuer käme, die Wohnung nachträglich genehmigen lassen (und umbauen), habe aber Bedenken, dass alleine durch die Anfrage, was gemacht werden muss schon die Hunde wach werden:-) Was kostet eine nachträgliche Dämmung einer 30qm Wohnung? Die Mieteinnahmen sind nicht hoch, rechnet sich das dann überhaupt? Wo erkennt man im Bebauungsplan, ob ein Ausbau des Dachbodens grundsätzlich erlaubt ist? Danke für Rückinfo Carla Nickel

...zur Frage

Baugenehmigung für Außentreppe in Gartenanlage?

Hallo, ich möchte in meinen Garten eine Außentreppe aus Holz Bauen . Die Treppe soll über einen 11 Meter langen und c.a 40° Steilen Hang angelegt werden. Die Befestigung soll mittels Fundamenten Geschehen. Benötige ich dafür eine Baugenehmigung ? Kennt sich damit jemand baurechtlich aus ?Bitte nur Antworten mit sachlichen Hintergrund , nicht raten oder denken . Vielen Dank .

...zur Frage

Brauch ich zum errichten einer Außentreppe eine Baugenemigung?

Hallo!

Ich möchte an einem Haus außen eine Treppe in die 1.Etage anbringen, damit die Wohnung von außen erreichbar wird. Der bestehende Treppenflur im Haus soll zu der unteren Wohneinheit dazu gefügt werden, da die bestehende Holztreppe sehr baufällig ist (unbegehbar selbst für Bauzwecke). 

Daher haben wir überlegt eine Tür in die Wand zu bauen, wo bis jetzt ein Fenster ist und außen eine Treppe (Holz vom Zimmermann oder Metall) zu montieren. Kennt sich damit jemand baurechtlich aus? Bitte nur Antworten mit sachlichen Hintergrund, nicht raten oder meinen.

Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?